Gicht lebensgefährlich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, bei Gichtanfällen muß unbedingt die Purintabelle eingehalten werden, damit es nicht zu einer chronischen Gicht führt. Bei einer chronischen Gicht gehen die Schmerzen, z.B. an den Zehen, nicht mehr weg. Wenn in dieser Phase der Gicht nachlässig bei der Behandlung verfahren wird, wird die Beweglichkeit immer mehr eingeschränkt und die Schmerzen werden immer stärker. Mit der Gichtniere besteht dann sogar Lebensgefahr. Hier ein Link: http://gesundheitsratgeber-gicht.de/buch/chronische-gicht.htm . Ich wünsche deinem Familienmitglied alles Gute und dir auch eine gute Kontrolle.

Hallo, ich bedanke mich recht herzlich für deine Auszeichnung, ich habe mich sehr darüber gefreut. LG Selig

0

Nein, Gicht ist nicht akut lebensgefährlich. Wenn Gicht seeeehr lange nicht behandelt wird, können sich Nierensteine und später ein Nierenversagen entwickeln. Was aber beim heutigen Stand des Wissens und der Medizin eigentlich nicht mehr vorkommt.

Informiere Dich über Gicht. Sie lässt sich gut behandeln; mit Gicht muss es einem nicht schlechter gehen als ohne Gicht. Lies mal hier: http://gichtinfo.de

Hi Polditier, obwohl hier viele Information gesammelt ist, finde ich diese 10 Tipps echt interessant : http://www.cherryplus.com/news/ernaehrung-bei-gicht zB wusste ich nicht, dass Kirschen ein "Präventionsmittel" gegen Gichtanfall ist. Das ist etwas ich auch auf der Ärztezeitung gelesen habe und ich dir empfehlen kann. Gruß Pet.

Belaste den Fuß nicht, das hatte meine Freundin auch schon.:'/ Ja ist/kann lebensgefählich werden. Denn wenn du ihn belastest verteilt es sich noch schneller und mehr in deinem Körper und landet beim herzen. Ich würde damit sofort zum arzt gehen.

Er war sogar im KH und dann wurde er nach drei Tagen nach Hause entlassen. Eigentlich etwas kurz finde ich..

0
@polditier

ja meine freundin auch aber bei ihr war es schon kurz vor der obersten grenze. Also nich belasten und ab ins KH!

viel glück:)

0

Was möchtest Du wissen?