Gibt es wirklich keine Spinne, die sich freiwillig einem Menschen nähern würde?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Spinnen wissen dass sie klein sind und wenn sie etwas spüren was größer ist, entfernen sie sich davon oder verstecken sich um nicht zermatscht zu werden.

Deshalb nähern sie sich Menschen auch nicht, wenn sie bemerken dass es sich um einen Menschen handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
24.02.2017, 17:11

Zecken gehören in der Klasse den Spinnen an. So betrachtet gibt es Spinnen, die sich ausgesprochen gerne dem Menschen nähern. 

1

doch, klar nähern sich spinnen menschen. die meisten spinnen sehen nicht gut und wenn man sich nicht großartig bewegt bemerken sie uns nicht mal. also nähern sie sich uns weil sie uns nicht bemerkten.

im sommer gibts harlekin- springspinnen an der hauswand, an holzwänden usw. das sind jagdspinnen die sehr gut sehen können. geht man langsam mit dem finger hin, hüpfen sie sogar drauf - daß es ein finger ist der zu einem riesigen lebewesen gehört können sie nicht erfassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muhtant
24.02.2017, 07:53

deswegen nähern sich Spinnen aber nicht freiwillig dem Menschen...
Wie du schon geschrieben hast, erfassen sie es nicht.
Wenn sie das wüssten, würden sie schreiend wegkrabbeln :)

0

Es gibt wirklich keine Spinne die sich freiwillig dem Menschen nähern würde.

Auch das mit dem Verschlucken im Schlaf ist Blödsinn.
Denn der Mund-Rachenraum ist äußert lebensfeindlich für die Spinne...

naja...das Video dazu ist sehr witzig...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte sie das tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dreamerdk
24.02.2017, 07:35

vielleicht gibt es ja welche, die keine Angst haben.. oder welche, die spüren, dass der Mensch vor ihnen Angst hat und sich überlegen fühlen^^

0

Was möchtest Du wissen?