gibts wirklich was übernatürliches?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wieso denn nicht? man kann doch auch träumen oder auf drogen dinge sehen ich glaub nicht das das alles nur einbildung ist ich hab selbst ein paar krasse erfahrungen gemahct und naja ich denke einfach es gibt mehrere dimensionen / welten auch welche die wir nicht sehn können aber wir spüren sie doch immerwider ich glaub das wir den ganzen rätseln bald auf der spur sind ich hab letztens erst was über geister gefunden ich bin nich gut drin sachn zu erklären aber ich versuchs mal katzen usw orientieren sich doch mithilfe von (pheromonen) und jetz soll es auch bekannt sein das Menschen auch solche Pheromone abgeben besonders wenn sie in Panik sind das heisst wenn ich jetz iwo panische todesangst vor etwas habe gehn wir davon aus in meinen Haus seh ich jetz n Geist hab angst alles mögliche am besten sterb ich dann noch in diesen haus unter grosser angst dann sind diese Pheromone DA! und jeder der da hinkommt auch wenn er die geschichte nicht kennt kriegt n ganz komisches gefühl nämlich MEINE angst spürt er dann ich denke es gibt sinn vielleicht konnte man sich früher noch an sowas orientieren ... das tun ja tiere heute noch... würde sinn ergeben nur leider is damit nich geklärt ob ich echt was gesehn hätte oder es mir nur einbilde aber ich glaub träume usw sind auch echt sonst könnt ich sie ja nicht sehn oder? die erklärung das man Halloziniert is für mich kein beweis was is wenn hallozination einfach ein zustand is wo man eben sowas wie eine tür zu ner anderen dimension öffnet.... ich weis nur eins aus persönlicher (schlimmen) erfahrung HAB KEINE ANGST egal ob es echt is oder nicht ich bin diese belästigende macht nur losgeworden als ich mich gewährt hab ich dacht nur egal ob es einbildung is oder nich das is der weg es zu bekämpfen und es gibt genug leute die das auch kennen.... 

Hallo Heval2000,

ich möchte mich in meiner Antwort auf die Frage beschränken, ob es Dämonen gibt. Lange bevor Gott den Menschen erschuf, erschuf er Engel, mächtige Geistwesen, denen Gott bestimmte Aufträge gibt. So wurden einige der Engel auf die Erde gesandt, um Menschen bestimmte Botschaften zu überbringen. Die meisten der Engel blieben Gott bis heute treu. Der erste jedoch, der gegen Gott rebellierte war der Engel, der uns heute als Satan der Teufel bekannt ist. Ihm folgten später noch andere Engel und zwar in der Zeit vor der Sintflut. Sie nahmen Menschengestalt an und gingen mit Frauen auf der Erde Verbindungen ein.

Der Bibelbericht sagt: "Nun geschah es, als die Menschen auf der Oberfläche des Erdbodens zahlreich zu werden anfingen und ihnen Töchter geboren wurden,   daß dann die Söhne des [wahren] Gottes die Töchter der Menschen zu beachten begannen [und gewahrten], daß sie gut aussahen; und sie nahmen sich dann Frauen, nämlich alle, die sie erwählten" (1.Mose 6:1,2). Dass es sich bei den "Söhnen des wahren Gottes" um Engel handelte, zeigt der Vergleich zu einem anderen Bibeltext: "Und die Engel, die ihre ursprüngliche Stellung nicht bewahrten, sondern ihre eigene rechte Wohnstätte verließen, hat er mit ewigwährenden Fesseln unter dichter Finsternis für das Gericht des großen Tages aufbehalten" (Judas 6,7).

Diese abgefallenen Engel werden in der Bibel Dämonen genannt und üben, zusammen mit ihrem Anführer, Satan den Teufel, einen verderblichen Einfluss auf die Menschen aus. Das heißt aber nicht, dass sie regelrecht Gewalt über alle Menschen haben und sie nach Belieben quälen oder sie krank machen können.

In den Tagen Jesus wird zwar von Personen berichtet, die z.B. einen "stummen Dämon" hatten oder in einem anderen Fall bekam ein junger Mann epileptische Anfälle. Doch in beiden Beispielen waren die betroffenen Personen regelrecht von Dämonen besessen. Normalerweise geschieht das jedoch nur dann, wenn sich jemand mit Spiritismus beschäftigt und zulässt, dass Dämonen Gewalt über ihn ausüben. Ansonsten können die Dämonen oder Satan uns nicht krank machen. Sie hätten zwar grundsätzlich die Macht dazu, doch hat Gott ihre Möglichkeiten beschnitten. Würde Gott den Dämonen freie Hand gewähren, so kannst Du Dir sicher sein, dass entweder niemand mehr am Leben wäre oder jeder von uns mit allerlei schlimmen Krankheiten geschlagen wäre. So aber hat Gott ihre Macht begrenzt.

