gibt es wiedergeburt oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Für diejenigen, die dran glauben, ist Wiedergeburt real.

Für diejenigen, die nicht dran glauben, ist es eben nicht real.

Ist wie mit Gott/Allah/Jesus u.s.w. manche glauben, manche nicht

kommt drauf an auf was man es bezieht, auf die seele oder rein physisch gesehn. alles wird wiedergeboren, tote dinge verfallen und neue dinge kommen daraus. naja, ich glaube dass es einfach keinen tod gibt, es geht immer weiter, ein nieendender kreislauf. wenn man es auf die seele bezieht, gibt es viele verschiedene meinungen, dass es garkeine seele gibt und alles nur von natur aus gesteuert kontrolliert voraussehbar ist oder dass die seele immerwoeder geboren wird, in einem anderen universum odr zeitraum oder dimension und blabla..du musst für dich selber entscheiden was du als "wiedergeburt" bezeichnest und ob du daran glaubst oder nicht, hoffe ich konnte dir weiterhelfen:)

Für mich gibt es das. Ich bin aber Konfessionslos, hat also nicht unbedingt mit einer Glaubensrichtung zu tun. Ich arbeite mit Rückführungen in frühere Existenzen, also aus therapeutischen Gründen, das funktioniert definitiv. Sehr spannend was da so alles zu Vorschein kommen kann...

Hallo Maus0707

Ja, es gibt die biblische Lehre von der Wiedergeburt.

Um das Thema allerdings zu verstehen, muss man berücksichtigen, dass die Bibel einen deutlichen Unterschied macht zwischen (einerseits) einer Auferstehung, um als Mensch einmal auf einer „neuen Erde“ zu leben und (andererseits) einer Wiedergeburt für ein Leben im Himmel. (nachzulesen in Jesaja 66:22; Johannes 3:1-12 ; 2. Petrus 3:13 und Offenbarung 21:1 u.v.a.m.)

Beides verträgt sich übrigens nicht mit der unbiblischen Lehre von einer „unsterblichen Seele“ -- denn das wäre paradox.

Erst seit den Tagen der Apostel wählt Gott aus der Menschheit eine begrenzte Zahl treuer Christen aus um sie gleichsam als seine Kinder zu „adoptieren“.

Die Veränderung, die sich daraus für diese Adoptivkinder ergibt, ist so tiefgreifend, dass Gottes Wort sie als eine neue Geburt bezeichnet.

Der Zweck der neuen Geburt besteht darin, die wiedergeborenen Diener Gottes auf ihre Aufgabe als Mitregenten im Himmel vorzubereiten. Übrigen ist der Ausdruck „wiedergeboren“ nur in Johannes 3:1-12 zu finden.

Zu den Aufgaben der Wiedergeborenen heißt es In 2. Timotheus 2:12 : „ . . . wenn wir weiterhin ausharren, werden wir auch als Könige mitregieren . . .“ -

Und damit sie diese Aufgabe übernehmen können, werden sie nach ihrem Tod zu einem Leben im Himmel auferweckt -- oder wie es die Bibel formuliert: „ . . . werden [diese] gewiss auch [in der Gleichheit] seiner [Jesu] Auferstehung [mit ihm vereint] sein; (siehe bitte Römer 6:3-5).

Vom Himmel aus werden sie gemeinsam mit Christus „als Könige über die Erde regieren“ (nachzulesen in Offenbarung 5:10; 11:15).

Wie einleitend schon erwähnt, wissen wir aus der Heiligen Schrift außerdem, dass die ewige Rettung auch Menschen offensteht, die nicht wiedergeboren werden.

Dieses Bibelverständnis kann man sowohl dem Alten als auch dem Neuen Testament entnehmen, denn direkt und indirekt bestätigt die Heilige Schrift immer wieder, dass unser Schöpfer vorgesehen hat, zwei Gruppen von Menschen zu retten. eine relativ kleine Gruppe, die vom Himmel aus regieren wird, sowie eine große Gruppe auf der Erde, die den Nutzen davon hat.

Beispielsweise schrieb der Apostel Johannes an Christen, die die neue Geburt erfahren hatten: „Er [Jesus] ist ein Sühnopfer für unsere Sünden, doch nicht nur für die unseren [die kleine Gruppe], sondern auch für die der ganzen Welt [die große Gruppe]“ (1. Johannes 2:2).

Ähnliches schrieb der Apostel Paulus: „Die sehnsüchtige Erwartung der Schöpfung [die große Gruppe] harrt auf die Offenbarung der Söhne Gottes [die kleine Gruppe]“ (Römer 8:19-21).

