Gibt es Vorteile, trotz Selbständigkeit in der gesetzlichen Rentenversicherung zu bleiben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hallo sonnemond07,

was für ein versorgungswerk? ärzte, architekten- und andere beinhalten auch einen berufsunfähigkeitsschutz und rentenzahlung.

grundsätzlich stelle ich die leistungen in der beratung gegenüber, deshalb kann ich in deinem fall diese frage nicht so nicht beantworten. mit der zahlung des mindestbeitrages um die 78 € erhälst du den schutz bei ewerbsminderung, fallende leistung, bis zum 65 lebensjahr, jedoch zu den definitionen der gesetzlichen rentenversicherung nach dem SGB VI. eine rentenerhöhung erzeugst du mit dieser zahlung nicht, dazu musst du freiwillige beiträge entrichten, das macht dann in der regel keinen sinn mehr.

ein guter makler ist aufgrund kostenpflichtiger programme in der lage dir diese gegenüberstellung zu geben.

beste grüsse dickie59

Dickie59 27.01.2013, 17:01

ergänzung, weil gerade unten gelsen:

ob eine kur , medizinische rehalbilitation angezeigt ist oder nicht, wird auf antrag zur erwerbsminderung/einschränkung geprüft!!! bitte nicht denken jederzeit - die zeiten sind seit 1992 vorbei.

dickie59

0

Wieso willst du in der gesetzlichen Rentenversicherung "bleiben", wenn du gar nicht dort versichert bist?

Der Mindestbeitrag lohnt sich wegen einer Erwerbsminderungsrente nur, wenn du vor 1984 schon 5 Beitragsjahre hattest und seit dem 01.01.1984 alle Monate mit rentenrechtlichen Zeiten belegt hast.

Richtig. Wenn notwendig, kannst du bei Beitragszahlung jederzeit zur Kur fahren. Mfg

Lissa 25.01.2013, 15:40

Falsch, das geht nur bei laufender Pflichtbeitragszahlung, hier war aber von freiwilligen Beiträgen die Rede.

Einen Reha-Anspruch hat man nur, wenn man 15 Beitragsjahre hat oder mit mindestens 5 Jahren, wenn eine Erwerbsminderung droht.

0

Was möchtest Du wissen?