Gibt es wirklich Menschen, denen arbeiten Spaß macht?

20 Antworten

Ich gehe sehr gerne arbeiten. Ich war schon eine längere Zeit auf Arbeitssuche und kenne somit die Unterschiede. Jetzt hatte ich Urlaub und freue mich schon auf Montag.

Bedenke, dass der Lernstress von der Schule wegfällt. Das ist ein Riesenunterschied! Man kann bei der Arbeit seine Talente einbringen und verdient Geld, mit dem man sich auch mal was gönnen kann. Man ist je nach Beruf auch mit anderen Menschen zusammen und hat es gut mit ihnen (naja, auch nicht immer).

Vielleicht kannst du nach der Schule eine Pause einlegen und dich erholen.

Ich wünsche dir dass du einen Beruf findest, der zu dir passt und in dem du dich wohlfühlst. Heute ist man auch weniger festgelegt als früher, hat bessere Möglichkeiten zu wechseln.

Nachtrag: Um 6 Uhr aufstehen und schon um 17 Uhr wieder zuhause sein, davon können viele Arbeitnehmer nur träumen!



Ich fing mit 13 Jahren an, nach der Schule zu arbeiten. Ab da habe ich meine Schulsachen und Bekleidung selbst verdient. Im Sommer Kartoffeln geplanzt, danach Unkraut/Wildkräuter entfernt. Im Herbst geerntet und im November Tannenbäume zum verladen aus der Schonung geschleppt. Ab Januar dann ca. 5 to. Kartoffeln in die Sortiermaschine geschaufelt. Meine Triebfeder waren, ich hatte nichts und Hunger. Wenn ich etwas wollte mußte ich mir das Geld verdienen.Habe dann eine kfm. Lehre abgeschlossen und im Aussendienst positiv geackert. Viele Menschen kennengelernt und dankbar jeden Tag abgeschlossen. Vieles hätte nicht sein müssen, konnte ich aber nicht ändern. Vielleicht ist es noch nicht zu spät um einmal anzufangen nachzu denken und für den eigenen Lebensunterhalt aufzukommen.

Darum geht es im Leben nicht. Natürlich macht nicht alles Spaß. Du wirst sehen, wenn das erste Gehalt reinflattert tun sich ganz andere Möglichkeiten auf. Denk immer dran: Arbeit ist nur für Geld. Nichts anderes. Natürlich kann man da auch neue Freunde und alles finden aber in erster Linie geh es darum Geld zu verdienen. Und das muss jeder. Das ist das Laster in Deutschland zu leben. Dafür aber auch der hohe Lebensstandard. Von nichts kommt nichts :) 

Wie kann ich morgens besser aufstehen?

Kennt ihr vielleicht Tricks wie man morgens besser aufstehen kann? Also der Trick,mit dem Wecker ausserhalb der "Bettreichweite" stellen, funktioniert bei mir nicht mehr so wirklich...ich penne einfach weiter,weil ich keinen Bock hab mich ausm Bett zu bewegen...Wie kann ich meine "Lust" am aufstehen "erregen"? (Meine Formulierung ist perfekt ;))

...zur Frage

Warum leben wir eigentlich hier?

Ich meine im Endeffekt sterben alle, jeder Tag ist ein Tag näher zu deinem Tod und ich habe echt keine Ahnung was für n Sinn das leben hat. Ich bin nicht depri oder so keine Sorge :D ist nur ne Frage die ich mich Frage. Mir macht das leben spaß

...zur Frage

Wieso kann ich morgens nicht ohne Sex aufstehen,wenn ich vor dem Schlafen Sex hatte?

Überhaupt stimmt es für mich, wenn ich gekommen bin, habe ich erst recht Lust, dann macht es am meisten Spaß

...zur Frage

Macht zu viel arbeit die psyche kaputt?

Langsam aber sicher fühle ich mich wie ne maschine statt mensch jeden tag von 07.00 uhr also 06.00 uhr aufstehen 21.30 ins bett um 8 stunden schlafen zu können erst 18.uhr zuhause sein essen duschen und grad wieder schlafen und arbeiten gehen.....langsam bin ich vor dem durchdrehen ist unsere heutige geselschafft so krank oder bin ich wirklich ein einzelfall?

...zur Frage

Ausbildung abbrechen, da sie einem doch keine Freude bereitet?

Ich bin am verzweifeln... Ich habe nun 2 Jahre Bewerbungen geschrieben, habe dieses Jahr endlich eine Ausbildungsstelle bekommen in einem Beruf, welchen ich mir eigentlich interessant vorstellte. Jetzt kam bereits nach der 1. Woche jedoch die Enttäuschung. Ich habe absolut keinen Spaß auf der Arbeit. Morgens zur Arbeit zu fahren zu welcher ich keine Lust habe stößt mich in eine Depression.

Ich bin jetzt aber schon 22 und habe kein Abitur.. Wenn ich die Ausbildung jetzt also abbreche habe ich ein ziemliches Problem. Mein Lebenslauf wäre extrem verschandelt, gerade da ich auch schonmal das Abitur begonnen und abgebrochen habe.

Soll ich nun also meine Ausbildung 3 Jahre durchziehen, auch wenn sie mir keinen Spaß macht? Ich spiele mit dem Gedanken es so zu tun und dann anschließend noch mein Abitur nachzuholen und zu studieren. Was haltet ihr von der Idee?

Ich wünschte ich hätte damals mein Abitur nicht abgebrochen.. Dann könnte ich jetzt schon im Studium sitzen und etwas lernen, das mir spaß macht. Jetzt weiß ich einfach nicht weiter... Ernsthaft 3 Jahre jeden Tag 9 Stunden mit etwas verbringen das mich nicht interessiert? Ich fühle mich aufgrund meines Lebenslaufs und aufgrund elterlicher Erwartungen leider dazu gezwungen. Innerlich macht es mich jedoch kaputt.

...zur Frage

Morgens motiviert aufstehen?

Kennt ihr das, wenn ihr morgens um 6 Uhr für die Schule aufstehen müsst? Wie motiviert ihr euch zum Aufstehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?