gibt es was positives an abtreiben

16 Antworten

Gründe gegen abtreiben sind schwer zu geben, aber Du solltest Dich vorher für ein Kind entscheiden. So ein Zufallsprodukt wie jetzt wird ewig ungeliebt sein. Immer wenn Dein Leben mal wieder schief läuft, wirst Du dem Kind zu verstehen geben, dass es ohne dieses Kind alles besser gelaufen wäre. Warte noch, bis Du eine Ausbildung hast, ein eigenes Leben, eine Beziehung, die Dir Sicherheit und Schutz, Liebe und Rückhalt bietet und dann entscheide mit dem Mann, dass ihr Nachwuchs haben wollt. Erst dann ist der richtige Zeitpunkt.

Hör auf jeden Fall sofort mit dem Rauchen auf, wenn Du Dein Kind wirklich liebst. Du kannst ja noch warten und wenn Du das Kind nicht behalten willst, kannst Du es in eine Pflegefamilie geben. Wenn Du dann alt genug bist, kannst Du es wieder zu Dir nehmen. Dann mußt Du es nicht töten.

Ich finde es total assi von Deiner Familie, daß sie Dich nicht unterstützen und wollen daß Du Dein Baby tötest.

Lasse dich nicht zu einem Abbruch drängen, den du nicht willst. Du hörst dich so an, als könntest du eine gute Mutter sein. Wende dich an das Jugendamt, welche Hilfen du bekommen wirst, wenn dein Baby geboren ist. Von deinem drogensüchtigen Freund solltest du Abstand nehmen. Es ist dir keine Stütze, kommt ja selber nicht mit seinem Leben klar und ist kaum in der Lage, ein Kind aufzuziehen. Hole dir Hilfe von ausserhalb. Vllt. kannst du dein Baby in Tagespflege geben, damit du deine Schule in Ruhe abschließen kannst. Wenn du ganz am Anfang etwas Alkohol getrunken hast, ist es nicht schlimm. Hätte es dem Ungeborenen geschadet, hättest du wahrscheinlich eine Fehlgeburt gehabt. Ich wünsche dir und deinem Kind alles Gute und ich glaube, dass du die richtige Entscheidung getroffen hast (denn das hast du ja im Grunde längst getan). Ich wünsche euch allzeit liebe Menschen an eurer Seite!

Was möchtest Du wissen?