Gilt das als Schulabbruch bzw ist das möglich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gibt es einen Grund, warum du nicht wiederholen kannst? 
Und bis zu den Prüfungen ist es ja noch eine lange Zeit, kannst du deine Note in der Zeit nicht verbessern? :o 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

diefragerin44 25.02.2017, 15:25

gründe hat er  nicht genannt , laut ihm ist es schon beschlossen wobei englisch und deutsch bei mir sehr gute Fächer sind ... Bis zu den Prüfungen sind es noch 6 Wochen ca. 

0
Benjiroo 25.02.2017, 15:27
@diefragerin44

Ich könnte deinem Direktor in die Fresse hauen. 
Inkompetenter geht es einfach nicht. 

1
diefragerin44 25.02.2017, 15:30
@Benjiroo

Ich bin ehrlich gesagt sehr am verzweifeln , englisch 1,8 ; deutsch 2,7 ; Mathe 5,7 was zwar extrem schlecht ist jedoch gibt er mir nichtmal mehr eine Chance da ich in wenigen Monaten 18 werde und seine Worte gegenüber meiner Mutter waren : sie wird keinen Abschluss haben , sie schafft es sowieso nicht ... Etc 

0

Ja das ist möglich, wenn du danach weiterhin zur Schule gehst, beispielsweise Berufsschule, da du noch keine 18 bist, also noch schulpflichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Benjiroo 25.02.2017, 15:23

So läuft das nicht, wenn man keine 18 ist heißt das nicht, dass man der Schule verpflichtet ist. 
Man muss seine 9 Pflichtjahre beendet haben und dann kann dich keiner mehr dazu zwingen in die Schule zu gehen. 

0
braingebuged 25.02.2017, 15:28
@Benjiroo

Falsch. Ich zitiere:


"Wer denkt, dass nach Ende der Vollzeitschulpflicht Schluss ist, hat sich leider zu früh gefreut. Denn die staatlich verordnete Büffelzeit ist noch nicht beendet. Nun bist du nämlich noch teilzeit- oder berufsschulpflichtig. Das heißt, dass Jugendliche, die nach neun (oder in einigen Bundesländern zehn) Schuljahren nicht mehr in eine Vollzeitschule gehen, die Berufsschule besuchen müssen. Die Berufsschulpflicht dauert in der Regel drei Jahre, zumindest bis zum Ende der Ausbildung."

In NRW gilt die schulpflicht bis zum Ende des Schuljahres, indem man 18 Jahre alt wurde.

1
Benjiroo 25.02.2017, 15:56
@braingebuged

Wie kann es dann sein, dass ich nicht in die Schule gehen musste?
Ich hab da ein bisschen Eigenerfahrung, und ich kann sagen, dass ich nach Abbruch meines Abiturs NICHT mehr in die Schule musste. 

0
sachiko99 25.02.2017, 16:15
@Benjiroo

Weil die Vollzeitschulpflicht nicht am Stück absolviert werden muss!

Man kann durchaus, nachdem man die allgemein bekannte Schulpflicht von neun Jahren erfüllt hat, etwas anderes machen, beispielsweise ein FsJ.
Die Vollzeitschulpflicht sagt lediglich, dass du dich zwölf Jahre lang
mit "Zukunftsvorbereitung" beschäftigt haben musst, sei es in Form der Schule, einer Ausbildung, oder eines Studiums.

Wann das komlettiert wird, ist irrelevant, hauptsache, es passiert irgendwann.
Probleme gibt es meines Wissens erst, wenn man sich arbeitslos melden will, während die Vollzeitschulpflicht noch nicht komplett absolviert wurde.

2

was veranlaßt dich zu der Annahme dass es da besser klappt

liegt es an dir oder an den Lehrern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?