Wie bereits gesagt, arbeiten die Dämonen mit dem Teufel Hand in Hand und unterstützen ihn bei seinen Machenschaften. Auch wenn wir keinen direkten Kontakt mit ihnen haben (wie z.B. durch den Spiritismus), sollten wir uns dennoch vor ihrem Einfluss in acht nehmen. Der Bericht der Bibel zeigt, wie sehr ihr Einfluss in den Tagen vor der Sintflut dazu beitrug, die Menschen zu verderben und sie zu bösen Handlungen zu verleiten. Sie agieren heute zwar aus dem Unsichtbaren heraus, doch genau das macht sie so gefährlich. Wer wollte bestreiten, dass die Welt von heute ähnlich verdorben ist wie damals? Und dass so viele unvorstellbar schreckliche Dinge auf der Erde geschehen, ist nicht zuletzt ihrem Einfluss zuzuschreiben!

Wir brauchen jedoch nicht meinen, wir Menschen seien im Grunde nur wehrlose Opfer der Dämonen. Weit gefehlt! Die Bibel deckt nämlich die Taktiken und Vorgehensweisen der Dämonen auf und zeigt uns, wie man sich schützen kann. Auch zeigt sie, dass ihre Tage gezählt sind und ihr übler Einfluss bald aufhören wird. Das ist sicher ein Grund mehr, sich einmal genauer mit der Bibel zu beschäftigen.

LG Philipp

Heval2000 11.08.2017, 19:15

Woher kannst du dir so sicher sein das es stimmt?locker haben professoren versucht dämonen zu beschwören warum ist nie etwas passiert?

0
Philipp59 12.08.2017, 05:33
@Heval2000

Was mich so sicher macht ist der biblische Bericht. Ich habe mich schon vor langer Zeit davon überzeugt, dass die Bibel nicht einfach nur das Werk von Menschen ist. Sie stammt aus einer höheren Quelle, nämlich von Gott. Dort heißt es z.B.: "Die ganze Schrift ist von Gott inspiriert...(2. Timotheus 3:16). Diese Aussage lässt sich durch viele Belege bestätigen.

0

Jetzt meine frage was hält ihr von Religionen

Ich glaube an Gott, ich bin Christ.

Ich glaube, dass diese Welt durchdacht und geplant wurde, ich glaube
nicht, dass die Erde "einfach so" entstanden ist. Auch gibt es die Meinung,
dass für den Urknall ein Eingreifen von Gott nötig ist.

Auch gibt es Wunder, die von Ärzten untersucht werden. Wenn es keine
wissenschaftliche Erklärung gibt, warum ein Mensch gesund wurde, dann
wird das Wunder auch bestätigt. Die Ärzte wissen auch nicht immer, dass ihre Untersuchungen für die Kirche sind.

Ich glaube auch an ein Leben nach dem Tod. Sie können im Internet nach
"Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch"
suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe, um an Gott und an ein
Leben nach dem Tod zu glauben.

Ich habe auch Sachen erlebt, die meinen Glauben gestärkt haben.

Heval2000 01.08.2017, 22:50

Warum leben wir ?wenn wir schlimmer als Ungeziefer sind

0
comhb3mpqy 02.08.2017, 00:06
@Heval2000

ich verstehe vielleicht nicht ganz, was Sie meinen. Könnten Sie mir Ihre Frage noch etwas näher erklären?

0

Ich persönlich bin Atheist und empfinde Religion als Humbug, wer aber daran glauben möchte und wem es hilft, der soll es ruhig tun, solange dieser seine Sache nicht zu ernst nimmt (meinen, andere ständig missionieren zu müssen; Religion über Wissenschaft setzen; radikale Gedanken entwickeln, etc.).

An andere übernatürliche Wesen glaube ich auch nicht, wobei ich deren Existenz nicht ausschließe. Ich denke, dass es durchaus Dinge gibt, die wir Menschen nicht wahrnehmen können und von denen wir (noch) nicht wissen, auch wenn ich es für ziemlich unwahrscheinlich halte, dass solche Wesen in diese Kategorie fallen.

