Gibt es wirklich nur so wenig schwule oder was denkt ihr?

18 Antworten

Da stimme ich Dir zu, dass kann man ja gar nicht so genau zählen. Ich denke, 5 Prozent ist eher so ein wahrscheinlicher Schätzungswert von Menschen, die tatsächlich schwul sind. Aber es gibt eine viel größere "Dunkelziffer" von Menschen, die sich nicht outen.

Zudem haben die meisten Menschen bisexuelle Neigungen, die sie aber häufig nicht ausleben und auch nie zugeben würden. Ich bin der Meinung, die Sexualität eines Menschen ist sowieso schwer einzugrenzen. Ich etwa bin einer der 5 Prozent, da ich als Partner eher Männer in Erwägung ziehe. Nichtsdestotrotz hatte ich auch schon Sex mit Mädchen aus verschiedenen Gründen. Auch wenn ich dies nicht so genießen konnte wie bei Jungs, kann ich nicht sagen, dass meine Erfahrungen mit Mädchen unangenehm gewesen wären.

Im Endeffekt ist es egal, ob jemand homosexuell oder nicht ist. Viel wichtiger ist, ob er/sie sich mit seinem/ihrem Partner wohl fühlt und die Beziehung harmonisch ist.

Wer sollte das gezählt haben? Ich kenne weitaus mehr, dazu auch die, die ( leider) Frau und Kinder haben. Solange es in Deutschland erlaubt ist, straffrei Schwule zu beleidigen und zu diskriminieren werden sich wohl sehr wenige Outen. Da sollten Politiker mit guten Beispiel vor ran gehen und solchen Subjekten wie diesem Saarländer Urviech mal Einhalt gebieten und eines vor den Bug schießen. Von der Dicken aus der Uckermark hört man zu diesem Thema nichts.

Was möchtest Du wissen?