Gilt die "Aufschaltung" einer Brandschutzanlage als Mietnebenkosten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man schaue sich die Betriebskostenverordnung an und darin die Definition "Betriebskosten". Demnach sind  das Aufschalten keine Betriebskosten. Betriebskosten sind Kosten die regelmäßig wiederkehrend entstehen. Was im Übrigen bestimmte Betriebskosten sind, ist in der BKV aufgelistet. Diesen Part wirst du nicht finden. Im Übrigen gilt generell, dass nur vereinbarte und angefallene BK umgelegt werden dürfen, das nur nebenbei. Wenn es sich um keine BK handelt, ist es auch nicht relevant ob vereinbart oder nicht.

In welcher Höhe wurdest du belastet? Du brauchst, wenn vereinbart!!, nur Wartungskosten bezahlen (nach antlg. Wohnfläche).

Das Aufschalten gehört zu den Investitionskosten der Anlage. Derartige Kosten sind immer vom Vermeter zu tragen.

Vielen lieben Dank! Das war echt hilfreich! Ich werde in der Verordnung nachsehen und mit Verweis darauf an meinen Vermieter schreiben.

Wie gesagt sind durch die "Aufschaltung" Mehrkosten für 2014 von knapp 10000€ für das gesamte Gebäude entstanden, was umgelegt auf meinen Anteil etwas mehr als 200€ macht, die ich zuviel zahlen müsste, da es ja offensichtlich Vermietersache ist. Ganz nach dem Motto "man kanns ja mal probieren". Mal sehen, wie die Firma reagiert :)

0

Aufschaltung ist nach meinem Wissen so etwas wie Freischaltung. Hier also der Anschluß der Brandschutzanlage an das "Netz" der Feuerwehr.

Das wäre eine einmalige Sache, folglich nicht als Betriebskosten umlegbar.

Selbst wenn vertraglich vereinbart.

Auch ich Rate dringend Einsicht in die Originalbelege beim Vermieter zu fordern.

Das zu gewähren ist er verpflichtet. 

Super, vielen Dank für die Info. Das würde auch erklären, warum in diesem Jahr dieser enorme Posten plötzlich dazu kommt. Ich werde meinen Vermieter einfach noch weiterhin ein bisschen ärgern und die Orginalbelege einfordern, eine selbst geschriebene Austellung ist ja schließlich schnell geschrieben.

0
@partymary

Hinweis:

Die selbst geschriebene Aufstellung der Kosten in der Abrechnung ist rechtlich in Ordnung.

Die Belege darfst Du beim Vermieter einsehen. Zusenden muß er sie nicht.

0

Nur die Kosten des laufenden Betriebes sind über die Nebenkosten umlagefähig. Der Einbau der Anlage selber bzw. die dadurch anfallenden Kosten muss der Vermieter tragen.

Mein Problem ist nur, dass ich mit dem Begriff "Aufschaltung" nichts anfangen kann und nicht weiß, ob das etwas mit der Wartung zu tun hat oder ob hier etwas neues eingebaut wurde.

0

Rundfunkgebühr - Beitragsservice - Mahnung/Nachzahlung

hallo liebe leute

ich hätte da mal eine frage in der hoffnung das mir jemand weiter helfen kann oder einen guten rat hat

da ich vergessen hab, oder eigentlich auch die briefe ignoriert habe :-/ , habe ich jetzt eine saftige mahnung von 393,85€ von dem ARD / ZDF Beitragsservice bekommen. so ein mist, ich war echt in der annahme diese rundfunkgebühren seien keine pflicht, und da ich kein fernseh, radio oder sonstiges nutze habe ich das leider ignoriert, und den letzten brief/mahnung habe ich gar nicht gelesen

hätte ich das gewusst hätte ich das natürlich sofort gezahlt, aber nicht jeder mensch kann doch alles über rechte und pflichten in deutschland wissen, ich finde es echt heftig

daher die frage: kann ich diese mahn kosten irgendwie umgehen oder entschuldigen? kann ich irgendwas tun um die kosten zu senken? es ist auch so unverständlich dar gestellt in dem mahn brief, ich kapiere das nicht da steht: betrag der mahnung =277,70€ , offene forderung ab 04/2014 =115,88€

der brief kommt von "westdeutscher rundfunk appellhofplatz1 köln" also ich denke das es kein fake ist

also, ziemlich dumm gelaufen bin ich da denk ich mal, aber vielleicht hat von euch jemand eine idee oder einen guten rat?

vielen dank schon mal beste grüsse

...zur Frage

Der Abfallwirtschaftskosten ist nicht im Mietvertrag vereinbart.

Hallo, unser Vermieter möchte die Müll Container trennen das jeder Mieter seinen eigenen Container bezahlt, über Abfallwirtschaftskosten steht in unserem Mietvertrag nix, ist das möglich, oder muss es bei der Nebenkostenabrechnungen mit dazu berechnet werden.

...zur Frage

In Haus von verstorbenem Opa einziehen - Nebenkosten etc?

Hallo,

also vor kurzem ist mein Opa verstorben und nun steht sein selbst gebautes und abbezahltes Haus frei.

