Giftiger schlangenbiss überleben?

6 Antworten

unsere einheimischen Giftschlangen...wie z.B die Kreuzotter sind für gesunde Menschen ungefährlich...der Biss ist zwar schmerzhaft, aber man stirbt nicht daran.

Anders sieht es bei Herzkranken...älteren Menschen...Kleinkindern und Säuglingen aus. ..da ist ein sofortiger Besuch in einer Klinik dringend notwendig, um den Kreislauf zu stabilisieren.

Bei hochgiftigen Schlangen auf anderen Kontinenten...wie z.B der Taipan...die Mamba...Kobra etc.. zählt jede Minute. Deren Nervengift ist so stark, dass das vegetative Nervensystem blockiert wird, was unter anderem zu Lähmung der Atemwege führt....das Blut so verdickt, dass es nicht mehr fliessen kann ...etc.....da hilft nur ein schnellstmöglich verabreichtes Gegengift. Aber auch dann gibt es keine Garantie, dass der Gebissene überlebt...oder keine bleibenden Schäden davonträgt.

Jemand der privat solche Giftschlagen halten will, muss eine strenge Prüfung ablegen, und ist verpflichtet Gegengift für jede einzelne Art in Reichweite zu haben.

Du kannst den Biss jeder tödlichen Schlange überleben. Denn Schlangen sind bei ihrer eigenen Verteidigung hin und wieder nicht besonders "großzügig" mit ihrem Gift. Sie brauchen es ja für die Jagd und es dauert eine ganze Weile bis sie wieder neues Gift produziert haben. Deshalb halten sich manche Schlangen bei der Verteidigung zurück und drücken längst nicht alles was sie haben in die Wunde des Angreifers. Das gilt für alle Giftschlangen, denn bei jeder Art von Schlangenbiss gab es bereits Überlebende.   

*Du kannst den Biss jeder tödlichen Schlange überleben*

aber nur mit dem nötigen Gegenmittel innerhalb einer gewissen Frist....sonst würden in Indonesien...den Philipinen...SriLanka...etc. nicht jährlich hunderte von Menschen sterben...weil sie kein Gegengift zu Hause haben.

Nur kommt so was nicht in die Zeitung...weil`s ja niemanden interessiert.

Schreib bitte nicht solch einen Quatsch...wenn Du null Ahnung hast..

 

0
@xttenere

Ich habe nicht geschrieben "du überlebst garantiert jeden Biss einer tödlichen Schlange." Immer erst den Text richtig durchlesen, dann das Gehirn einschalten und dann antworten.

0
@Fuchssprung

dann lern Du mal richtig schreiben....ich hab`s nämlich so gelesen, wie du es geschrieben hast....und bei Dir steht nirgend was von Gegengift.

Also den Ball mal schön flach halten und höflich bleiben.

0
@xttenere

Ich kann doch nichts dafür dass du dir einbildest, man überlebt nur mit einem Gegengift. 

0
@Fuchssprung

dann bete einfach, dass Du von einer hochgiftigen Schlange wie z.b dem Taipan oder einer Mamba gebissen wirst....dort hilft nämlich nicht mal das Gegengift immer.

Aber da Du auch dieses dementieren wirst, mit Deinem hochqualifizierten Wissen, wünsch ich Dir einen schönen Abend

0
@xttenere

Ich denke es wird wohl nichts nützen, wenn ich dir von einem trockenen Biss erzähle. Deshalb wünsche ich dir auch einen schönen Abend.

0

Gute Frage ist keine besonders geeignete Methode, um für eine Geschichte die wissenschaftlichen Hintergründe zu recherchieren. Hier kann jeder seinen persönlichen Mist schreiben, und du müsstest das, was du hier erfährst, hinterher mehrere Male gegenprüfen.

Ich kann dir aber folgenden Tipp geben: mit Google solltest du leicht herausfinden, welche Schlangen in der Gegend, wo deine Geschichte spielt vorkommen und welche davon besonders gefährlich sind. Dann googelst du nochmal betreffende Schlangen (es werden sicher mehrere Arten vorgeschlagen) und liest nach, welche Risiken es bei Bissen gibt und welche Symptome der Gebissene hinterher hat. Vielleicht findest du ja sogat einen Erfahrungsbericht, den du in deine Geschichte einbauen kannst.

Was möchtest Du wissen?