Gibt es wirklich Menschen, die den Holocaust in Frage stellen?

10 Antworten

Die Shoa ist eines der am gründlichst untersuchten Ereignisse der Geschichte und dennoch gibt es Holocaustleugner. Der Wikipediaartikel erklärt einiges, falls du ihn noch nicht kennst:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Holocaustleugnung

Zum Beispiel auf Youtube tummeln sich diese Leute ganz gerne. Ich bin da mal versehentlich auf einige Videos gestossen, als ich eigentlich Dokus zum Judentum schauen wollte. Die Videos werden wie andere Verschwörungstheorien aufgebaut: Es werden Scheinbeweise erläutert und mit irgendendwelchen "Quellen" unterlegt. Die Videos sind absichtlich einnehmend gestaltet und können auch mal überzeugend wirken, weil die "Beweise" nicht überprüfbar sind. Da muss man aufpassen. 

In einem Bericht des ARD auf Youtube sieht man zum Beispiel, wie ein solches Treffen vor Kamera abläuft. Ganz anders wird es sein, wenn keine Kamera und keine Polizei dabei ist. Gefährlich ist auch, dass die gezeigte Holocaustleugnerin erstmal wie die freundliche Oma von nebenan wirkt, finde ich. 

Ich kann gerade kein Link setzen. Man findet das Video, wenn man in Youtube nach "NDR Panorama Besuch bei Auschwitz-Leugnern" sucht. Es dauert 10 Minuten. 

Das sind zumeist Rechte, mal mehr mal weniger Rechts.

Grundsätzlich kann man die kaum in eine Ecke stellen. Da sind Dummköpfe drunter und Intelligente, Neo-Nazis und einfach nur Konservative.

In etlichen Fällen übersteigt der Horror des Holocausts ihr Vorstellungsvermögen (Tut es bei mir eigentlich auch), und sie sind unfähig, etwas zu verstehen, was sie nicht erfassen können.

Und dann gibts natürlich noch die, die sagen: So schlimm war das doch gar nicht mit dem Adolf! Er hat dies und jenes Gutes getan, und den Krieg haben Andere verbrochen und die Bilder sind Fälschungen und und und.

DAS sind die Schlimmsten, das sind die Unbelehrbaren.Denen kann man niemals mit der Wahrheit eine andere Meinung nahe bringen.

Wir hatten in der Familie mal eine Brief, der ist irgendwie verloren gegangen. Den hat mir mein Großvater als Jugendlicher zu lesen gegeben. Der Brief war von einem Kameraden meines Großvaters, beides waren Kommunisten. Mein Großvater und mein Großonkel haben den Krieg überlebt, der Briefeschreiber nicht.

Er hat den Brief in einem KZ geschrieben. Und berichtet, was er dort gesehen und erlebt hat. Das er beim ausheben von Masssengräbern helfen musste, und überall in der Luft der bestialische Gestank von Leichen lag, die nicht richtig beerdigt worden waren....

Erzähle ich das einem Überzeugungstäter, ist der Brief nicht echt und ich bin ein Lügner.

Mit 18 habe ich zum ersten Mal Holocaustüberlebende getroffen. Das war 1979, die beiden waren deutsche Juden, Orthodoxe. Das war auf einer Fähre nach England. Der Eine der Beiden ist in Tränen ausgebrochen, als er hörte, das wir Deutsch sprachen. Der Andere hat ihn entschuldigt, und uns von ihre Kindheit im KZ erzählt. Da sind wir auch in Tränen ausgebrochen..

Für Holocaustleugner sind das natürlich amerikanische Spione. Egal wie absurd das ist.

Harmlose Vertreter diese Spezies sind Verschwörungstheorethiker.  Flacherdler, Mondlandungsleugner, die Pfosten halt.

Ich denke, die Beweggründe sind auf jeden Fall unlauter.

Wenn auch nicht allzu viele Deutsche die Tatsachen heute noch in Frage stellen, so findet doch seit 1945 konstant ca. 50% der Deutschen, dass man über den Holocaust und die Nazi-Zeit nicht mehr reden soll, von "wir müssen nach vorne schauen" über "die anderen müssen uns verzeihen" (das war der Tenor von Adenauer) bis hin zu "Was geht mich das an, es ist schon so lange her"...

Es gibt auch viele alte Deutsche, die sich als "Zeitzeugen" aufspielen, um zu behaupten, dass "alles nicht so schlimm war" und "die anderen noch viel schlimmer waren"... Hier auf GF geistern auch ein paar solche Exemplare herum.

Nur Holocaust?

Die Frage soll nicht provozieren und ich bitte darum sachlich zu antworten. Also jeder weiß wie präsent der Holocaust in Deutschland ist. Man hört den Begriff oder das Thema mehrmals die Woche. Es ist DAS Totschlagargument. Aber was mich viel mehr interessiert, wieso sind die Ostdeutschen fast aus dem Gedächtnis verschwunden? Wieso gilt jeder sofort als böser Revisionist der das verurteilt was ihnen angetan wurde. Wieso darf man die Bombardierungen Dresdens und hunderter anderer deutsche Städte nicht Kriegsverbrechen nennen? Wieso kennt fast niemand die "Rheinwiesenlager" (alliierte KZs). Warum spricht niemand von den Massenvergewaltigungen der Russen in Ostdeutschland? Sind Deutsche denn Menschen zweiter Klasse den man Leid antuhen darf ohne dass jemand das bennenen darf? Wie soll ich Trauer für fremde Völker empfinden wenn ich keine um mein Volk und meine Verwandten empfinden darf? Entweder alle oder keiner... kann mir jemand das erklären...? ;(

...zur Frage

Todesstrafe für NS-Kriegsverbrecher?

