Gibt´s eine gesetzliche Regelung, bis wann man einen Schaden seiner Vollkaskoversicherung melden muss?

5 Antworten

Schau mal in den Punkt E deiner AKB. Dort steht vermutlich "binnen einer Woche".

Aber eine gescheite Versicherung wird im vorliegenden Fall da nicht groß rummosern.

Auf keinen Fall solltest du die "Ratschläge" von einigen hier zu Herzen nehmen und das Schadendatum fälschen.

Nimm Kontakt zu deinem Versicherungsvermittler auf, welcher den Vertrag betreut. Der unterstützt dich.

7

Punkt E deiner AKB. Herzlichen Dank für den Tip. Hab gerad nach gesehen: "Anzeigepflicht Sie sind verpflichtet, uns jedes Schadenereignis, welches zu einer Leistung durch uns führen kann, innerhalb einer Woche anzuzeigen." Jammerschade, wieder Pech gehabt. Versicherungsvermittler kenn ich seit 20 Jahren nur übers Internet. Im letzten Jahrtausend hatte ich auch noch Versicherungen direkt bei menschlichen Wesen abgeschlossen. Aber mich hat´s immer total frustiert, wenn die Vers-Vermittler oder Immomakler mit ganz dicken Autos vorgefahren kamen. Damals habe ich dann beschlossen das Geld für Vermi./Makler ein zu sparen und günstig übers Web zu versichern. Ist ja auch ein Riesenunterschied, z.Bsp Huk vor Ort zu Huk24 im Web.

aber noch mal danke für den Hinweis! Sonst hätte ich vermutlich stundenlang in den Agb oder Akb rumgesucht.

0

Eine gesetzliche Regelung gibt es dafür nicht, aber die Versicherungsbedingungen deiner Versicherung. Auch darf der Schaden natürlich nicht schon vorher behoben sein. Die Versicherung schickt gerne mal Hauseigene Gutachter um die Höhe festzustellen.

Denke auch daran, du wirst dann aber nächster Fälligkeit im SFR hoch gestuft und die SB musst du auch noch zahlen. Da lohnt sich so einen "kleinen Schaden" eher nicht zu melden.

Ein Schadensfall ist "unverzüglich" dem Versicherer anzuzeigen. Ob es sich lohnt, wegen ein paar Kratzern die VK in Anspruch zu nehmen, ist eine andere Sache.

Du hast ja SB und würdest im VK-Bereich am 1. Januar zurück gestuft.

Bagatellunfall. Schaden zu hoch?

Hallo gutefrage Community. Ich habe vor ca. 3 Wochen einen Bagatellunfall verursacht. Beim Suchen einer Parklücke hab ich die Stoßstange eines Autos getroffen, da ich zu unachtsam war. Der Schaden war meines Erachtens auch nur sehr klein (Bild folgt), da nur der Lack bisschen abgegangen ist und ich auch nur die Stoßstange getroffen habe. Habe natürlich meine Daten da gelassen und der Besitzer des beschädigten Fahrzeugs hat mich kontaktiert. Er hat mir einen Kostenvoranschlag geschickt mit einem Betrag von ca. 1200€, daher wollte ich fragen ob diese Summe gerechtfertigt ist und ich den vollen Kostenumfang übernehmen muss, da der Schaden eigentlich nur gering ist. Bin halt ziemlich verzweifelt, da ich in der Ausbildung bin und nicht das nötige Geld dafür habe. Und wenn ich dafür aufkomme soll ich es der Versicherung melden oder privat bezahlen.

Danke vorab für die Antworten

...zur Frage

Mit dem Auto eines Kollegen einen Unfall gebaut. Was nun?

Hallo,

Gestern hatte ein Kollege von mir Geburtstag. Da er bzw alle schon was getrunken haben und ich der einzige nüchterne war hat mich mein Kollege gebeten einen weiteren Freund eben mit seinem Auto am Bahnhof abzuholen. Ich willigte ein und er gab mir den Schlüssel. Mitgenommen habe ich noch eine Freundin die den Weg kannte da ich nicht aus der Gegend komme. Auf der Rückfahrt bin ich auf einer Landstrasse gefahren und ins rutschen gekommen, ich hatte nicht beachtet das es nass war. Daraufhin sind wir in ein Feld gekracht der mit einem Zaun abgesichert war. Den Zaun haben wir erwischt. Uns bzw niemanden ist etwas passiert. Das Auto hat es leider ein wenig abbekommen, bin mir nicht sicher ob die Achse was abbekommen hat aber Blechschaden ist vorhanden. Leute die dies gesehen haben, haben direkt die Polizei / Feuerwehr / Krankenwagen gerufen.

Meine Fragen sind nun.

Wer muss den Feuerwehr / Krankenwagen Einsatz bezahlen ? Wir haben nichts gerufen und es war auch absolut unnötig da wir unverletzt gewesen sind. Krankenwagen hat nur geschaut ob es uns gut geht und dann sind die wieder abgehauen

Wer zahlt den schaden am Zaun ? Ich habe mit der Besitzerin gesprochen und sie meinte der schaden wäre bei ca 100 eu. Bezahlt dies eine Versicherung ? Und wenn ja , welche ?

Wer zahlt den Schaden am Auto ? Mir ist klar das ich der Fahrer war und ich meinem Kumpel den Schaden bezahlen werde jedoch interessiert mich hier wie es rechtlich aussieht. MUSS ich den Schaden bezahlen oder KANN ich den Schaden bezahlen , da mein Kollege mir ja freiwillig das Auto übergeben hat. Bzw zahlt hier evtl wieder eine Versicherung ? Das Auto hat kein Vollkasko

Ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen. Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?