Gibts Ruhezeiten für Kinderlärm?

14 Antworten

Ich lese hier die Kommentare und Infos da ich etwas suche um es vielleicht meinen Obermietern beide ca 26 Jahre hin zu legen. Ich habe zwei Mädels im Alter von 3 und 4 Jahren, deine sind jetzt schon 4 jahre älter als bei der Frage hier. Meine Kinder spielen wie es die meisten in dem Alter machen. manchmal etwas leiser, manchmal etwas lauter, manchmal sind sie ganz vertieft in etwas und man hört sie gar nicht! Unsere jungen Mitbewohner voer allem die Frau, welche egal bei welchem Wetter die Wohnung nicht verlässt möchte am Wochenende Ihre Ruhe haben da sie die ganze Woche arbeitet. Sie selbst habe ohne Erlaubniss zwei Katzen eingetan welche Tag und vor allem Nachts so aktiv sind, dass meine zwei nicht mehr im eigenen Kinderzimmer schlafen können, da sie sehr oft durch die lauten Geräusche erschrecken und vor allem die Jüngere Angst hat alleine zu sein. Uns selbst geht es abends auf dem Sofa oft so das wir duch diese Geräusche bzw. das Poltern, wodurch es auch immer entsteht was die Katzen umschmeißen...???? erschrocken hochfahren und überlegen ob jetzt die Kids aus dem bett gefallen sind oder es wieder oben im OG die Katrzen waren. Die neueste Methode der Frau von oben- sie macht dies jedoch immer nur wenn ihr freund nicht da ist - ist lautstark Rockmusik zu hören, so dass wir unten z.B. die normale Lautstärke des fernsehers nicht mehr hören! oder sie trampeln zu zweit oben 5 Minuten durch die Wohnung um mir als Mutter zu zeigen, dass es Ihnen zu laut ist. Außerdem hängen wöchentlich zwttel an der Tür wegen der Kinder. Anfangs dachte ich sie sind echt zu laut. Doch nachdem ich es nun monatelang beobachtet habe und auch Besucher dies alles mitbekommen muss ich sagen, dass es ein normales Spielverhalten dieses Alters ist, mal ganz ruhig, mal lauter und mal etwas Geschrei, wie natürlich auch Geheul wenn etwas weh tut. Als Gegenmaßnahme um von uns Ruhe zu erlangen läuft sie nun morgens 20 Minuten mit Stöckelschuhen durch die Wohnung, haut alle Türen zu anstatt den Türgriff zu nehmen damit alle im Haus vor allem die Kinder zwischen 6 und 7 Uhr aufwachen müssenen und lässt die Katzen trotz Verbot im Hausflur umeinender laufen da sie ganz genau weiß, dass ich dies nicht möchte. So langsam liegen meine Nerven blank, denn ich gehe auch arbeiten und dann noch die zwei Kleinen ist denke ich Arbeit genug und man braucht nicht noch so eine Tortour!!!

Ich lese hier die Kommentare und Infos da ich etwas suche um es vielleicht meinen Obermietern beide ca. 26 Jahre hin zu legen. Ich habe zwei Mädels im Alter von 3 und 4 Jahren, deine sind jetzt schon 4 Jahre älter als bei der Frage hier. Meine Kinder spielen wie es die meisten in dem Alter machen. manchmal etwas leiser, manchmal etwas lauter, manchmal sind sie ganz vertieft in etwas und man hört sie gar nicht! Unsere jungen Mitbewohner vor allem die Frau, welche egal bei welchem Wetter die Wohnung nicht verlässt möchte am Wochenende Ihre Ruhe haben da sie die ganze Woche arbeitet. Sie selbst habe ohne Erlaubnis zwei Katzen ein getan welche Tag und vor allem Nachts so aktiv sind, dass meine zwei nicht mehr im eigenen Kinderzimmer schlafen können, da sie sehr oft durch die lauten Geräusche erschrecken und vor allem die Jüngere Angst hat alleine zu sein. Uns selbst geht es abends auf dem Sofa oft so dass wir durch diese Geräusche bzw. das Poltern, wodurch es auch immer entsteht was die Katzen umschmeißen...? erschrocken hochfahren und überlegen ob jetzt die Kids aus dem Bett gefallen sind oder es wieder oben im OG die Katzen waren. Die neueste Methode der Frau von oben- sie macht dies jedoch immer nur wenn ihr Freund nicht da ist - ist lautstark Rockmusik zu hören, so dass wir unten z.B. die normale Lautstärke des Fernsehers nicht mehr hören! oder sie trampeln zu zweit oben 5 Minuten durch die Wohnung um mir als Mutter zu zeigen, dass es Ihnen zu laut ist. Außerdem hängen wöchentlich Zettel an der Tür wegen der Kinder. Anfangs dachte ich sie sind echt zu laut. Doch nachdem ich es nun monatelang beobachtet habe und auch Besucher dies alles mitbekommen muss ich sagen, dass es ein normales Spielverhalten dieses Alters ist, mal ganz ruhig, mal lauter und mal etwas Geschrei, wie natürlich auch Geheul wenn etwas weh tut. Als Gegenmaßnahme um von uns Ruhe zu erlangen läuft sie nun morgens 20 Minuten mit Stöckelschuhen durch die Wohnung, haut alle Türen zu anstatt den Türgriff zu nehmen damit alle im Haus vor allem die Kinder zwischen 6 und 7 Uhr aufwachen müssen und lässt die Katzen trotz Verbot im Hausflur umeinander laufen da sie ganz genau weiß, dass ich dies nicht möchte. So langsam liegen meine Nerven blank, denn ich gehe auch arbeiten und dann noch die zwei Kleinen sind denke ich Arbeit genug und man braucht nicht noch so eine Tortur. So, nun suche ich mal weiter nach Rechten meiner Kids zum Spiel!!!

Und wenn man in einer hellhörigen Wohnung wohnt,dürfen dann Kinder auch heftig den Flur auf und ab rennen,und fangerles spielen das bald die Decke runder komm ist das dann auch erlaubt.

Was möchtest Du wissen?