Gibt man als Erwachsener noch die Eltern und deren Beruf im Lebenslauf an?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie schon von einigen Kommentierern angefügt wurde, gehören Fam.-Stand und Anzahl der evtl. Kinder dazu. Ansonsten zählt nur noch, was in den ganzen Jahren ausgeübt wurde. Es wäre also möglich, z.B: 08/20... - 09/20... kurze Tätigkeitsbeschreibung und Firma ... im tabellarischen Lebenslauf (am besten chronologisch rückwärts) aufzuführen. Was zählt, sind Schul- und Berufsabschlüsse, zusätzl. Qualifikationen, sonst. ausgeführte Tätigkeiten und auch der evtl. Führerschein.

Was die Eltern machen oder mal gemacht haben, gehört längst nicht mehr in den Lebenslauf. Und Partner gehört ebenfalls nicht hinein.

Allerdings kann man das in einem Anschreiben anfügen, wenn beispielsweise das Berufsinteresse aus der Tätigkeit der Eltern oder des Partners herrührt. z. B. "Meine Eltern/ mein Partner betrieb(en) eine kleine Schneiderstube und mich hat es ebenso fasziniert. Ich habe bereits einige Stücke selbst geschneidert." so in der Art ;-)

Es gibt schon brauchbare Vorlagen für Lebensläufe, an die man sich halten kann.

Ich würde sagen, dass das auf den Beruf ankommt. Wenn du zum beispiel aus einer alten Dynastie von (sagen wir mal) Schneidern kommst und du dich als solcher bewirbst, dann würde ich das schon aufführen. Vielleicht nicht im tabellarischen Lebenslauf, sondern im Anschreiben oder so. Ich denke, dass das einen guten Eindruck machen kann.

Halli-hallo, ich habe gerade zufällig ein paar Bewerbungs-Ratgeber auf dem Tisch. Dort steht, dass man heutzutage die Eltern nicht mehr angibt. Auch wenn du mehrere Jahre Berufspraxis hast, brauchst du die Grundschule nicht mehr angeben. Ratgeber und Fromulierungshilfen gibt's billig hier: http://www.formblitz.de.

Auf keinen Fall mehr die Eltern mit anführen. Dein Lebenspartner hat in Deinem Lebenslauf auch nichts zu suchen.

Die Eltern gibt man nicht an, aber die Kinder gehören in den Lebenslauf.

Falls du verheiratet bist, würde ich das unter den Familienstand schreiben. Ein Lebenspartner würde ich nicht mit reinschreiben.

Die Kinder gehören ebenfalls zum Familenstand.

z.B. Familienstand: ledig, 2 Kinder evtl. noch das Alter erwähnen.

Nein, natürlich nicht.

Was möchtest Du wissen?