Gibt,s noch verbilligten Strom wie früher, wenn bei und mit Nachtspeicheröfen nachts verbilligt(er Strom) gespeichert werden konnte?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

klar gibts den HT/NT-Tarif noch (=Umschaltung von Tag auf -Nachttarif). Dazu brauchst du einen HT/NT-Zähler.

Dieser HT/NT-Tarif spart dir nicht automatisch Geld. Zwar erhältst du den Strom ab ca. 22:00 (anbieterabhängig) günstiger, doch steigt damit auch dein Tag-Strompreis. Wenn du dich also für den HT/NT-Tarif entscheidest, solltest du dir sicher sein, dass du in der Nacht relevante Mengen an Strom benötigst. Beispielsweise wird ein einzelner 60l-Warmwasserboiler diesen Tarif monetär nicht rechtfertigen.

Gruß Ralph    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Industrie hat kein Problem mit dem verbilligten NT bzw. teureren HT, da ALLE ab einem Verbrauch von 100.000 kWh/Jahr individuell nach einem (Viertelstunden) Lastprofil kalkuliert und abgerechnet werden.

Heißt nichts anderes das der Netzbetreiber, und in der Folge dann auch der EVU auf die Minute weiß wieviel Strom gerade benötigt wird, und dann auch bereitgestellt werden muss, damit die Netze stabil bleiben.

100.000 kWh erreichen schon größere Restaurants, Kantinen, Kaufhäuser, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar gibts das noch.

google mal "strom nachttarif"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bachforelle49
18.10.2016, 13:13

soll das heißen, daß der Stromverbrauch nachts billiger abgerechnet wird? ab wieviel Uhr denn?

0

meines wissens in deutschland nicht. aber ich kenne auch nicht alle deutschen stromanbieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?