Die zitierten biblischen Aussagen bestätigen also folgendes:

Die Wiedergeborenen werden zu der himmlischen Regierung gehören. Sie werden zum ewigen Wohl von unzähligen Menschen wirken, die unter Gottes Regierung auf der Erde leben.

Weil dem so ist, lehrte Jesus seine Nachfolgerauch um folgendes zu beten: „Dein Königreich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auch auf der Erde“ (Matthäus 6:10).

Beachtenswert ist noch, dass die Botschaft der Rettung zweier Gruppen auch im Alten Testament schon erwähnt wird -- wenn man es genau liest!

Beispielsweise sagte Jehova zu Abraham, dem Vorvater Jesu: „Durch deinen Samen [die kleine Gruppe] werden sich bestimmt alle Nationen der Erde [die große Gruppe] . . . segnen“ (1. Mose 22:18). Der Segen durch Abrahams „Samen“ sollte also allen Nationen offen stehen.

Die Erklärung, um wen es sich bei diesem „Samen“ handelt, liefert der Apostel Paulus, der mit Bezug auf den obigen Text sagt„Wenn ihr Christus angehört, seid ihr wirklich Abrahams Same“ (Galater 3:16, 29) und der verheißene Segen besteht darin, dass Menschen unterschiedlichster Herkunft in Gottes Gunst gelangen können und einmal ewig auf einer paradiesischen Erde zu leben.

Deshalb sagte z. B. der Psalmist David voraus: „Die Gerechten selbst werden die Erde besitzen, und sie werden immerdar darauf wohnen“ (Psalm 37:29 - siehe auch die Bergpredigt Matthäus 5:5)

Es werden also nicht alle, sondern nur die „Gerechten“ für immer darauf wohnen -- verständlicherweise die aus Gotte Blickwinkel Gerechten!! (siehe bitte auch Jesaja 45:18; Matthäus 25 ab Vers 31 und Offenbarung 21:1-5).

Zusammenfassend kann man sagen: es sollen zwar nur wenige Bewährte und Auserwählte vom Himmel aus regieren, doch das, was diese himmlische Regierung möglich machen wird - nämlich ein ewiges Leben auf der Erde - wird zahllosen Menschen zugute kommen.

Beachte bitte, dass diese Erklärung nicht erschöpfend ist, dazu ist diese Bibelthema zu komplex -- aber ergänzt wird sie durch die Antwort auf diese Frage:

http://www.gutefrage.net/frage/was-versteht-man-unter-der-koenigsherrschaft-christi#answer22176449

.

Ich glaub nicht, dass es die Wiedergeburt gibt.

Ich denke mit meinem Hirn und wenn ich sterbe wird es über die Jahre hinweg zerfallen. Was würde "mich" in meinem nächsten Leben denn auszeichen, wenn ich nicht das selbe Gehirn, mit dem ich jetzt denke, habe? Eine Seele? So ein Quatsch...

Nach dem Tod wird uns meiner Meinung nach das selbe wie vor der Geburt erwarten: NICHTS.

Und jetzt schreibe ich noch diesen Satz, damit ich 15 anstatt 10 Punkte kassiere *fg

Ja aber im jenseits als Geist.Die Seele steigt auf in den Himmel oder in die Hölle, je nachdem ;-)

Nein. Jedes Lebewesen ist eine einmalige Erscheinung. Selbst Sandkörner gibt es nur als individuelle Ausgabe - sogar Atome.

Klar gibt es eine Wiedergeburt. Ich zum Beispiel war früher ein EICHHÖRNCHEN!! HUIIIIIII ^^

Also wenn ich an was glauben würde dann wirklich eher an wiedergeburt! Nicht an himmel!Für mich irgendwie logischer!

Ja, indem man Kinder kriegt, die haben dein GenCode. Wenn du tot bist, existiert dein GenCode bei jeder Blutliniengeburt weiter.

Kommt darauf an welcher Religion Du Angehörst in manchen gibt es sogar 72 Jungfrauen! %-}

Männliche oder weibliche Jungfrauen? ;)

0

Ich interssiere mich nicht für das was mal sein wird. Vielleicht werde ich ein Engel villeicht auch eine nebelkrähe. ^^

Die Frage beantworte ich dir dann ggf. in meinem nächsten Leben.

Ich lebe jetzt und heute.

woher sollen wir, lebende Menschen, das denn wissen?

Das wird die Menschheit wohl nie erfahren

Nein - und ich muss es wissen. Bin ja erst das dritte mal hier.

Was möchtest Du wissen?