Gibt es wirklich nur noch so wenige ,,reife" Kinder?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wenn ein Mensch reift, dann an der Auseinandersetzung mit der Welt.

Leider ist es mehr und mehr so, dass die Kindern von der wirklichen Welt ferngehalten werden und ihnen dafür eine pädagogisierte Pseudowelt vorgesetzt wird. Eine Art Schutzhaft unter ständiger Aufsicht. Die Bildschirme sind dann die Fenster in diesem Gefängnis, sie zeigen eine andere Welt, die aber auch nicht real ist.

Aber wie soll man ohne Freiheit erfahren, was Verantwortung ist? Man erfährt sie aus den unmittelbaren Folgen eigenen freien Handelns, nicht aus den Zurechtweisungen der Pädagogen.

Die Folge sind völlig verunsicherte Kinder und Jugendliche, die dann mit dem 18. Geburtstag plötzlich das sein sollen, was sie bisher nie üben durften, nämlich frei, selbstverantwortlich und erwachsen zu sein.

Richtig. Da sehne ich mich nach den Zeiten, als Kinder noch Abenteuer erleben konnten, einfach hinausgehen konnten in die Natur. Das kommt mir schier vor wie eine Utopie in dieser Zeit. Diese Entwicklung ist mir nichts mehr als ein wahrer Graus, ein ALptraum.

4
@FuerstVerres

Wofür ich meinen Eltern im Nachhinein am meisten dankbar bin, ist  das Vertrauen, dass sie uns gewährt haben. Selbst wenn wir zerrissen oder verletzt nach Hause kamen, es war selbstverständlich, dass wir wieder hinaus durften zu neuen Abenteuern.

Heute würden sie vielleicht als Rabeneltern gelten, die es zulassen, dass sich ihre Kinder in Gefahr begeben. Aber für uns Kinder war es ein großes Glück, solche Eltern zu haben.

5

Ich könnte heulen, wenn ich das lese, weil du sicher Recht hast. Vielen Kindern ergeht es so.

Ich würde dennoch nicht schwarzmalen. Ich erfahre Kinder auch oft selbstbewusst, phantasievoll, philosophisch und auch gesprächig. Allerdings bin ich nicht fremd für die Kinder, mit denen ich zu tun habe (beruflich).

Ich wohne und arbeite allerdings im hintersten Winkel auf dem Lande. Die Situation für Kinder in den Städten sieht sicherlich anders aus.

3

Kommt dadrauf wie man aufwuchs und sein charakter. Manche haben smartphones und pc´s im jungen alter aber das muss nicht heissen das sie unverschämt sind! Die eltern sind einfach manchmal zu nett und geben den vieles was andre kinder nicht haben. Auch wenn man verwöhnt ist kann man es sehr schwer in seinem leben haben. Also die eltern ziehen die kinder auf und müssten gegen probleme etwas tuhn

Oftmals sind jungere Kinder besonders dann reif, wenn ihr familiäres Umfeld sie in früher Jugend unterbewusst dazu twang, sehr stark und erwachsen zu sein.
Besonders reife Kinder, sind im Inneren oft unglückliche Kinder.

Nicht alle, selbstverständlich nicht. Aber häufig. Und wenn du sehr tiefsinnige Gespräche führen möchtest, dann stellt sich mir die Frage, warum du dies mit Kindern tun möchtest? Gebildete Erwachsene sind sehr wohl meistens imstande tiefer gehende Gespräche zu haben.

Lass doch Kinder einfach Kinder sein. ;)

PS: bei ersterem spreche ich aus Erfahrung

- LG Weiblich 15

Ich rede natürlich auch mit vielen Erwachsenen, muss ich sogar.

Aber mit Kindern ist es eben etwas anderes, da sie oft erstens unschuldig sind, zweitens keine bösen Hintergedanken haben, drittens nicht alles sexualisieren, viertens Ratschläge und Antworten geben, die erstaunen können und fünftens, der wichtigste grund, für mich als Christ sind Kinder ein großes Vorbild, denn das Himmelreich kann nur der betreten, der wie ein Kind ist :) Von daher lerne ich von Kindern so einiges.

1

Ich verstehe ja, was du meinst. Aber für mich sind sehr reife Kinder doch auch wieder sehr erwachsen. Und das bedeutet für mich im Umkehrschluss, dass sie auch weniger kindlich sind, wenn du verstehst, was ich meine? Allerdings habe ich mit Kindern auch schon viele Gespräche geführt, die wirklich schön waren und das, obwohl sie sehr klein waren und das Gesprochene nicht tiefer gehend war. Wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf und wie alt sind denn die Kinder mit denen du dich unterhältst?

0
@AylaLina

Mein Alter möchte ich nicht konkret sagen, aber ich bin nicht wirklich alt, also noch nicht lange erwachsen ;).

Das mit den Kindern ist unterschiedlich, manche so 8-12 aber auch viele 12-13 oder 14 so, dass kommt darauf an.

Ich bin eben oft mit Kindern auch beruflich zusammen.

0

@Marc8chick Was genau meinst du?

0

Was möchtest Du wissen?