gilt das jugendschutzgesetz eigentlich auch im privaten bereich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Deutsche Gesetze gelten grundsätzlich innerhalb des Geltunsgbereich des GG. Wenn das Gesetz aber im Text räumliche Begrenzungen macht wie z.B. in der "Öffentlichkeit", dann ist der private Raum ausgenommen. Im Jugendschutzgesetz gibt es den öffentlichen Bereich, wie Diskos, Verkaufsräume etc. und den Umgang mit Trägermedien. Das sind Bilder, Filme, Bücher etc. Hier ist der private Raum nicht ausgenommen, daher ist die private Vorführung eines Pornofilm vor Jugendlichen oder Kinder strafbar.

ist sehr allgemein gefragt. Grundsätzlich gilt es da aber nicht, da greifen andere Sachen. Wenn Eltern zu Hause bis12 Uhr private Tanzveranstaltungen abhalten, dann darf auch ein Kleinkind daran teilnehmen und Rauchen und Alkohol trinken können die Eltern auch erlauben, wenn sie das für richtig halten. Z.B. bei der Geburtstagsfeier eines älteren Jugendlichen in kontrolliertem Ausmaß.

Erlauben die Eltern alles oder haben keinerlei Interesse an Erziehung und am Wohl des Kindes, dann ist das eher ein Fall für das Jugendamt als für das Jugendschutzgesetz (Verwahrlosung).

Es gilt in der gesamten Bundesrepublik, regelt aber nur Situationen, welche etwas mit Öffentlichkeit (Kneipe, Disko, Kauf von Tabak etc.) oder Medienkonsum (Videos, Kino, Computerspiele etc.) zu tun haben.

Wen nicht explizit dabei steht in der Öffentlichkeit oder so dan gilt es überall.

Ganz ehrlich? Lies es, dann weißt du die Antwort.

Nein, das Jugenschutzbesetz bezieht sich auf den Schutz der Jugend in der Öffentlichkeit, und im Bereich der Medien. http://www.gesetze-im-internet.de/juschg/

Zu hause sind die ltern das Gesetz, sie können sich auch nicht strafbar machen im Sinne des Jugenschutzgesetzes, nur im Rahmen ihrer Aufsichts- und Erziehungspflicht.

selbstverständlich.

RobertaKrumb 30.12.2013, 13:55

Innerhalb der Familie gelten Ausnahmen. Die Eltern dürfen ihren minderjährigen Kindern Alkoholgenuß und das Rauchen erlauben (wenn es solche Eltern geben sollte...)

0
bigsur 30.12.2013, 14:54
@Nussbecher

Nein, das tut es nicht. Lies es erst mal, bevor du spekulierst.

1
Zyogen 30.12.2013, 15:34
@Nussbecher

Nein, das liegt ganz einfach daran, daß das JuSchG zwar das Rauchen in der Öffentlichkeit sowie den Tabakverkauf regelt, aber nicht das Rauchen im Kinderzimmer. Ebenso verhält es sich mit Alkohol: Der Verkauf bzw. die Abgabe durch Gastwirte an Kinder und Jugendliche ist verboten - vom elterlichen Weinkellern steht nichts im Gesetz. Somit kann noch nicht einmal von "Ausnahme" gesprochen werden, sondern von einem durch das Gesetz nicht erfaßten Privatbereich.

2
uncutparadise 31.12.2013, 13:45

Das JuSchG gilt NICHT im privaten Bereich. Im privaten Bereich gilt die Erziehungshoheit der Eltern. Wenn die also die Reife Ihres Zöglings einschätzen und mit Ihrem 14jährigen bei Freunden bis 3.00 feiern und er dabei Bier trinkt, sie ihm Filme und Spiele ab 18 erlauben, ist das solange ihre Sache, bis sich negative Auswirkungen einstellen, die anderen auffallen und das Jugendamt auf den Plan gerufen wird.

0

Was möchtest Du wissen?