Gibt unser Unterbewusstsein uns manchmal zeichen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es liegt in der Natur des Menschen, für alles einen Grund zu suchen und wenn objekltiv keiner vorhanden ist, sich einen Grund zu konstruieren.

Mit Ungewissheit oder "Zufall" können sich nur wenige abfinden. Die haben dann allerdings auch ein leichteres Leben, weil die sich nur mit dem Jetzt und dem Morgen beschäftigen und keine Energie an das unveränderliche Gestern verschwenden.

Hallo Middlea!

Dein Gefühl trügt Dich nicht, meiner Ansicht nach. Oder ich geh denselben Illusionen auf den Leim wie Du aber ich habe solche Zusammenhänge schon oft erlebt und tue es immer wieder!

Hab mich hierzu intensiv mit religiösen Lehren, philosophischen Thesen, spirituellen Ansätzen auseinandergesetzt und es gibt einen gemeinsamen Nenner: Deine innere Haltung.

Wir "senden" die ganze Zeit Signale an das Netzwerk des Lebens in das wir eingeflochten sind. Nenn es Bioelektrizität, kosmische Energie, Seele, Karma, Gotteshand .... das Etikett ist wurscht. Es geht darum dass Du (ob Du willst oder nicht) dem Leben die ganze Zeit sagst was es für Dich tun soll... und das tut es dann auch :D Nur dass wir den Mechanismus oft nicht verstehen ;)

Wenn Du bspw der Überzeugung wärst Du seist nichts wert, dann wird das Universum Dich genau so behandeln, denn DU hast es ihm ja so gesendet.

Wenn Du bspw betest: "Bitte lass das Unglück an mir vorbeiziehen" dann ist es wahrscheinlich wirkungslos, denn Deine Ausgangshaltung ist Hoffen und Flehen. Hoffnung ist eine andere Form von Angst. Du hoffst dass es vorübergeht aus Angst es könnte eintreten. Deine "Sendefrequenz" ist also negativ eingefärbt und richtet sich zusätzlich auf Vermeidung.

Würdest Du hingegen visualisieren wie Deine Realität stattdessen aussehen soll und dabei eine Vorstellung entwickeln die Dich mit Energie, Enthusiasmus und Freude füllt, dann bist Du im Gestaltungsmodus. Dann passieren plötzlich wie zufällig alle mögliche hilfreichen Dinge. Das hast Du sicher auch schon erlebt ;)

Du findest diesen Mechanismus in den christlichen Lehren, im Buddhismus, in der Motivationspsychologie (Business-Coachs etc) und natürlich in der Esoterik. Und Alle haben gleich recht! Wie Du diese Energien anzapfst, ob im Gebet, im Hexenzirkel, als Autosuggestion.. ist egal. Entscheidend ist zu visualisieren was sein soll und nicht zu befürchten was nicht sein soll.

Manchmal ist Dein Unterbewusstsein auch schlauer als Dein Bewusstsein, da es auch andere Quellen hat als nur die Sinnesorgane. Möglich dass es Dinge erkennt die Du bewusst nicht siehst und dann schon beim bauen des Joints... aber das geht jetzt ein bisschen weit ;)

Alles Liebe!!

 

Hallo middlea, 

dein Unterbewusstsein wird sicherlich nicht deinen Joint beeinflusst haben, damit du an ihm nach der Hälfte nicht mehr rauchen kannst.. ^^ 
Also mit dem Unterbewusstsein hat es eher weniger zu tun.. du wirst wohl einen Fehlern beim Stopfen gemacht haben oder so.. oder hast andere Dinge falsch gemacht, weswegen es halt nicht funktioniert hat. Kenne mich damit nicht aus. 

Ich weiß nicht, was dir das für ein Zeichen mit deiner Ex-Freundin sein soll.. dass deine Ex-Freundin doof ist? Ihr seid in einem Alter, wo man sich noch ausprobiert, seinen Trieben nach geht.. gerne mal unüberlegt handelt.. sowieso noch die ganze Zukunft offen steht und man auch mal "Fehler" begeht, die aber keinen großen Einfluss auf die Zukunft haben. Also ich empfinde da kein Zeichen oder sonst was. ^^ 

Das genau dann was passiert, wenn man sein Pfefferspray nicht dabei hat.. kommt vielen Menschen öfter mal vor..das ist für mich dann eine "war ja klar, dass es gerade jetzt passieren muss" Situation. 

Jedoch weißt du nicht, wie die Situation geendet wäre, wenn du dein Spray dabei gehabt hättest. Vielleicht wäre die Person bewaffnet gewesen und es wäre zu schlimmen Körperverletzungen gekommen. Also ob das gut oder schlecht war, wird man auch nie erfahren ^^ 

Ich mags gerne an Karma zu glauben.. motiviert mich oft an schlechten Tagen lieber gut gelaunt zu sein und nett zu anderen Leuten. 

