Gibt es wirklich so was wie Error-Fares zb Flug nach Bangkok für 350€ hin& retour?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

350€ ist noch kein error fare sondern eher supergünstig

Error fare wäre eher was Richtung 100€

Ich buche recht häufig error Fares. Das kann aber auch daneben gehen. Beim letzten error fare, den ich gebucht habe München - Tokio mit Alitalia in der Business class für 495€ wurde mein Ticket eine Woche vor Abflug auf Economy class downgegradet. Dann muss man aktiv werden und stornieren lassen. Das dauert, dann zahlt der OTA als nächstes nicht den vollen Betrag sondern behält irgendwelche Gebühren ein. Dann muss man mit dem Anwalt drohen, rum diskutieren und im schlimmsten Fall landet das vor Gericht (ist mir noch nicht passiert)
Ich habe das stornieren können und von Anfang an einen Plan B gehabt und mit so etwas gerechnet.

Worauf ich hinaus will:
JA es gibt error Fares (auf Seiten wie travel-dealz oder you habe been upgradet wird sowas gepostet)

Man sollte jedoch folgendes beachten;
- man muss sehr schnell sein (buchen!)
- sofort bezahlen (z.B. Kreditkarte), dann wird ein Storno erschwert
- bei kurzfristiger Buchung ist ein Storno auch unwahrscheinlicher
- man muss sich von vornherein mit allen möglichen fallen befassen:
1. Storno möglich -> Plan B, damit der Urlaub nicht ins Wasser fällt
2. was passiert im Falle eines Downgrades? -> trotzdem fliegen in Economy halt oder stornieren lassen? (nicht immer möglich)
3. im schlimmsten Fall fährt man zum Flughafen und wird da erst downgegradet oder abgelehnt
- du solltest dir ein bisschen Rechtswissen an eignen im Bereich Flugastrechte und "Irtumserklärungen"(Vertragsrücktritt seitens der OTA), sonst bist du ein kleiner Spielball für die OTAs
- du solltest dir dessen bewusst sein, dass es oft mühselige Diskussionen mit den OTAs (= online Reisevermittler) nach sich ziehen kann. Die Betroffenen OTAs sitzen oft im Ausland und der Kundenservice spricht schlecht deutsch und ist unter aller Sau.

MrMoccachino 12.08.2017, 22:09

Hä? Was muss man den durchmachen und was hat Merkel damit zu tun? (Ich mag zwar Merkel und ihre Politik überhaupt nicht) aber mit error Fares hat sie nun wirklich nichts am Hut.

Man muss das nicht "durch machen" man kann auch einfach zum normalen Preis einen normalen Flug buchen.

Wenn man von dem Fehler eines anderen profitieren möchte, dann muss man halt mit den Konsequenzen leben und froh sein, dass es Gesetze gibt, die in dem Fall zwar die Airline schützen, aber genauso auch zu meinem Schutz sind.
Wenn du auf eBay Kleinanzeigen dein Auto rein stellst und versehentlich statt 20.000€, nur 2.000€ eingibst, wirst du sicherlich froh sein, dich auf einen rechtlichen Irrtum beziehen zu können. Den anderen falls müsstest du (rein rechtlich) das Auto für 2.000€ hergeben.

Nichts andres passiert bei einem error fare.

Wer darauf keine Lust hat, der muss einen normalen Urlaub buchen, von Individualreise bis pauschal Urlaub hat der Markt alles zu bieten und man muss nichts "durch machen"

0

Wenn es solche Seiten gäbe, würde jeder das buchen wollen... Aber error fare heißt ja nicht umsonst so.

Auf Urlaubspiraten.de werden Schnäppchen oder Error fares angegeben. Diese Angebote sind jedoch schnell wieder vorbei. außerdem ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Angebot zum Wunschziel und -Termin genau passt, eher gering.

Ansonsten bleibt nur der Flugpreisvergleich über die üblichen Seiten. Beobachten, Abflugdatum und Ort variieren... Dann kann man vllt ein günstiges Angebot finden.

Schau erst mal in das Impressum von off the path.

Für ca. 400€ kann man regulär nach Bangkok fliegen.

Innerhalb Asien und vor allem Thailand kann man schon für 20€ fliegen, nicht wie dort beschrieben für 70€.

über Error Fares habe ich nichts gehört.

Ja, gibt es.

Was möchtest Du wissen?