Gilt blasse Haut in Deutschland auch als "vornehme blässe"?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein, heute nicht mehr, das war zu Zeiten um 1900 und noch etwa 20 Jahre danach der Fall. Ursprung dieser Meinung: Familien hatten Personal, das draußen arbeitete, sie selbst aber nicht. Gegenüber anderen war das sichtbar, wer sehr braun war, war nur Angestellter und blasse Menschen waren Chefs. Aber heute ist das nicht mehr der Fall, im Gegenteil, wer blaß ist wird schon mal für krank gehalten. Aber übermäßges Braunwerden, egal auf welche Art und Weise, ist nicht ungefährlich für die Haut.

338194 01.05.2010, 16:46

Danke für den Stern, freut mich, daß meine Meinung gelesen wird.

0

Ja genau so wie blaues Blut! Blässe galt damals als vornehm, weil es ausgesagt hat, dass du so wohlhabend bist, dass du nicht den ganzen Tag lang auf dem Feld stehst und der Sonne ausgesetzt bist, sondern unter deinem Sonnenschirm chillen kannst. Heutzutaged würde ich mal behaupten, ist es doch eher umgekehrt. Wer Geld hat kann sich regelmäßige Urlaube in den Süden ( oder Solariumgänge) gönnen.

Das war früher mal so die Leute haben sich unwahrscheinlich blass geschminkt. Heute ist denk ich einen gesunde Bräune sehr angesagt. Zu blass ist nicht, aber ganz braun ebenso.

Reine Geschmackssache, einige Frauen gefallen mir leicht gebräunt besser, andere finde ich mit blasser Haut sehr attraktiv. Je nachdem wie es passt.

manchen gefällst, andere gehen lieber auf die sonnenbank und sehen aus wie ein hummer

mir persönlich ist die hautfarbe völlig egal (außer dieser sonnenbankbräune)

das ist Geschmackssache...ich finds schön... (hab auch eher blasse Haut...)

2010 nicht mehr, es sieht einfach natürlich aus

ich find es hat was edles an sich. Und ich bin selbst extrem blass, werd oft it einem vampir verwchselt.Ích steh auch eher auf blasse Kerle. Hab ne vorliebe für Briten^^ Latinos sind bähhh

Was möchtest Du wissen?