Allerdings glaube ich auch, dass wir Menschen echt in zu viele Sachen reininterpretieren.. wie bei "mein Freund schreibt mir seit 4 Minuten nicht zurück, was will er damit sagen".. oder sowas.. ^^ 
Wir versuchen immer nen Grund zu haben. 

Manches davon, was du beschreibst, nennt man Intuition oder Bauchgefühl. Das ist eine Kombination von unbewussten Wissen (Erfahrungen, Wissen) und Handeln.
Interpretationen: hat es einen Grund gehabt oder Zufall? Dies beurteilt man dann subjektiv und immer erst im Nachhinein und um sich manche Erfahrungen in einen Zusammenhang zu bringen.

Hallo middlea,

Sicherlich werden es Dir viele auszureden versuchen, aber ich glaube Du fühlst schon selber, dass es es nicht nur Zufälle sind, sondern dass diese Begebenheiten Dir ganz persönlich etwas sagen möchten!

Höre auf Deine innere Stimme, middlea! :-)
Und sei froh, dass Du nicht ganz allein gelassen bist. :-)

... Und Du weißt doch eigentlich, was für Dich selbst, und für Deine Mitmenschen gut ist, oder? ... Du bist gerufen, laufe nicht davon. :-)

PS: Worte für ein "gutes Leben" findest Du übrigens unter anderem von dem Autor "Anselm Grün" - kann ich jedem Interessierten nur wärmstens ans Herz legen. ;-)

Liebe Grüße,
Bernd

Middlea, was Du beschreibst, heißt in der Fachsprache der Psychologie "Synchronizität von inneren und äußeren Ereignissen". Es ist lange bekannt, und kann nicht einfach unter Zufall abgelegt werden. Schon deshalb nicht, weil der Begriff einen ganzen Pool von Varianten enthält.

Der Freudschüler C.G. Jung hat das Phänomen näher untersucht, kam aber zu keinem verwertbaren Ergebnis.

Bei deinen Beispielen ist allerdings deutlich erkennbar, dass Du eine willkürliche, subjektive Verknüpfung vornimmst. Das kann sogar für deinen verstopften Filter gelten: Es war womöglich keine Warnung vor dem Kopfweh, sondern sein Auslöser. Du hattest nicht deine nötige Dosis und die Entzugssymptome setzten umgehend ein.

Eine mögliche Erklärung könnte bei allen deinen Beispielen sein, dass wir immer in einer strikt zusammenhängenden, subjektiven Welt leben, die keine logischen Lücken, Brüche und Widersprüche dulden kann. Das führt zu solchen Verknüpfungen, auch wenn sie objektiv falsch sein mögen. Was aber überhaupt nicht geht: Du kannst bei solchen Vorkommnissen keine Reihenfolge der Ursachen festlegen. Also z. B. : Dein Unterbewußtsein hat dich nicht zur Aufgabe deiner Freundin veranlasst, weil sie später fremd gehen wird.

Die Wahrheit ist, dass du dein Unterbewusstsein bist. Die Illusion ist, dass, wenn ein Gedanke ein Wort aufruft, du von diesem Wort abgelenkt bist und du somit denkst, du wärst das Wort. Das wortlose Denken ist das wahre Denken und die Wörter das Echo der Einflüsse der Hölle um dich herum.

Bei Weed handelt es sich um eine von vielen bewusstseinserweiternden Pflanzen. Ich habe es zwar noch nie probiert, aber man merkt es bei jedem Betroffenen.

Meinen Schlussfolgerungen nach gibt es in der Tat eine Verbindung zu allem Leben. Das, was du als gottartig verdächtigst. Leider keine Zeit mehr, könntest bei hohem Interesse manche meiner anderen Antworten lesen oder mich adden.

du hast völlig recht.

manchmal wird die grenze zwischen den bewußtseinen "löchrig".

Rein steigern..

Wenn du möchtest, kannst du alles aus der Sicht von Gott sehen. Ja sogar, dass du hier und jetzt von uns und mir ne Antwort bekommst. Konstruktiv ist das finde ich nicht. Irgendwie zu einfach.

Ich gehe mal davon aus, dass es einfache Zufälle sind. Habe ich auch manchmal.

Was vor ich ein paar Monaten hatte: Ich überlegte ob ich nun raus gehe oder nicht und dann treffe ich, weil ich mich fürs rausgehen entschieden habe 3 alte Bekannte nacheinander und bekomme vom einen mein Datenvolumen am Handy für umsonst hochgeschraubt, weil er jetzt bei dem selben Anbieter arbeitet.

Zufall oder nicht?

Was möchtest Du wissen?