gibt's die Wendung "als fort" oder "alsfort"?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Wörterbuch der Brüder Grimm steht dazu folgendes:

alsfort, adv. continuo, gebildet von als = alles, mhd alleʒ und der bedeutung des schöneren mhd. alleʒane entsprechend: geh nur als fort, immerfort, immerzu. Micrälius aber nimmt es im sinne von alsbald, protinus und dann steht es für sofort, alsofort: denn die es (den bernstein) gefunden. haben ihn alsfort verführet und gold daraus gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragi26
06.02.2017, 11:35

also bedeutet "alsfort" nicht "danach", sondern "immerzu" oder eher "sofort" oder "alsbald". thx

2

Das habe ich im Internet gefunden -->

http://woerterbuchnetz.de/DWB/?lemid=GA02918

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karrrrrl
06.02.2017, 11:35

alsfort ist Dialekt, hörst Du in der Pfalz oder im südhessischen. Heisst so ähnlich wie "weiter machen" oder "dort gehen wir immer hin"

2

Hat ähnlich wie das ebenfalls altertümliche "fürderhin" in etwa die Bedeutung von "des weiteren".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?