Gibt es wirklich Chronotypen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auch am Lagerfeuer unserer Vorfahren hat es sicher Menschen gegeben, die länger wachgeblieben sind und eben "Wache gehalten" haben.

Unsere Vorfahren sind auch Gebieten mit gleichlangen Tagen in den Norden oder den Süden gewandert. Auch das erfordert eine Anpassung und die ist anscheinend geschehen.

http://www.spektrum.de/news/menschen-haben-sommer-und-winter-gene/1345906

Vielleicht ist die Einteilung in Eulen und Lerchen gar nicht so absolut zu sehen.  Ich war in meinem Leben schon beides. Ein Artikel spricht sogar von "Durchschnittsdrosseln".

http://www.spektrum.de/news/es-gibt-lerchen-nachteulen-und-eulenlerchen/1316802

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann ich dir in ein paar Wochen beantworten, da ich ich an einer Studie teilnehme. Kannst ja mal nach " St. Hedwig Krankenhaus Berlin" suchen, dort stehen einige Informationen.
Bei mir scheint dieser Rhythmus +12 Std. vom Standard abzuweichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?