gilt das als selbstständig hilfe mit steuern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du musst eine freiberufliche Tätigkeit beim Finanzamt melden und für deine Dienstleistung MwSt berechnen, wenn sie in dieser Größenordnung sind. Darüberhinaus musst Du deine Einnahmen und Ausgaben schriftlich festhalten den Überschuss versteuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Seite würde mich interessieren.

Und wie schon gesagt wurde, ein Gewerbe anmelden als Dienstleister und dann dem Finanzamt melden. Geht auch rückwirkend ohne Probleme. Dann musst du eine simple GuV Auflistung erstellen und führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst das mind. beim Finanzamt anmelden (mit Steuernummer usw.). Dort wird auch idR die Einstufung vorgenommen, ob das künstlerisch-freiberuflich ist oder ein anzumeldendes Gewerbe darstellt. So oder so wird es auch noch um die Umsatzsteuerpflicht gehen. Das Finanzamt hilft dir da aber auch kompetent weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gewerbe anmelden und umgehend dem Finanzamt bescheid geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Hilfe die du suchst nennt sich Steuerberater. Der darf dir als einziges eine sachgerechte Antwort geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?