Gibt es zu den Uebergriffen auf deutsche Frauen seit Sylvester noch andere Nachrichten-Luecken, ausser oertlichen unterdrueckten Angaben zur Taeter-Herkunft?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine komplexe Sache: 

1. Dem BKA sind schon länger manche der zu Silvester nicht nur in Köln aktiven kriminellen Banden bekannt. In der Regel werden die Erkenntnisse nicht der örtlichen zuständigen Polizei mitgeteilt die darüber hinaus bundesweit unter massivem Personalmangel leidet. 

2. Einige der in Köln identifizierten Verdächtigen waren bereits wegen sexueller Nötigung http://dejure.org/gesetze/StGB/177.html verurteilt. Das Strafmaß bestand wie in D üblich aus Bewährungsstrafe bei nachgewiesener schwerer Nötigung im Sinne des Gesetzes, bei Wiederholung aus maximal zwei Jahren Haft. Lese den Gesetzestext und finde so einen weiteren Grund warum so wenig veröffentlicht wird. 

3. Die von mir nicht namentlich genannten Verurteilten halten sich also schon länger in D auf. Nun will uns Politik das Märchen verkaufen dass ihr Aufenthaltsstatus ungeklärt sei. Wenn Politik dermaßen verantwortungslos handelt dass nach Jahren des Aufenthalts, mehrfacher Verurteilung, immer noch nicht geklärt ist ob solche Subjekte überhaupt ein Recht habe in diesem Land zu leben

dann muss Absicht unterstellt werden. 

Es sei denn mir werden andere Gründe genannt die mit Fakten belegt werden. Aber so lange diese nicht vorliegen gehe ich von verfassungsfeindlichen Aktionen die Politik verantwortet aus. 

Ich unterstelle hier Politik dass sie uns einreden will aus Nordafrika eingewanderte kriminelle Banden seien mit Asysuchenden in einen Topf zu werfen. Das glaube ich aber erst wenn es mir bewiesen wird. 

Ach ja: 

BKA = Bundeskriminalamt. 

Steht die Frage im Raum ob die Landesverfassungsschutzbehörden nach Ansicht der Bundesregierung zur Volksverhetzung verbrannt sind oder womöglich die Landesministerien nicht mehr mitmachen wollen. 

Wir sollten uns kritische Fragen so lange wert sein bis wir Antworten haben. Schließlich zahlen wir dafür. Gewiss nicht die von uns Bezahlten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ehrlich gesagt, finde ich die berichterstattung ungenügend. entweder haben wir arme flüchtlinge auf  der flucht oder wir haben nordafrikanisch wirkende kriminelle.

beides scheint nach meinunfg der medien leser bzw. zuschauer anzuziehen und wo es keine informationen seitens der behörden gibt, wird etwas erfunden.

oder auch die behörden angegriffen, weil sie noch ermitteln udn keine details rausgeben wollen, die von den meiden zu falschen meldungen verarbeitet werden

infos aus anderen europäischen ländern  gibt es nicht. ob amerika wirklich dafür sorgt, das man dort keine flüchtlinge aufnehmen muss oder sie finazielle hilfen zur verfügung gestellt haben, wird nicht erwähnt.

einen einzigen artikel in einer frauenzeitschrift kenne ich, wo flüchtlinge in einem italienischen dorf aufgenohmen wurden, wo nur noch alte leute wohnten und die meisten häuser verlassen waren.

nach anfänglichen schwierigkeiten haben sich die flüchtlinge eingelebt und es gitb wieder ein funktionierendes dorfleben.

sogar ein laden hat wieder aufgemacht und man hiflt sich gegenseitig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern und unser Verhalten in Zukunft erschweren. Ich bitte die deutsche Öffentlichkeit um einen Vertrauensvorschuss gegenüber dem Landesinnenminister und gegenüber mir, dass wir gute Gründe, bittere Gründe hatten, das Spiel abzusagen."

Das hat De Maizière ein paar Monate vorher noch gesagt, als da die Bombendrohung beim Fußballspiel war. Ist zwar reine Spekulation aber ich nehme an das die IS schon näher ist, als man allgemein denkt. 

Und im Fall von Köln ist zumindestens mir aufgefallen, das niemand je das Wort Terror oder Anschlag im Zusammenhang genannt hat, obwohl bei vielen andern Ereignissen darüber durchaus noch spekuliert wurde. Nur da wird darüber nicht spekuliert, ich finde es etwas merkwürdig....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?