Gibt es in der Pubertät auch was positives?

11 Antworten

es gibt gar nicht so wenig positives.... dein körper verändert sich... du wirst erwachsen.... du verliebst dich das erste mal.... du hast eine ausrede für vieles... ich wünsch dir eine schöne zeit (ist es ja bei mir auch ;) )

Aber klar doch. Habe auch so einen pubertierenden Jungen zu Hause. Manchmal ist er furchtbar anstrengend. Pöbelt herum und motzt. Aber da steckt nichts Anderes dahinter, als die Selbstfindung. Mit anderen Worten, er testet sich aus. Ich als Mutter finde das spannend, zu beobachten, wie aus meinem Baby ein Großer wird. Und ein Hübscher. STOLZ!!!

Alles ist offen, alles ist möglich. Die eigene Persönlichkeit entwickelt sich und man kann sich ausprobieren, ist aber immer noch etwas beschützt.

klar gibt es etwas Positives. Man kann sein Fehlverhalten immer auf die Pubertät schieben... man verliebt sich oft und das ist doch ein tolles Gefühl! Man wird größer und wird auch vor fremden mit mehr Respekt behandelt. Ich wurde mit 14 Jahren schon überall gesiezt. Ich kam in die Disco rein und wurde nie kontrolliert. Meine Freiheiten wurden größer und ich durfte mehr Verantwortung übernehmen. Ich durfte jobben gehen und somit mein Taschengeld aufmöbeln, wovon ich mir mein eigenes Mofa leisten konnte. Mir wurde viel mehr erlaubt und meine Eltern schenkten mir mehr Vertrauen, welches ich nie missbraucht habe. Man fühlt sich einfach reifer, erwachsener und man ist nicht mehr klein und unerfahren. Sieh deine Pubertät man nicht so negativ. Du veränderst dich und lässt langsam deine Kindheit hinter dir. Es ist eine spannende Zeit, an die du dich dein ganzes Leben erinnern wirst. Erlebe dein Leben bewußt und freue dich auf deine Zukunft. Sich zu entwickeln und zu lernen ist doch eine tolle Erfahrung. Du merkst jetzt doch schon, dass du kein Kind mehr bist. Ich weiß, es ist schwer, weil man oft nicht weiß, wohin man gehört. Mal fühlt man sich wie ein kleines Kind und man schon total erwachsen. Aber tröste dich. Allen anderen in deinem Alter geht es genauso. Wir haben es alle geschafft und du wirst es auch. Setze dir Ziele und verfolge diese, dann wirst du auch viel Freude an deiner Entwicklungszeit haben. Schade, dass deine Mutti keine positiven Erlebnisse an ihre Pubertät hat. Ich stand mir zwar auch oft selbst im Wege, aber es war eine große Zeit der Entwicklung, die ich in guter Erinnerung behalten werde. Ich wünsche dir noch sehr viel Spaß in deinem Leben. Lache viel und weine wenig ;-) Alles wird gut!

Das gehirn sortiert sich neu. Ein Pubertierender hat das Gehirnstadium eines Kleinkindes im alter von ca. 4 Jahren. Natürlcih wissen teenager mehr als die Pampersrocker aber es arbeitet dann genauso langsam. dafür ist es dann DANACH um so besser 'programiert'. Die Zeit der Pubertät kann außerdem auch mal ganz lustig sein. ;D Pickel in Smily form eines mitschüöers sind immer wieder nette gesprächsthemen. Jeder ist mal dran. Keine sorge. ;)

Was möchtest Du wissen?