Gibt es Winterhöhlen für Katzen? Wo? Selberbauen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wer es richtig machen will sollte sich eine Bauanleitung suchen und Zeit mitbringen. Ich habe meiner Katze ein Haus gezimmert aus Dachlatten die schon grün gefärbt sind. Mit Hartz4 kann man eben nur das günstigste nehmen. Mich hat es keine 20€ gekostet. Styropor ist ein guter Isolator am Boden, ich habe dazu eins vom Mediamarkt genommen (umsonst) wo ne Waschmaschiene verpackt war und zugeschnitten. Von den Dachlatten habe ich 6 Stück gebraucht. 4 Pfeiler braucht man.Ich gebe mal eine komplette Liste der Sachen die ich benötigt habe. 6 Dachlatten 3m lang 4cm hoch 2cm dick. Alte Gummiteppiche von Autos die rumliegen (als dachverstärkung). Spanplatte mit 60 x 80 größe. Resthölzer sind eist Ksotengünstig zu bekommen. Die Dachlatten sollten aber gerade sein. Insgesamt werden aus den Dachlatten 18 60cm lange latten gesägt. 8 40cm lange latten für die Seite. Die 60 cm langen latten mit einem Pfeiler, 10 stück übereinander legen und von der innenseite her vernageln.Dabei sollten die Nageln im 45 grad winkel einmal von oben links und dann von unten rechts in jede Latte eingenagelt werden. Dasselbe mit den 8 60 cm langen latten machen. Die nun offenen Kanten mit Aluklebeband abdichten, da sie wasserfest lackiert sind braucht man im ersten Jahr keine Lackierung. Nun die 40cm langen latten auf einer Seite festnageln. Alles abdichten Das Dach mittig auslegen und je nach Stellplatz zur offenen Seite hin etwas mehr Platz lassen. Alles dann aufstellen und innem nachsehen ob nägel herausgucken, wenn ja ins holz verschlagen. Die Fusteppiche aus gummi nun auf das Dach festnageln. Da das Dach eine Spanplatte ist und nicht unbedingt wasserdicht, sollte man die offenen seiten auch mit dem Aluband zukleben. Die Gummimatten ausmessen und wie Schindeln aufnageln, etwas überstehen lassenum das Holz zu schützen.(Ich habe 4 Alte genommen). Da es bei mir nur drei Seiten hatte (meine Katze geht nicht in enge löcher hinein) habe ich keine "Tür". Styropor mit einer 4cm dicke auf den Boden legen. Das gesamte Haus kann man mit 2 cm Dicken Styroporplatten verkleiden, je nach Lust von innen oder aussen. Ich habe es nicht getan. Auf den Boden habe ich trockenes Gras ausgelegt und die Wände von Innen her mit billigen Fußmatten verkleidet (davor paßgenauer Zuschnitt). Jetzt hat meine Katze oder der Igel, eine bessere Wohnung wie ich. Sie kommt meist eh nur rein zum Schlafen und will dann wieder raus. Viel Glück beim Nachbau. PS: Bauanleitungen sind hier weiter unten einfach kopieren:

.herz-fuer-tiere.de/fileadmin/daten/ehft/tippsundtricks/Bauanleitungen/KatzenhausModellMoritz.pdf

.herz-fuer-tiere.de/fileadmin/daten/ehft/tippsundtricks/Bauanleitungen/SchlafhausfuerGartenkatzen.pdf

Seitenansicht - (Katzen, basteln, Winterhöhle) Draufsicht mit Unterlage - (Katzen, basteln, Winterhöhle)

Wir haben aus Styroporplatten (Polystyrol) mal eine Kiste gebastelt und eine Katzendecke innen reingelegt. Der arme Streuner hat sie dann auch manchmal benutzt. Auf jeden Fall hilfreich ist es wohl, eine der Katze bekannte Decke hineinzutun (wegen des vertrauten Geruchs).

fuss bodenheizung ! AC ! Kein Trockenfutter ! Sozialer Kontakt ! und trockener erhöhter Schlafplatz !

Jetzt nehmt das doch mal ernst.... Meine kleine Katze ist behindert. Kein Aufschrei bitte, Sie ist es. Ich kann Sie nicht im Haus halten, weil Sie auch nach einem Jahr keine Regeln kennt. Ich möchte Sie aber auch nicht aussetzten, einschläfern oder sonst was. Und Sie ist gerne draußen. Sie ist sehr klein und auch ein wenig hilflos, aber keineswegs mehr jung. Ich suche einen Weg, dieser Katze ein möglichst langes Leben zu schenken. L.G.

0
@eltenjohn

Nicht nur, Sie ist die beste Jägerin, die ich habe......Gnadenlos. L.G.

0

Habe gerade mal ein paar Bilder dazu gemacht. Bei den links muss man das WorldWideWeb davor reinschreiben.

Eingang - (Katzen, basteln, Winterhöhle) Mit Katze - (Katzen, basteln, Winterhöhle)

Ich habe meiner mal einen großen Karton aufgestellt mit ausgesägtem Eingang und Schaumpolster mit Kuscheldecke innen. Erst hat sie abgelehnt, aber hinterher habe ich festgestellt, dass sie das kartonhäuschen doch benutzt hat.

Welche Grundausstattung denn?Klimaanlage,Himmelbett?

Geschützt, mehr nicht. Aber meine " kleine" Katze wird vermutlich draußen keinen Schneesturm überleben. Und eine Hauskatze ist sie auch nicht. Sie braucht einen guten Unterschlupf. L.G.

0

Eine Apfelsinenkiste mit einer alten Wolldecke?

Was möchtest Du wissen?