Gibt es was wo man nicht mehr so tief schläft?

3 Antworten

Eigentlich hängt dies mit dem Verantwortungsbewusstsein zusammen. Wenn man diese Verantwortung und das Pflichtgefühl tatsächlich tief in sich verankert hat, dann passiert so etwas nicht.

Aus diesem Grund werden Mütter - auch im Tiefschlaf - immer wach, wenn Kinder sich rühren .... Väter können dann meist ruhig weiterschlafen (so lange dies so abgesprochen ist) ...

Du siehst es ja auch - deine Mutter WIRD davon wach .... scheinbar ist ihr dieses Verantwortungsbewusstsein zueigen

Ich bin zwar keine Mutter, aber ich habe einen sehr tiefen Schlaf und wenn meine Hündin auch nur intensiver träumt, bin ich wach ^^

0
@Virgilia

ja natürlich, weil du über ein großes Verantwortungsgefühl für deine Hündin verfügst

1
Gibt es was wo man nicht mehr so tief schläft?

Nein, gibt es nicht. Du mußt deinen Rhytmus herausfinden.

Mütter werden auch nachts wach, wenn die Babys sich rühren, Väter hingegen meistens nicht.

Väter werden aber nur deshalb meist nicht wach, weil sie wissen, dass Mütter sich kümmern ...

4

vielleicht solltest du den richtigen schlafrythmus deines Körpers herausfinden? generell gilt für die meisten um einen gesunden schlaf zu haben auch pünktlich zu den Uhrzeiten ins Bett zu gehen.. wenn es dich erleichtert ist es für jemanden wie mich nicht immer so das ich einen tiefen schlaf habe und nichts mehr mitbekomme ganz im gegenteil häufig ist es so das ich bei jedem kleinsten geräusch bereits aufwache letztens noch bei einer harmlosen fliege die mitten in der nacht in meinem zimmer hinhein flog oder ich müsste nicht einmal den wecker stellen und kann schon "während dem schlafen" und das selbst bei geschlossenem Fenster die Lautstärke drausen von der Stadt und der Natur so warhnehmen das ich erahnen kann welche uhrzeit wir haben so ist das bei mir das ich ohne ohrstöpseln keinen so wirklich guten schlaf habe.

Also kannst schon irgendwo froh sein hehe:) dir Alles gute!

Den ganzen Tag schlafen bei Krankeit? Ist das schlecht?

Hallo :) Ich fühle mich seid ca. 2 Tagen richtig matt und angeschlagen. Habe außerdem heftige Halsschmerzen. Heute kamen direkt nach 8 Stunden Schlaf starke Kopfschmerzen dazu und ich habe den ganzen Tag tief und fest geschlafen. Bin nur zum Essen oder Trinken aufgestanden, das allerdings nur ganz kurz. Inzwischen geht das mit den Kopfschmerzen und ich fühle mich etwas, wenn auch nicht viel, besser. Meine Frage nun: Ist das schlecht, wenn man tatsächlich den ganzen Tag schläft? Also bei Krankheit? Sonst schlafe ich nur 7-9 Stunden. Und die zweite Frage: Meint ihr ich sollte eine Weile wach bleiben, damit ich später schlafen kann? Oder soll ich einfach weiter schlafen, bis es mir wieder besser geht? Ist das normal, wenn man nichts tut außer zu Schlafen? Würde mich über Ratschläge sehr freuen.

...zur Frage

Angst bei Freund zu schlafen wegen Heimweh?

Hallo, ich schlafe morgen bei meinem Freund. Ich bin 16. ich freue mich eigentlich schon total, weil ich es mir sehr schön vorstelle bei ihm im Arm einzuschlafen und so. Wir sind jetzt auch schon ein halbes Jahr zusammen und meiner Meinung nach ist es dann auch nicht zu früh. Das einzige Problem an der Sache ist allerdings, dass ich totale Probleme habe irgendwo anders zu schlafen. Ich krieg immer Mega schnell Heimweh und geh dann auch meistens nach Hause. Ich hab ihm gesagt, dass er bitte nach mir einschlafen soll, weil meistens fängt das an wenn die andere Person schon schläft und ich wach liege. Ich mach mir einfach gerade total den Kopf und irgendwie will ich jetzt doch nicht mehr. Aber ich muss ja irgendwann mal woanders schlafen können... noch eine Frage: wär es peinlich mein Kuscheltier mitzunehmen? Ich weiß das ist komisch aber irgendwie ist das so eine Gewohnheit für mich :)
Habt ihr irgendwelche Tipps für mich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?