Gibt es Wechselwirkungen von Metoprolol und Pregabalin?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ja, siehe Beipackzettel oder Arzt & Apotheker

"Potential für pharmakokinetische Arzneimittel-Wechselwirkungen, weil es fast nicht metabolisiert und unverändert über die Niere ausgeschieden wird. Aufgrund seiner sedierenden Eigenschaften kann es die Wirkung von Alkohol und Lorazepam (Temesta®, Generika) verstärken. Bei der gleichzeitigen Einnahme von zentral dämpfenden Arzneimitteln wurde über Atmungsstörungen und Koma berichtet. Weitere Interaktionen wurden mit Opioiden beschrieben.

Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Benommenheit, Schläfrigkeit und Kopfschmerzen."

und
"Pregabalin kann als sedierendes Rauschmittel missbraucht werden."


http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Pregabalin

ja, siehe Beipackzettel oder Arzt & Apotheker

"Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Schwindel, Kopfschmerzen, tiefer Puls, orthostatische Störungen, kalte Hände und Füsse, fühlbare Herzschläge, Belastungsdyspnoe, Übelkeit, Schmerzen, Durchfall und Verstopfung. Verschiedene weitere Nebenwirkungen können auftreten."

http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Metoprolol

Das sind Nebenwirkungen und keine Wechselwirkungen

0

Beipack Zettel lesen, oder Arzt bzw. Apotheker fragen!

Metroprolol sagt mir was, das andere nicht!

Hier ist ein Laienforum. Frage bitte die Hersteller und/oder deinen Apotheker.

Es sind keine Wechselwirkungen bekannt.

Da gibt es keine Wechselwirkung ^^ Bei Unsicherheit sollte man allerdings eher den Beipackzettel lesen

Was möchtest Du wissen?