giftgas info

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Giftgase des 1. Weltkrieg wurden vor allem als als Gelbkreuz und Grünkreuz berüchtigt.

Gelbkreuz-Granaten bestanden aus Senfgas und Lewisit

Senfgas ("Lost", "Yperit"): ** Der Vorschlag zur Verwendung als Giftgas kam im Jahr 1916 von den beiden deutschen Chemikern Wilhelm **Lommel und Wilhelm Steinkopf, beides Mitarbeiter von Fritz Haber am Kaiser-Wilhelm-Institut. . Der Name Lost entstand aus den beiden ersten Buchstaben ihrer Nachnamen.

Der erste Einsatz von Schwefellost im 1. Weltkrieg erfolgte am 12. Juli 1917 durch deutsche Truppen; taktisches Ziel war, die deutsche Ausgangslage für den erwarteten britischen Angriff bei Ypern zu verbessern (daher der Name Yperit). Schwefellost wurde wegen der entstellenden Verletzungen, die es verursacht, im letzten Jahr des 1. Weltkrieges zu einer der gefürchtetsten Waffen. Allerdings wurden durch Schwefellost weitaus weniger Soldaten getötet als durch Phosgen.

Phosgen ist ein sehr giftiges Gas, dessen Geruch als süßlich faul (faulende Bananenschale oder feuchtes Heu) beschrieben werden kann. Es wurde in England 1812 entdeckt, als Chlorgas zu Kohlenstoffmonoxid addiert wurde. Der Einsatz von Phosgen als chemischer Gaskampfstoff (Grünkreuz) war für den Großteil der etwa 90.000 Gastoten des Ersten Weltkriegs verantwortlich.

Lewisit ist ein Chlorgas, dessen Giftaufnahme über Haut, Atemwege und den Magen-Darm-Trakt erfolgt. Lewisit stört massiv den Stoffwechsel. Ähnlich wie die Loste reagiert es auch mit DNA-Molekülen Auf der Haut erzeugt Lewisit sofort ein starkes Brennen, nach große Blasen und tiefen, schmerzhafte Entzündungen.

Grünkreuz wurde im Ersten Weltkrieg als Lungenkampfstoff in Granaten verwendet, um das Giftgas über weitere Entfernungen zielsicher zum Einsatz zu bringen.Die Bezeichnung Grünkreuzgranate stammt daher, dass die Granaten während des Ersten Weltkriegs mit grüner Farbe gekennzeichnet wurden. Die Kappe des Zünders war grün lackiert und auf dem Boden der Kartuschen befand sich ein grünes Kreuz. Zum Einsatz kam es erstmals am 31. Mai 1915 bei einem Angriff der Deutschen bei Ypern. Hierbei wurde es in einer Mischung aus 95 % Chlorgas und 5 % Phosgen eingesetzt

Für Grünkreuzgranaten wurden Phosgen, Diphosgen und Chlorpikrin als Kampfstoffe verwendet. Bald wurde zum wirksameren reinen Phosgen übergegangen. Später wurden ganz allgemein Lungenkampfstoffe mit Grünkreuz bezeichnet.

Andere Giftgase, die im 1. Weltkrieg zum Einsatz kamen, waren Blaukreuz und Weißkreuz.

Blaukreuz ist ein Nasen- und Rachenkampfstoff, der sehr reizend auf den Nasen-Rachen-Raum wirkt.Munition mit diesem Gas war im 1. WK mit einem blauen Kreuz gekennzeichnet.Der erste Einsatz fand am 10. Juli 1917, also 2 Tage vor dem ersten Einsatz von Gelbkreuz, statt. Es drang durch die Atemschutzfilter der damaligen Gasmasken und wirkte so stark reizend, dass sich die Soldaten die Gasmasken herunterrissen („Maskenbrecher“), sodass sie gegen die Angriffe mit Grünkreuz ungeschützt waren. Zusätzliche Filterscheiben ( „Schnappdeckel“ ) halfen zwar, erschwerten aber das Atmen sehr. Häufig wurden Granaten verwendet, um Blaukreuz auch über weitere Entfernungen zielsicher zum Einsatz zu bringen. Dazu wurden mit dem festen Kampfstoff gefüllte kleine Flaschen in die Granate eingesetzt und mit geschmolzenem Sprengstoff umgossen.

