Gibt´s hier Audi-Experten?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo!

Grundsätzlich ist ja der erste Audi A6 überhaupt ein Facelift des Audi 100 C4, also im Prinzip exakt das Auto, das du derzeit noch hast ---------> mit Ausnahme bestimmter Motorisierungen, den 2,3E gab es z.B. im A6 dann nicht mehr.

Die Schwachstellen sind also die selben: Zahnriemen, Kühlsystem, Vorderachse, tlw. auch die Automatikgetriebe. Der Nachfolger (C5) hat im Groben die selben Schwächen (ab 1997 gebaut).

Ich würde dir beim C4 einen Audi A6 2,6E Avant mit 150 PS empfehlen oder den 1,8 Liter mit 125 PS. Der 1,8er ist im Unterhalt deutlich günstiger, dafür ist der 2,6 Liter ein Sechszylinder. Man muss das abwägen, was einem wichtiger ist. Generell sind die 100er/A6 Modelle relativ gut, TDI und Automatikgetriebe würde ich aber eher meiden. Damit sind zu viele Probleme bekannt!

Ich hoffe, dass ich dir helfen kann! Hatte selbst übrigens den Audi 100 C3 Bj. 1989, ein sehr gutes Auto!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von threetimessix
08.06.2016, 16:55

Thx.! Kein 2.3er mehr? Enttäuschend. Welche Schwächen hat die Version mit dem V6-Maschinchen (verschleiß- aber auch elektronikmäßig)? Sind 400000 "Benziner-km" wie aktuell bei´m 2.3 auf der Uhr) drin?

0

Was möchtest Du wissen?