Gibts da noch ne Andere Lösung.. (SvV, Kiffen, Aggressionen)?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wie wäre es, wenn du vielleicht neben der Schule noch einen Sport anfängst. Irgendetwas, bei dem du deine Wut/Aggressionen loswirst. Boxen vielleicht oder so. Oder du fängst privat an zu joggen. Auch da kann man angestaute Wut loswerden.

Das mit dem kiffen war (habe vor 2 tagen aufgehört) bei mir ungefähr auch der gleiche grund. Da konnte man einfach alles vergessen und denn ganze stress mal abschalten....ich kann dich mega gut verstehen. Ich komme damit jetzt anders klar. Ich gehe meine hobbys nach wie gitarre spielen,singen,parkour,schlagzeug usw. Wenn du etwas machst,dass du wirklich magst dann beruhigt dass auch einem. Versuch irgendeine sportart wenn es dir gefällt ich denke,dass sport bei sowas am besten ist. Ich wünsche dir noch viel glück. :)

Aus meiner Sicht liegt der Grund darin,  dass du zu große Erwartungen und Ansprüche an dich selbts und an die anderen stellst und wenn sie nicht erfüllt werden, ärgert es dich. Und zwar gilt es für alle möglichen alltäglichen Situationen. Take it easy. Wir sind alle nur Menschen, sind nicht perfekt und müssen nicht perfekt sein, Fehler sind erlaubt, wir lernen daraus. Also entspanne dich einfach und mache weder dir noch anderen Vorwürfe, wenn etwas mal blöd gelaufen ist.

Kampfkunst ist der beste Weg zum 'Einklang', glaube mir, sie hilft, nur die ersten Monate sind eine Herausforderung, dann geht's wie von der Hand :D Je mehr Wut du in der trägst, desto mehr solltest du sie vielleicht Verfolgen? Weißt du denn konkret, wo diese Wut herkommt?

Ist unterschiedlich, mal ist sie da wenn ich irgendwas falsch mache oder aber auch wenn Leute aus meiner Klasse sich so dämlich benehmen als hätten sie ihr Gehirn mit einem Kleinkind getauscht.

0
@mensch3589

Ah okay, was macht dich denn daran wütend, wenn du etwas 'falsch' machst? Und was bedeutet denn 'falsch'?

Was tun sie denn, wenn sie ihr Gehirn tauschten? Steht es in Bezug zu dir?

0

N Boxsack wär vermutlich echt nich schlecht :D

Ne aber so viel bringen wird der auch nicht schätz ich mal.

Normal würd ich sagen geh ins Fitnessstudio aber das könnte ungesund für Leute in deinem Umfeld sein :P

Ne Spaß, such dir wie schon von dem andern hier gesagt nen Sport, das könnte echt helfen

Vielleicht benehmen sie sich ka*ke... Na und? Lass sie ihr ding machen, wenn du reifer bist, dann chill halt mit älteren Leuten zusammen. Welche Klasse biste denn?

9.

0
@mensch3589

Sheesh da kifft man heutzutage schon? Krass... Naja dann chill halt wirklich mit denen aus der 10. ab. Was erwartest du von pubertierenden 9. Klässlern? Dass sie reif sind wie ne weiche Avokado? So sind Jungs in der 9. Klasse nunmal. Ok dann bist du vlt etwas weiter als die... Was gegen Aggression hilft ist Sport. Sollte was sein, wo du viel Energie verbrauchst. Hilft auch deiner Kiffer-kondition und du kriegst die ganzen Schadstoffe aus deinem Körper raus.

0

Haha ja auch schon in 7. aber egal. Naja aber nicht nur die Jungs sind so.. die Mädchen sind genauso drauf oder fühlen sich "cool" weil sie einmal im Monat rauchen hahaha. Ich mag den Jahrgang über mir nicht.. die mich glaube auch nicht.

0
@mensch3589

Und wie bist du in der Schule? Schon mal an Schule wechseln gedacht? Die Schule soll dir ja auch soziale Kompetenzen vermitteln, was bei dir wohl nicht klappt.

0

ganz ok bis auf in ein paar nebenfächern. hab vor nem halben jahr schon gewechselt..

0
@mensch3589

Ja dann hast du wohl den Anschluss nicht gefunden... in der 7. Klasse schon kiffen ist echt krank. Aber euch ists ja scheißegal, wenn ihr eurer Gesundheit so früh schon schadet... 

0

Das einzige negative am Gras ist das mein Gedächnis besc*issen ist. Aber sonst.. ich fühle mich eben gut.

0
@mensch3589

Ach ja, dein Gedächtnis brauchst du in der Schule zum Glück nicht! Jetzt fühlst du dich gut. Und in 10, 15, 20 Jahren?

0

Zocken? Irgendwie das du mit Ballerspielen deine Aggressionen ins Spiel abgibst.

Ohh glaub mir der Controller würde so leiden..

0

Wenn Du ohne Cannabis dauerhaft aggressiv bist, wird es Zeit für eine Drogenberatung.
Der Hinweis, dass Du noch Schüler bist, deutet allerdings eher auf Pubertät statt auf ernsthafte Drogenprobleme.

Ich war schon immer so. das hat weder was mit drogen noch was mit pubertät zu tun. drogen beruhigen mich eben.

0
@mensch3589

"Ich war schon immer so", hört sich an, als wenn Du schon 40 oder älter bist.

Solltest Du die Ansicht vertreten (als Schüler) nicht mehr in der Pubertät zu sein, hast Du sicherlich inzwischen die persönliche Reife, um einen Facharzt aufzusuchen und Dich bezüglich Deiner ungezügelten Aggressionen mals auf ADHS untersuchen zu lassen.

0

mit "ich war schon immer so" meinte ich das ich auch schon als Kleinkind so war.

0
@mensch3589

Die Pubertät ist ein deutliches Anzeichen dafür, dass man ehemals kindliche Verhaltensweisen ändert. Pubertät ist die Zeit des langsamen Erwachsen-Werdens.

Schüler Deiner Altersgruppe stecken genau zwischen Kindheit und Erwachsen-Sein.

Da Du aber als Kind zur Beruhigung bestimmt nicht kiffen konntest, solltest Du Dich ernsthaft mal auf ADHS untersuchen lassen. Möglich, dass Du auf Ritalin oder ähnliche Substanzen eine deutliche Besserung erfährst, aber im Falle einer solchen Diagnose hat selbst Cannabis (im medizinischen Kontext) seine Berechtigung.

0

Mache vl igrendwie Sport oder suche dir was wo du dich mal richtig auspowern und abschalten kannst.

Was möchtest Du wissen?