Weißkreuz ist ein Augenkampfstoff aus Brom- und Chloraceton, der Reizungen oder Verletzungen der Augen, aber auch der Atemwege hervorruft und Kampfunfähigkeit bewirkt. Die Deutschen gaben ihm im 1. WK diesen NAmen wegen der Kennzeichnung der Granaten.

Zum Giftgaskrieg im 1. WK lies

http://tinyurl.com/3b3kjku

.

Im Iran/Irak Krieg (8 Jahre. Beginn war 1981)sind Chemische Waffen von Saddam gegen Iran und die Kurden im eigenem Land eingesetzt worden. Die Chemischen Waffen, darunter auch Giftgas bekam Saddam aus 50 Internationalen Firmen. Darunter 24 Firmen direkt aus den USA. von Deutschland, Frankreich und England kamen die restlichen Firmen die für Saddam Chemische Kampfmittel herstellten und ihm zur Verfügung stellten. Deutschland übrigens auf Platz 2(Firma Siemens als Beispiel). Sie wurden geliefert um sie gegen Iran ein zu setzen. Darunter waren Senfgas (Lost), Tabun, Sarin und VX. Im Video ab Minute 4:30 siehst du Die Angriffe der Irakis gegen Iran und die Kurden im eigenem Land die zu der Zeit vom Iran Besetzt waren. Weiteres kannst du im Wiki Link unten sehen.

Also das Giftgas über das ich am meisten weiß, ist Senfgas, Gelbkreuzgas, ET-TT oder C4H8IC2S. Es wurde erst mals von den Deutschen eingesetzt und zwar in dem die einfach gewartet haben, bis der Wind sich günstig dreht und dann einfach die Fässer, aufgemacht haben. Es verbrennt einem die Haut und die Lugen, man kann es aber mit Kalkwasser abwaschen und eine Gasmaske tragen. Später wurde es auch von der Artillerie in Granaten verschossen.

Wer zuerst das Giftgas einsetzte, die Mittelmächte oder die Alliierten, lässt sich nciht genua sagen.
Giftgas war eine neu entwickelte Waffe im ersten Weltkrieg und wurde hauptsächlich mittels Handgranaten, jedoch auch mit Artilleriefeuer verschossen.
Neben Artillerie und Maschinengewehren, war Giftgas die gefürchteteste Waffe im Krieg.
Dagegen halfen nur Gasmasken, welche man jedoch nicht lange tragen konnte.
Praktisch war auch, dass das Giftgas in jede Fuge dringen konnte und zusätzlich einen größeren Wirkungsradius hatte als Explosiv-Granaten.

Am besten informierst Du Dich aber auf anderen Seiten und notfalls auch Wikipedia.

Hallo. Gerne kann ich es dir ausführlich erklären. Aber du brauchst bei google nur einfache Stichwörter eingeben ( " Entstehung Giftgas " - " Hintergrund Giftgas " - " Erfindung Giftgas " usw. ) und hast alles schwarz auf weiss vor dir stehen.Wenn du nichts findest oder Erklärungen benötigst, schreibe ich dir hier im Eingabefeld alles rein.

Tipp : Such nach allem rund um Fritz Haber. Dabei kommst du unweigerlich auf das Giftgas im 1. und 2. Weltkrieg. Um es dir einfacher zu machen und das Thema einzuschränken, würde ich mich mit dem Giftgas Zyklon B beschäftigen ( 2. Weltkrieg ). Dazu gibt es viele Infos.

ja 2. weltkrieg kann ich nicht nehmen es geht um den 1 weltkrieg und verwendung des giftgases.

aber danke (:

0

Hay Also... am besten guckst du hier: http://is.gd/OBVYbh Dort ist alles schön ausführlich angegeben :) Viel Glück bei deinem Referat

danke (:

0

Hi, war deutsche Erfindung, 1. Wk. Chlor + Lost. Italiener benutzten Giftgas gegen Abessinien (1935). Zuletzt im Irak gegen aufständische Kurden und gegen Iran verwendet. Gruß Osmond http://www.grin.com/de/e-book/118760/der-chemische-krieg-gas

also es wurde in granaten mit der artillerie verschossen.die lunge veretzte ohne maske.

Was möchtest Du wissen?