Gibts es in den USA nicht so etwas wi die SCHUFA?!

4 Antworten

Statt der Schufa gibt es in den USA die "Credit History" und den "Credit Score". An drei verschiedene Credit-Büros wird das Zahlungsverhalten und das Kreditabzahlungsverhalten gemeldet, und die dokumentieren die "Credit History" und ermitteln den "Credit Score". Der "Credit Score" ist relevant, wenn man beispielsweise eine Kreditkarte beantragen oder ein Auto leasen möchte. Je besser der Score, desto günstiger die Konditionen.

Jeder hat in den USA eine Social Security Number und die begleitet ihn durchs Leben. Die braucht man zur Eröffnung eines Kontos, für Telefon- oder Handyanmeldung, zum Hauskauf, bei Kreditkarten-Verträgen. Für die Sozialversicherung und die Rentenversicherung.

Diese Social Security Number (=Sozialversicherungsnummer) ermöglicht dem, der sie kennt, auch das Abfragen der Credit History und des Credit Score (Kreditwürdigkeits-Kennzahl). Mit der Nummer ist die "Amerikanische Schufa" verknüpft. Übrigens ist es mit dem Datenschutz in den USA nicht weit her, es ist relativ leicht, da Auskünfte zu erhalten.

43

Wobei man eigentlich schon mehr braucht als nur die SSN, um an den Credit Score zu kommen.

0

Was möchtest Du wissen?