Gibts Aggressions, Ausrastcamps?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kenne nur Psychosomatische Fachkliniken, es gibt auch welche mit Jungedstation. Dort ist mensch mit Depressionen und Angststörungen auf jeden Fall gut aufgehoben - und Du kannst weg von Deinem Elternhaus!!! Ich denke, das ist bei den meisten Jugendlichen ein wichtiger Grund, in eine Klinik zu gehen.

Das ist dann KEINE Psychiatrie, dort wird man nicht mit Tabletten ruhigestellt und kann jederzeit raus bzw. gehen. Ich war mal als Erwachsene in so einer Klinik und kann mir deshalb vorstellen, wie es Dir dort möglicherweise ergehen würde.

Also: Die meisten dieser Kliniken bieten viel Gruppentherapie an. Wenn nun jemand unterdrückte Wut mit sich herumträgt, kann es gut passieren, dass sie in solch einer Gruppensitzung ausbricht. Der anwesende Therapeut hat dann die Aufgabe, mit Hilfe der Teilnehmer zu klären, woher die Wut wohl stammt und wogegen sie sich wirklich richtet.

Nur so eine Idee... keine Ahnung, ob das für Dich in Frage käme. Mir hat's damals geholfen, den anderen auf meiner Station überwiegend auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Yo,

Es gibt sicher so welche Camps, ich persönlich kenn allerdings keines...

Google mal ob es in deiner Umgebung so welche Angebote gibt.

Falls nicht, versuch es mal mit Boxen, dass soll wohl ungemein helfen und da kriegst du auch einen Trainer.

Vielleicht kannst du deine  Eltern auch dazu überreden dir einen Boxsack zu kaufen / du kaufst dir selber einen.

Generell Sport sollte bei Aggressionen und Depressionen helfen. Wenn du dich zuhause eingesperrt fühlst, geh mal raus joggen für den Anfang, mach das regelmäßig und schau ob dich das schon mal ein bisschen runterbringt bzw. du dich besser dadurch fühlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kostas1996
28.07.2016, 14:07

Boxsack ist gestern gekommen :D Sport würde helfen, wenn man Zugriff findet auf seine Energie. Es geht aber auch ohne das und ist nicht wirklich hilfreich. Gleichzeitig Energie verbrauchen und zurückhalten

0

O es solche Camps gibt, weiß ich nicht, aber es gibt definitiv solche Seminare.

Abgesehen davon gibt es vereinzelt auch Schrottplätze, die gegen kleine Gebühr erlauben Sachen kaputt zu machen (Auto mit Baseballschläger, Tische umwerfen etc)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den 1960 und 1970 Jahren ist ausgehend von Esalen mit der Encounter Technik experimentiert worden. Nachdem Sitzungen entgleisten und es zu Verletzten kam, hat man das weitgehend eingestellt. Da die Technik, wenn sie im Rahmen bleibt, sehr effektiv ist, gibt es aber immer noch Lehrer, die damit arbeiten.

Bei Deiner Situation geht es aber eher darum, Emotionen auszuleben. Deine Selbstwahrnehmung ist ziemlich gut. Die ewige Selbstkontrolle jemand zu sein, der Du nicht bist, führt in die Depression.

Damit bist Du der Bioenergetik bereits entwachsen. Die soll Dir nämlich erstmal vor Augen führen, wer Du bist. Das gilt weitgehend auch für Encounter.

Deinen nächsten Schritt findest Du im Schamanismus oder im Tantra. Die Techniken sind beide kraftvoll. Es hängt davon  ab, was Dir eher liegt und vor allem, wo Du einen fähigen Lehrer findest, dem Du vertrauen kannst. Nicht jeder, der sich Schamane oder Tantrika nennt, weiß auch, worüber er redet.

Viel Glück - Namasté,

- lars.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bauarbeiter vor meinem Büro sind gerade scheinbar in so einem Camp...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wurden im Fernsehen kürzlich mal wieder vorgestellt - allerdings mehr für hoffnungslose Jugendliche und Boxtraining. In USA gibt es eine Reihe solcher Camps (früher auch Gegenstand einer Fernsehserie) - kostet aber einiges.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?