Gilt das als Berufserfahrung?

3 Antworten

Ja das ist Berufserfahrung. Für den Lebenslauf kannst du das also unter diesem Punkt anführen. Da könntest du auch Praktika reinschreiben.

Wenns dir fürs Motivationsschreiben nicht so gefällt reinzuschreiben du hättest 3 Jahre Berufserfahrung kannst du ja einfach ein bisschen umschreiben. Du konntest bereits Erfahrungen Sammeln denn du hast 3 Jahre in diesem Feld im Ausmaß von 20 Wochenstunden als Werkstudent gearbeitet.

Welche Erfahrung ist wertvoller ?

1- Praktika

2-WerkStudent

3- Hilfskraft an der Uni ?

0
@lolztsameem

Kommt drauf an wo du das gemacht hast bzw. was du da jeweils gemacht hast..

Außerdem ist die Dauer natürlich entscheidend.

0

Natürlich, wenn es auf dem gleichen, oder einem verwandten Berufsfeld ist.

Kann man sagen : Ich hab 3 Jahre berufserfahrung ? Obwohl es Werkstudent Stelle war und nur 20/Woche ?

0
@lolztsameem

Nochmal, es kommt drauf an, ob es um das Berufsfeld geht.

Bewerbe ich mich bei einem Steuerberater und habe während des studiums bei einem Steuerberater, oder in der Buchhaltung gearbeitet, dann kann ich schreiben ich habe 3 Jahre Berufserfahrung wegen einer Tätigkeit während meines Studiums.

War man in der Zeit als Kellner tätig, wäre zu schreiben, ich habe die Arbeitswelt bereits durch eine dreijährige Tätigkeit während meines Studiums kennen gelernt.

0
@lolztsameem

Du kannst schreiben, dass Du 3 Jahre Berufserfahrung als Werksstudent mitbringst.

1
@Novos

Praktika hab ich noch nie zu Berufserfahrung gezählt. Aber diese Formulierung "Berufserfahrung als Werksstudent" trifft es doch ziemlich gut.

0
@Kristall08

Mein Hauptaugenmerk wäre mehr, ob es das gleiche Berufsfeld ist.

Wenn Jemand zu mir käme udn würde sagen "ich habe Berufserfahrung" dann würde ich (wir machen Steuerberatung) Erfahrungen in Buchhaltung und Steuerwesen erwarten.

Ich habe gerade Jemanden eingestellt, aber der hat nicht "Berufserfahrung" geschrieben, sondern genau, was er gemacht hat.

0

ja, das gilt als Erfahrung.

Sind manche Studienbezeichnungen nicht weit hergeholt?

Wie oft lerne ich Studenten kennen die gerade ihr Abitur bekamen und sich nach Augenmaß für ein anspruchsvolles Studium entscheiden nur weil Sie gut lernen können? Die Kompetenzen, Social Skills sowie Berufserfahrung fehlen doch total so stelle ich mir schlecht vor, dass aus einem "Streber" mal eine führende Arbeitskraft wird.

...zur Frage

Kann ich auf diese Weise beruflich attraktiver auf Frauen wirken?

Wenn man bei einem Date sagt : ich bin noch Student . Wirkt man Loser oder ungeeignet .

Wenn ich neben dem Studium in dem gleichen Beruf eine Werkstudent Stelle 20Std./Woche habe, wird das besser sein ?

...zur Frage

Gute Idee freiwilligen Wehrdienst vor dem Studium?

Hallo, Ich habe vor nach mein Abi dieses Jahr ,den FWD beim Bund zu machen und danach an einer FH zu studieren. Meine Eltern meinen,dass es es reine Zeitverschwendung wäre und Schulkenntnisse für das Studium vergessen werde. Trotzdem würde ich gerne nach Abi mal was ausprobieren.

Was haltet ihr davon und wie sind eure Erfahrungen vom FWD?

MfG

...zur Frage

Student sucht 2. Standbein neben Studium - Rennfahren, Schaupielen?

Kann ich neben meinem Studium (BWL) irgendwelche andere Karriere wege betreten?

Ich würde gerne mit geilen Autos rennfahren, oder auch schauspielen? Es gibt so Rennfahrer schulen, aber das sind meist nur Wochenendkurse...

Hab gehört dass eine Rennfahrer Karriere meist über Go Kart Clubs beginnt... ???

...zur Frage

Gilt dualer Student als Azubi oder Student?

Beim Krankenkassenvergleich wird nach der Berufsgruppe gefragt. Sollte ich da als dualer Student "Auszubildender" oder "Student" angeben und inwiefern hat das Einfluss auf die Gebühren?

Thanks in advance!

...zur Frage

Selbstständigkeit Medienagentur/Online Business oder Computerfachhandel sinnvoll nach meinen Voraussetzungen?

Hi Freunde, könnte mir vorstellen selbstständig in der IT-Medienbranche zu werden. Das heißt alles was mit Online Marketing, Software und App Programmierung zu tun hat. Somit käme für mich eine Werbeagentur, ein Online Business oder ein Computer- und Handyfachhandel in Frage.

Ich möchte demnächst ein duales Studium in Wirtschaftsinformatik oder eine Ausbildung zum Informatikkaufmann/IT-Systemkaufmann machen und evtl. ein Medieninformatik Studium dranhängen oder benötigte Medien- und Programmierkenntnisse privat aneignen.

1) Machen diese Ausbildungs- und Studienformen dafür Sinn? Möchte aufjedenfall sofort Praxiserfahrung genießen.

2) Wie finanzier ich mir das ganze und organisiere den ganzen Geschäftsablauf? (Immobilienfindung und Kauf, Mitarbeiter, Produkte etc.)

3) Ich habe in meiner Stadt ein nicht gerade sehr hohes Ansehen (keine Kriminalität, nur paar Jugenderfahrungen und polarisierende Ansichten:D). Vielleicht ist bei mir auch evtl. nur die Diskrepanz zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung zu weit auseinander. Bis auf meinen Verwandtenkreis hätte ich da auch nicht viele Unterstützer bis auf 1-2 Freunde, da ich zwar sehr viele Leute kenne, aber zu vielen Leuten kein Kontakt hege oder aus der Vergangenheit schlechte Erfahrung mit habe (mind. 2-3 Jahre her). Ist das irrelevant solange ich mich von nun an gut vermarkte und meine Professionalität auf der Arbeit unter Beweis stelle? Bekanntlich kann man sich ja sein Image durch Mundpropaganda verderben oder ich denke einfach nur, dass ich der Mittelpunkt der Erde bin.

4)Wenn man selbstständig ist, sollte man vorallem in sozialen Medien und auch sonst darauf achten,polarisierende Ansichten in Themen wie Religion oder Politik zu vermeiden und möglichst objektiv zu bleiben, falls man es sich mit dem Kundenstamm nicht verbocken möchte oder?Oder darf man ruhig zwischendurch mit etwas Witz, um die Thematik etwas aufzuweichen, man selbst sein? Oder lieber objektiv und humorvoll(wegen Sympathie)? Ich habe einen sehr hohen Freiheitsdrang mich selber auszudrücken und mich für niemanden zu verbiegen, merke aber gleichzeitig, dass man sich damit viel verbocken kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?