Gilt bei der Krankenkasse (Barmer) der nachgehende Leistungsanspruch für mich nach § 19 SGB V bis Ende Februar?

2 Antworten

nein. der Anspruch auf nachgehenden Leistungsanspruch besteht nur zwischen zwei sozialversicherungspflichtigen Tatbeständen fort.

wenn du also zum 31.1. aus dem ALG1 ausscheiden würdest und nur den Februar auf Reisen gehen würdest, und ab 1.3. wieder ALG1 beziehen würdest, dann würde es gehen.

für dich, da du etwas länger reisen willst, gilt, dass du bereits ab dem 1.2. eine freiwillige Versicherung bezahlen musst.

Ich kann die Frage jetzt selbst beantworten: Da sich durch meine Abreise ins Ausland nicht direkt ein versicherungspflichtiges (Arbeits-)verhältnis nahtlos anschließt, greift die Nachversicherungspflicht in diesem Falle nicht.

Aok, Krankengeld und Probleme

Hallo,

ich habe ein kleines Problem. ich war bis 04.02 im Krankenhaus und hab auch Krankengeld bezogen.

Nach meiner Entlassung hab ich mich (unwissentlich) zu spät bei meinem Arzt gemeldet. In der Zeit gab es auch einigen Telefonischen verkehr zwischen mir und der AOK.

Am 10.03. bekam ich schlieslich einen Anruf von meiner Krankenkasse, indem mir mitgeteilt wurde, dass mein Krankengeldanspruch zum 04.02. verfallen ist. Ich hab mich natürlich sofort bei der Arbeitsagentur gemeldet und mich arbeitssuchend gemeldet.

Jetzt habe ich ein Loch zwischen dem 04.02. und dem 10.03. indem ich weder Krankengeld noch ALG1 gekomme. AOk bezieht sich auf die Belehrung die ich zu dem Thema erhalten habe und die Arbeitsagentur übernimmt erst ab meiner Meldung zur arbeitssuche.

Heute hab ich einen Brief erhalten, indem mich die AOK fragt, wo ich in dieser Zeit versichert war.

Meine frage ist nun, ob die AOK für diese Zeit meine Versicherung übernehmen muss (mein gedanke war die Nachversicherungspflicht) und ob ich die Versicherungskosten selber tragen muss.

...zur Frage

Krankenkasse, Anspruch auf nachgehende Leistungen?

mein Arbeitsverhältnis wurde zum 31.03.2011gekündigt, an diesem Tag wurde ich krank, Krankenkasse lehnt Krankengeldzahlung ab,Begründung, am 01.04.2011 bestand kein Versicherungsverhältnis mit Anspuch auf Krankengeld.

Habe mich am 17.05.2011 arbeitslos gemeldet und beziehe nun Arbeitslosengeld.

Für den Personenkreis der Versicherungspflichtigen ist im Gesetz ein nachgehender Anspruch auf Leistungen vorgesehen, solange kein anderweitiger Versicherungsschutz besteht und keine Erwerbstätigkeit ausgeübt wir, längstens für einen Monat nach dem Ende der Mitgliedschaft (s. § 19 SGB V). Dieser nachgehende Anspruch überbrückt den Zeitraum bis zum Eintritt einer neuen Versicherungszeit innerhalb eines Monats.

Mein Widerspruch am 14.04.2011 bei der Barmer GEK wurde am 13.07.2011 abgelehnt , sowie der Anspruch auf nachgehende Leistungen nach § 19 Abs 2 SGB V

Nun fordert die Barmer GEK rückwirkend vom 01.04.11 - 16.05.11 Mitgliedsbeiträge in Höhe von Euro 220,05

Habe ich wirklich keinen Anspruch auf nachgehende Leistungen und muss ich nun auch noch nachträglich die Mitgliedsbeiträge zahlen??

...zur Frage

ALG I Zuweisung zu einer Maßnahme

Hallo,

ich hoffe, ich finde hier Anwort: Ich bin seit 16.10.2011 arbeitslos und arbeitsuchend gemeldet und beziehe seit dem ALG I. Von Seiten der Arbeitsagentur habe ich außer der finanziellen Zuwendung keinerlei Unterstützung bei der Jobsuche erhalten. Nun, kurz bevor mein Leistungsanspruch endet (15. 10.12) erhalte ich ohne vorheriges Gespräch oder ähnliches eine „Zuweisung in eine Maßnahme zur Aktivierung und berufliche Eingliederung gem. § 45 I 1 SGB III“ mit Zuweisungsbeginn 08.10.2012 und Zuweisungsende 02.12.2012.

Besteht über den 15.10.2012 denn überhaupt eine Mitwirkungspflicht (so wie ich das Gesetz lese, nicht) und hab ich irgendeinen anderen Vorteil (bin ich wenigstens krankenversichert?). Geld wird es ja wohl nicht mehr geben, oder? Mein Anspruch ist ja dann aufgebraucht.

Wie verhalte ich mich jetzt am besten? Ich denke, ich müsste vom 08.10. bis 15.10. an dieser Maßnahme teilnehmen. Es kann doch aber nicht im Sinne der Agentur sein, jemanden für eine Woche in einer Maßnahme zu haben, die für 8 Wochen konzipiert ist.

Danke in Voraus

...zur Frage

Arbeitsagentur abmelden? Wie?

Ich hoffe ihr nehmt euch die Zeit meines Problems, wenn ich das so nennen kann.

Ich beziehe Arbeitslosengeld 2 und das noch bis Ende des Monats, weil ich ab dem 01. September 2014 eine Ausbildung beginnen werde.

Die Arbeitsagentur möchte mir bis Dezember 2014 noch 43 Euro überweisen, da ich eine eigene Wohnung habe. Für 40 Euro muss ich jede Woche eine Menge von Dokumenten ausfüllen und da ich sowieso schon im Stress bin, möchte ich mich da abmelden. Heißt, ich will das Geld nicht. Ich will mit der Arbeitsagentur nichts zutun haben.

Meine Frage ist, kann ich mich bei der Arbeitsagentur einfach abmelden? Und wenn ja, wie?

Ich bedanke mich im Voraus.

...zur Frage

Neuer job , muss man Geld ans Jobcenter zurückzahlen.?

Hallo, und zwar beziehe ich momentan noch alg 2 , aber ab Februar bin ich dann noch in einer Beschäftigung, würde ich noch Geld vom Arbeitsamt im Februar überwießen bekommen?weil ich meinen Lohn erst mitte März bekomme , was wäre dann mit den Monat Februar dann hätte ich ja nichts...wie läuft das denn ab ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?