gilt Autotuning als wertsteigerung oder minderung beim verkauf?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Beim Tuning ist zu unterscheiden, was getunt wird. Ist es eine rein optische Aufwertung z. B. Spolier e. c. oder wird am Motor oder Fahrwerk etwas gemacht. Im ersten Fall ist es eine Frage des Geschmacks, ob das Entprodukt einem besser als die Serie gefällt. Bei Änderungen am Motor und Fahrwerk ist zu bedenken, dass diese Umbauten, wenn sie auch entsprechend genutzt werden, oft auf die Lebensdauer gehen. Bei einem Wiederverkauf sind sie deshalb aus meiner Sicht eher wertmindernd. Bei allen Umbauten ist aber zu beachten, dass diese Umbauten eine Zulassung für die Strasse haben, da es sonst beim nächsten TÜV oder bei Polizeikontrollen zu grösserem Ärger führen kann.

Wie schon in manchen Antworten zu lesen war gibt es gewaltige Unterschiede beim Tuning.Grundsätzlich gilt,das Du Dein Auto für Dich "schön machst" was im Falle eines Verkaufs der nächste davon hält ist eine andere Sache.Nach meinen 42 Autos seit 1984 und den gerade gekauften Autos für meinen Sohn und meine Tochter haben diese sich auch aufgemotzte Autos (3er BMW) ausgesucht.Das was ich bezahlt habe war der normale Gebrauchtwagenpreis,der eine hat Zubehör für knapp 2000.- Euro verbaut und der andere fast 3000.- Euro.Diese Ausgaben waren für ihn,ich habe ihm das Geld nicht "mehr" bezahlt,soll heissen : Verlust beim Verkauf. Ein lückenloses Checkheft und ein sauberer Zustand das ist eine Wertsteigerung im kleinstem Maß über dem eigentlichem Wert. Dafür hätte ich auch mehr ausgegeben,aber nicht für Kaspertuningteile aller ebay.

Im "allgemeinen Automarkt" gilt Tuning nicht in dem Sinne als Wertverlust, jedoch wird dadurch kein Mehrelös erzielt (zumindest in der Regel).

Grund: Die Masse bevorzugt ein Fahrzeug im Serienzustand.Wichtig ist hierbei Zustand des Fahrzeugs (Laufleistung, allgemeiner technischer Zustand), auf den Kosten für das Tuning bleibt man meist sitzen.

Optisch stärker oder stark getunte Fahrzeuge wird man nur im entsprechenden Community oder Scence-Kreis noch halbwegs anständig los.

Sinnvollste Lösung: Der anständige Tuner verwahrt die Originalteile auf, baut beim Verkauf das Fahrzeug in den Serienzustand zurück und verkauft die Tuningteile einzeln.

PS: Ich rede von Autos, die der Normal-Bürger fährt. Nicht von Fzg die von einem Edeltuner aufgewertet wurden

z.b. die firma RUF pimpt ausschliesslich porschefahrzeuge. das kostet ein paar tausender und die autos steigen dadurch im wert da sie wie einzelstücke bewertet werden.

Als Wertsteigerung, wenn es proffessionell gemacht ist. Selbsttuning eher als Minderung

Wenn ich ein Tuning-Fan bin ist es sicher eine Wertsteigerung.

Wenn mich Tuning aber nicht "antunt" ist es ein klarer Wertverlust.

Wen es professionell gemacht ist, ist es eine Wertsteigerung....wenn man aber mal so auf die Straßen guckt und schaut was da alles als "getunt" rumfährt, da wird einem schlecht...vor allem wenns ein 1.0er ist, mit nem Dachrinnenrohr als Auspuff...

Dann werden die armen kleinen 1,0er Maschinen ständig gedroschen...

Was möchtest Du wissen?