Tja, das ist wohl eine Frage der eigenen Einstellung/ des Glaubens. 

Für die einen sind übernatürliche Ereignisse oder Kreaturen ein Produkt menschlicher Fantasie, für andere wiederum ein durchaus "realer" Teil des Universums. 

LG

Heval2000 01.08.2017, 20:08

Die einstellung des menschen wird beinflusst von seiner umgebung also würde ich gerne bezüglich des themas was deine einstellung ist 

0

Du musst nicht speziell an irgendeinen bestimmten Ort gehen. Solche Sachen sind eigentlich überall. Ob du sie jetzt auch wahrnehmen kannst, das ist wieder eine andere Sache. Die meisten können es nicht.

Und die die es können, können es meiner Meinung nach, weil sie schon dafür bereit sind mit solchen Wesenheiten umzugehen.   

Da ich an Gott glaube und auch schon entsprechende Erlebnisse hatte, habe ich keine Angst vor dem Tod. Ich bereite mich auf das "danach" vor.

Heval2000 01.08.2017, 23:14

Woher willst du wissen das es ein danach gibt

0
Allexandra0809 01.08.2017, 23:17
@Heval2000

Hast Du schon mal mit jemandem gesprochen, der schon mal "drüben" war und zurückgeholt wurde? Spätestens dann weißt Du es.

Auch wenn es genügend Menschen gibt, die das abwertend beurteilen, weil es mit physischen Dingen zu erklären sei, so denkst Du das nicht, wenn Du das erlebt hast.

0
Heval2000 02.08.2017, 00:56
@Allexandra0809

Ich hoffe einfach so sehr das es ein danach gibt.aber mein gefühl sagt ich werde in ein langen schlaf verfallen und alles wird dan ein ende haben 

0
JTKirk2000 02.08.2017, 03:50
@Allexandra0809

Hast Du schon mal mit jemandem gesprochen, der schon mal "drüben" war und zurückgeholt wurde? Spätestens dann weißt Du es.

Eine Nahtoderfahrung ist keine Todeserfahrung. Eine Nahtoderfahrung findet nicht bei einem Hirntod statt, aber der eigentliche Tod erst dann, wenn das Gehirn keine Aktivität mehr aufweist, aber dann gibt es auch kein Zurück mehr. 

Auch wenn es genügend Menschen gibt, die das abwertend beurteilen, weil es mit physischen Dingen zu erklären sei, so denkst Du das nicht, wenn Du das erlebt hast.

Ich beurteile das nicht abwertend, aber mir ist bewusst, dass es einen grundlegenden Unterschied zwischen Nahtoderfahrungen (vorhandene Gehirnaktivitäten und Wiederbelebung noch möglich) und Todeserfahrungen (keine Gehirnaktivitäten mehr, also hirntot, und Wiederbelebung nicht mehr möglich).

0
JTKirk2000 03.08.2017, 04:22
@Heval2000

Ok bin bisschen überfordert

Womit? Eigentlich habe ich das einfach genug geschrieben, damit man das verstehen kann.

0

Nein, dieser Irrglaube wurde von der Kirche verbreitet, um die Leute gefügig zu machen:

Seid hörig, sonst holt Euch der Teufel....
Spendet, sonst kommt ihr in die Hölle....
Gott existiert
Engel gibt es
Geister und Dämonen gibt es auch - und Hexen

Und all solchen Schwachsinn !!

Heval2000 01.08.2017, 20:07

Denke ich auch deswegen haben ich um so mehr angst vorm tot

0
grisu2101 01.08.2017, 20:09
@Heval2000

Dann hat dieses Sektengeblubbere der Kirche bei Dir ja funktioniert. Vergess den ganzen Quatsch...

Nach dem Tod kommt  ***NICHTS***
Warum ? Das Gehirn stirbt, und auch damit das Bewusstsein.
Eine Wiedergeburt gibt es somit auch nicht.

0

nein, gibt es nicht

Heval2000 01.08.2017, 19:53

Gute einstellung,aber mir würde alles mehr gefallen wenn du mehr ins Detail gehst und mir paar sachen erklärst oder erzählst bezüglich des themas.

0
MrLeeSin 01.08.2017, 19:54
@Heval2000

da gibt es nix zu erklären, weil es da nicht's gibt.

0
Heval2000 01.08.2017, 19:55
@MrLeeSin

Dann ist ja gut danke für dein support hoffentlich schreiben andere Leute diesbezüglich was auf

0

Was möchtest Du wissen?