Falls ihr gegen die Todesstrafe seid: Verurteilt ihr auch die Verhängung der Todesstrafe für NS-Kriegsverbrecher? Also etwa gegen den Kommandanten von Auschwitz Rudolf Höß?

...zur Frage

Welche oberflächentemperatur hat der mensch?

Hallo und zwar glaubt mir mein vater nicht, das ventilatoren und fecher bei diesem wetter nichts bringen, sondern alles nur noch schlimmer machen!

Sobald die Temperatur im umraum des menschen über der oberflächentemperatur ist, weht man sich nur heiße luft zu und erhöht damit ja die körpereigene temperautr, also macht es alles noch schlimmer! Es füllt sich nur kühlend an, weil man dadurch mehr schwitzt!

Mein vater ist leider SEHR bildungsfern und will scheinbar nicht wahrhaben, das ich auf dem gymnasium nunmal mehr wissen erlangt habe, als er mit seinem wie er sagt hauptschulabschluss(ich glaube er hat keinen, immer wenn ich ihn nach seinem zeugnis frage, wechselt er das thema)!

Er kommt mir dann immer mit seiner lebenserfahrung(er hat sein leben lang im familienrestaurant und bei vw gearbeitet, als bandarbeiter, später nachprüfer etc.), dabei weiß er nichts! Kein allgemeinwissen, nichts! Man könnte im ernst und realistisch sagen, dass man mit genügend bemühungen einen menscheaffen auf sein level bringt, also ihm die verdummenden arbeitsschritte am band z.b. beibringen!

Es geht aber nicht darum ihn als dumm darzustellen, sondern eher darum, dass er mich dumm stellt 😂 ist das zu fassen?

Ich weiß, dass solche gespräche mit solchen leuten sowieso nichts bringen, da sie so doof sind, dass sie dies nicht merken , aber trotzdem lass ich mich von dem lappen nicht runtermachen!

Also was ist die oberflächentemperatur eines menschen?

Kommt mir bloß nicht mit rechtschreibung, ich hab erstens keinen bock und es ist mir nicht wert hier darauf zu achten und zum anderen hab ich ne rechtschreibschwäche!

...zur Frage

Ist es nicht unmoralisch, ältere Menschen wegen Mitschuld am Holocaust noch vor Gericht zu ziehen?

Hallo! Ich finde, dass es unmoralisch ist, zum Beispiel frühere SS-Männer, die in KZs gearbeitet haben, und somit Mitschuld am Massenmord haben, noch vor Gericht zu ziehen. Immerhin sind diese Leute schon sehr alt, und wenn sie dann ihre letzten Jahre im Bau verbringen müssen... Oder wenn sie sowieso ein Trauma o.ä. haben, muss man die ganze Geschichte doch nicht nochmal ausrollen. Generell finde ich das Anklagen solcher Mittäter am Holocaust in manchen Fällen eine Schweinerei. Oft hatten diese Leute ja keine andere Wahl, als im KZ zu arbeiten.

...zur Frage

Gibt es auch gute Singlebörsen?

Ich weiß es ist besser im richtigen Leben eine Freundin zu suchen aber da ich schüchtern bin hab ich da recht große Probleme und Internet ist nunmal perfekt für mich. Zumal ich immer erst Sicherheit brauche (chatten) bevor ich jemanden richtig kennenlerne. Gibt es gute Singlebörsen auch für jüngere? Und wenn ja welche? Bin 24 und männlich. Hab Angst dass es nur Geldabzocke und nur Computer sind und keine echten menschen dahinter stecken.

...zur Frage

Ist ein Mord an 6 Mio Juden schlimmer, als ein Mord an 6 Mio Chinesen?

NB: Ich habe keinen Zweifel am Holocaust und verurteile dieses schlimme Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Es gibt mehrere Völker (Chinesen, Ukrainer, Russen), die zwischen 1933-1945 ohne eigene Kriegsschuld mehr Menschen verloren haben, als Juden. Dennoch wird meistens der Holocaust als DAS Verbrechen gegen die Menschlichkeit während dieser dunklen Zeit genannt. Warum ist es so?

Wenn das Menschenleben das höchste Gut ist, muss es doch egal sein, wie viel % eines Volkes ermordet wurden. Jedes verlorene Menschenleben ist gleich wertvoll. Die Existenz eines Volkes an sich ist lediglich ein kultureller Wert, ist also viel weniger wichtig, als die Summe aller Menschenleben, aus denen das Volk besteht.

Selbst wenn Deutschland es geschafft hätte, alle Juden in der Welt zu ermorden, wäre es nur das zweitschlimmste Verbrechen, weil es weltweit insgesamt ca. 15 Mio Juden gab, während Japaner in der gleichen Zeit ca. 20 Mio Chinesen umgebracht haben.

Stimmt diese Berechnung, oder übersehe ich etwas wichtiges?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?