gibt es wirklich allergiefreie hund oder ist das ein märchen also nur verkaufstrategie?

10 Antworten

Weder, noch. Deine Frage sollte sich eher nach den Ursachen von Allergien richten. Das ist ein heikles Thema und hat hauptsächlich mit Umwelt und Lebensweisen zu tun = gestörtes Immunsystem.

Wer davon betroffen ist, sollte ausprobieren, bevor er sich festlegt und alles dafür tun um es zu stabilisieren.

Mit Sicherheit wird auch eine Maktstrategie, wie bei allem befolgt und den Kunden Sand in die Augen gestreut. Nichthaarende Hunde werden gern angebriesen.

Schlimm für Betroffene, die sich mit ganzem Herzen, aller Konsequenzen bewusst, nach einem langjährigen vierbeinigen Familienmitglied sehnen und dafür sehr vieles in Kauf nehmen würden. Gut, dass es die Allergien als gewisse Regulanz für unbedachte Anschaffung gibt. Leider auch praktischer Abgabegrund für andere Probleme.

Bin selber Allergiker und hab`s bis zum Asthma geschafft. Habe seit meiner Kindheit Hunde, Katzen und sonst. Getier. Ein Leben ohne Tiere ist für mich unvorstelbar, weshalb ich mich gezielt testen lassen habe. Daraufhin habe ich meinen Tierbestand biologisch trotz Beschwerden auslaufen lassen. Was ich vertrage bleibt und wird sich ggf. verjüngen.

Paar rote Flecken auf der Haut sind ein ernstzunehmendes Signal, muss jedoch nicht in bedrohlichen Zuständen ausarten. Der Körper kann sich durchaus darauf einstellen und "reparieren". Fatal bei Verschlimmerung nach Anschaffung, deshalb verstehe ich Deine Frage.

Desensibilisierung ist ein langer, unbequemer Weg, den man nicht scheut um an sein Ziel zu kommen. Man muss halt Prioritäten setzen und genau abwegen, was einem was wert ist. Wenn es bisher ohne Hund ging, wirds auch so in Zukunft ohne gehen. Nicht alle Sehnsüchte lassen sich erfüllen.

Es ist keine komische Allergie, es ist leider oft traurige Tatsache, die sich verstärkt hat und vor Jahren kein Thema war.

Hi tierfreundyoo,

das mit den Allergien ist zum einen eine sehr individuelle Sache und zum anderen tatsächlich abhängig vom jeweiligen Tier.

Es ist mit Studien belegt worden, dass ca. 90% der Allergiker nicht auf den Speichel oder die Haare der Haustiere reagieren, sondern auf ein bestimmtes Allerge, das im Talg der Tiere enthalten ist.
Die Talgdrüsen produzieren Fett an der Haarwurzel, das sich logischerweise auf den Haaren verteilt und schwupps: Man sagt ja gerne, dass man auf die Haare allergisch reagiert. Ist allerdings nur bedingt der Fall.

Es gibt angeblich Hunde- und Katzenrassen, die für Allergiker "besser verträglich" sein sollen, die sogenannten hypoallergenen Rassen. Allerdings gleich vorweg: Das ist mit Vorsicht zu bewerten.

Diese Rassen produzieren idR weniger des Allergens (Protein Fel d 1). Also kann es sein, dass man nicht so stark oder gar nicht reagiert. Eine Garantie gibt es dafür allerdings nicht.

Manchmal kommt es auf ganz natürlichem Weg vor, dass Hunde oder Katzen mit einer Art Gendefekt zur Welt kommen und daher sehr wenig Protein Fel d 1 produzieren – ich meine, dass man das nur durch einen Zufall entdeckt hat und daher überhaupt darauf gekommen ist, solche Rassen speziell züchten zu wollen. Wie erfolgreich das bereits praktiziert wird, weiß ich nicht. Es hat jedenfalls nicht zwingend nur etwas mit der Rasse zu tun, sondern ist eine individuelle Sache. Sowohl beim Allergiker, als auch beim Tier ;)

LG, Laura

Wer allergisch auf Hunde reagiert, reagiert auf die Epithelien des Hundes, das sind kleine Hautschuppen mit einem bestimmten Eiweiß, auf das man allergisch reagieren kann. Eine "allergiefreie" Hunderasse gibt es deshalb nicht, es kann aber trotzdem sein, dass Allergiker auf bestimmte Hunde weniger reagieren als auf andere.

Hund Kaufen..(Husky!) Ist das eine Allergie?!

***Hallo liebe GuteFrage.net User,

ich möchte mir gerne einen Hund anschaffen..(Husky) meine Frage ist..Ich bin gegen Hunde allergisch..Doch heute war ich bei meiner Freundin die eine Englische Bulldogge hat und ich habe keinen Juckreitz bekommen und auch kein Nießen oder Augenjucken.. Vor gestern war ich bei einer anderen Freundin sie hat auch einen Husky..ich habe sogar bei ihr geschlafen..doch ich habe keinerlei Symptome wie oben genannt bekommen :/ Wisst ihr was das sein kann ?! Ich habe auch mal gehört das Huskys keine Allergie machen können also wenn man allergisch ist, dass man keine Symptome oder so bekommt..stimmt das ? Ich möchte mir einen Hund anschaffen (Husky UNBEDINGT) doch wenn ich allergisch bin..Kann man da irgendetwas machen ?

Danke im Voraus..!:)) LuluderWelli*****

...zur Frage

rote juckende flecken in den achselhöhlen

hallo leute

ich habe ungefär seit 2 wochen rote juckende flecken in den achselhöhlen allergie oder so kann es nicht sein da ich meine produkte seit monaten benutze .. und nie probleme bekommen habe ... wisst ihr was das sein könnte und was man dagegen tun kann ???

...zur Frage

Meine Hunde haben rote Flecken am Bauch, was könnte das sein?

Wir sind zurzeit in Schweden im Urlaub und heute bemerkten wir bei beiden Hunden rote Flecken am Bauch. Diese scheinen die beiden allerdings nicht zu stören, sie versuchen nicht zu jucken. Was könnte das sein?

...zur Frage

zweiter hund - plötzlich allergie?

wir haben jetzt seit drei Jahren einen Beagle. Vor einer Woche haben wir uns einen Ridgeback geholt. Wenn ich den Beagle anfasse habe ich überhaupt keine Beschwerden. Wenn ich den Ridgeback anfasse fängt meine Haut an zu jucken und wird rot. Heute habe ich sogar rote Pickelchen auf dem ganzen Arm bekommen. Laut Allergietest habe ich keine Allergie gegen Hunde. Der Test ist allerdings auch schon ein paar Jahre her. Wie kann es sein dass ich mit dem einen Hund keine Probleme habe, mit dem anderen aber schon? Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Rote Flecken unter und über dem Auge?

Ich bin 16 Jahre alt und ich habe sein Wochen so komische rote Flecken um meine Augen herum bekommen. Ich brauche eure Hilfe, weil ich kann mir nicht erklären, was sie zu bedeuten haben. Sie krabbeln manchmal und manchmal schwillt mein Auge an. Manchmal breiten sich diese Flecken aus, aber meistens sehen sie so aus, wie im Bild. Sieht so vielleicht eine Allergie aus??

...zur Frage

Allergie gegen Sauerkirschen

Angeblich hat eine Bekannte Allergie gegen Sauerkirschen aus dem Glas.Sie bekommt davon rote Flecken im Gesicht und am Hals. Gibt es eigentlich sowas oder kann es an dem Saft der Sauerkirschen liegen? Geht das von alleine wieder weg?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?