Gicht mit 16

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sprich am besten mit Deinem Arzt darüber, denn er kennt die genaue Diagnose und vor allem den Rest Deiner Krankengeschichte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo lilaal,

mit Gicht kann man ohne nennenswerte Einschränkungen leben. Also kein Grund zur Sorge.

Allerdings ist Gicht bei einem 16jährigen Mädchen ziemlich unwahrscheinlich. Der von dir genannte Harnsäurewert ist zwar leicht erhöht, aber für Gichtanfälle noch zu niedrig.

Ich bitte dich nochmal einen Facharzt aufzusuchen. Entweder einen internistischen Rheumatologen oder einen Nierenfacharzt. Es gilt andere Krankheiten auszuschließen die auf den ersten Blick ähnlich aussehen. Z. B. Pseudogicht, Psoriasisarthrtis oder eine andere Ursache für den erhöhten Harnsäurewert (Ursache für eine mögliche sekundäre Gicht).

Viele Grüße Placeboforte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
lilaab 29.03.2013, 00:13

ich war bei 3 ärzten und die haben mich untersucht und haben alle 3 festgestellt das ich gicht habe sie haben alles andere untersucht und es war nichts zu finden und ich habe gichtanfälle gehabt und habe sie noch

0

Gicht ist nicht lebensgefährlich.

Bei einem Gichtanfall hast Du so viel Harnsäure im Blut, dass der Körper das in Kristallen in den Gelenken ablegt. Diese Kristalle machen dann die Gelenkprobleme und können auch dauerhafte Gelenkprobleme machen. Im Gichtanfall ist der Blutwert daher meist wieder normal. Man muß also mehrfach Blut kontrollieren um Gicht wirklich festzustellen.

Es gibt heute sehr gute und wirksame Mittel die den Wert dauerhaft im Griff haben. Aber man muß auf seine Ernährung achten. Die richtige Ernährung heißt purinarm. Da kannst Du bei Google mal ein wenig drüber nachlesen und dann mit Deinem Arzt mal über alles sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
lilaab 29.03.2013, 00:15

ich habe mich schon ein wenig erkundigt und eigentlich geht das ja schon seit september 2012 und die haben öffters mein blut untersucht und alles ...

danke

0

Du warst doch bestimmt bei einem Arzt um diese Diagnose gestellt zu bekommen? Warum hast du nicht zugehört, der wird dir bestimmt gesagt haben was du darfst und was du sein lassen solltest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
lilaab 26.03.2013, 23:31

ja war ich auch aber der hat die diagnose meiner mutter per telefon mitgeteilt weil ich in der schule war und er hat dazu nichts gesagt...

0

ganz einfach: keine tierische produkte mehr essen + pflanzliche die auch dazu führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?