Mein dad hat 2 Geschwister und ich habe keine Ahnung wer das Haus geerbt hat, oder ob es auf alle 3 aufgeteilt wurde.

Jedenfalls wollte ich rein theoretisch wissen, wie die Nebenkosten allgemein ca ausfallen würden. Also es gibt 2 Stockwerke und einen Keller, aber es ist nicht sonderlich groß (falls diese angeben helfen)

Also ich frage nach einer ungefähren einschätzung :)

...zur Frage

Steuererklärung Student mit Arbeitslosigkeit und Ausbildung im selben Jahr - WISO-Steuersoftware?

​Hallo zusammen und fröhliche Weihnachten, ich nutze die Zeit um mich in das Thema Steuererklärung einzuarbeiten. Dazu habe ich mir nun Steuer:Mac 2015 gekauft (um die Erklärung für 2014 zu erledigen)

Nur stellt mich direkt das erste Jahr, für das ich mir nun die Abgabe der Lohnsteuererklärung vorgenommen habe, vor ein Problem mit dem ich nicht umgehen kann. Mein Jahr 2014 bestand aus Abschluss meiner Berufsausbildung am 18. Juni 2014, dann dreimonatiger Arbeitslosigkeit und Anfang Oktober dem Beginn meines Studiums. Ich beabsichtige die Kosten für mein Studium als Verlustvortrag geltend zu machen (Werbungskosten da Zweitausbildung, wenn ich richtig informiert bin), damit ich meine Ausgaben in den Jahren in denen ich irgendwann (toitoitoi) gute Arbeit haben werde, steuermindernd angerechnet bekomme. Nun gibt es ja den Zeitraum vorm Studium, nämlich Arbeitslosigkeit und Ausbildung. Sind diese Posten mit anzugeben? Wenn ja, dann müsste ich im WISO-Steuerprogramm einzelne "Lebensabschnitte" anlegen? Immerhin habe ich während der Ausbildung auch schon Lohnsteuer, Kirchensteuer und Soli abgeführt? Während der Arbeitslosigkeit habe ich nichts abgeführt. Oder kann ich die Erklärung sozusagen nur für Oktober bis Dezember erstellen und den Zeitraum davor außen vor lassen?

Es wäre nett, wenn mir als Newbie jemand helfen kann, wenn nicht, kann ich das aber auch gut verstehen smiling smiley Vielen Dank.

...zur Frage

Mietnebenkosten auch nach Auszug weiter abgerechnet bekommen.....

Ist das Legitim?

Folgendes: Ich bin letztes Jahr am 31. Juni aus meiner Wohnung ausgezogen. Der Vertrag lief auch nur bis dahin. Nun kam gestern die Nebenkostenabrechnung vom letzten Jahr und dabei viel mir auf, das alle Kosten, die auf die Vermieter umgelegt werden können, stets die Gesamtjahressumme als Rechnungsgrund genommen wurde, das durch Anzahl der Mietparteien (5), das durch 365 Tage, und dann mal meine 181 Tage gerechnet wurde. Also Bsp.: Posten Grünschnitt: Gesamtkosten im Jahr 600,- EUR / 5 /365 x 181 Tage = 59,51 EUR.

Nun ist es so, das es bis zu meinem Auszug zwei mal Rasen gemäht wurde, danach noch drei mal.

Soll heisen, dass ich von den nach meinem Auszug gemähten Rasen keinen Nutzen hatte, aber trotzdem mit bezahlen soll.

Desweiteren, haben im letzten Winter, also nach meinem Auszug, die Mieter sich dafür entschieden, ab da für den Winterdienst eine Firma zu beauftragen, was mir natürlich jetzt auch mit in Rechnung gestellt wurde. Vorher gab es das nicht, ich wurde dabei auch nicht gefragt, warum denn auch, ich wohnte ja da bereits nicht dort. Aber bezahlen soll ich es anteilig trotzdem. Und das kann und will ich nicht einsehen.

Meine Frage daher, wie sieht da die Rechtssrpechnug aus, ist das Legitim?

Anmerkern möchte ich noch, das die Wohnung nach meinem Auszug nicht wieder vermietet wurde.

...zur Frage

Nebenkosten noch gültig?

Moin Moin Meine Frage ist folgende: Wir haben bis Sept.2016 in.Wohnung 1 gewohnt. Sind von dort in Wohnung 2 gezogen. Leider war in Wohnung 2 auch im Sept. Schluss (Fulminater Wasserschaden). Sind von da in.Wohnung 3 gezogen. So jetzt bekommen wir vorgestern eine Nebenkosten-Abrechnung von Wohnung 1 für das Jahr 2016. Wir standen immer mit dem Immobilienbüro, die die Wohnung vermietet haben, telefonisch und im Email kontakt. Jetzt bekommen wir gestern die Nebenkosten-Abrechnung die von der Post letzten Sept. Nicht zustellbar war. Wir wurden nie nach der neuen.Adresse gefragt, weder kurz per Anruf oder per Mail. Ist sie jetzt nicht verjährt?????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?