Gibt es Vorschriften wie lange Kunstoff-Öltanks betrieben werden dürfen

5 Antworten

Der Schornsteinfeger hat Rechte und kann Euch Notfalls den Betrieb der Heizungsanlage untersagen. Informiere Dich lieber gründlich evtl. auch bei Heizungsfirmen....Vieleicht hilft das hier... http://www.hottenrott.de/heizoeltanks.htm

Ich denke eins der großen Probleme kann werden, das dich ein Fachmann, sprich Schornsteinfeger, auf einen Möglichen Defekt hingewiesen hat. Da kann dir im Schadensfall auch ne Versicherung nen Strick draus drehen. Persönlich glaube ich das GFK-Tanks länger als 30 Jahre halten. Neue Tanks sind zwar nicht allzu teuer, aber du mußt ja auch noch die fachgerechte Entsorgung der alten Tanks dazurechnen.

Der Schornsteinfeger ist definitiv kein Fachmann für die Öllagerung. Die sicherheitstechnische Beurteilung/Abnahme einer Tankanlage macht der TÜV. Ansprechpartner sind m.E. einerseits die Versicherung und die untere Baubehörde, die für das Genehmigungsverfahren von Tankanlagen zuständig sind.

0

Der Schornsteinfeger ist definitiv kein Fachmann für Tankanlagen. Er ist auch nicht weisungsberechtigt. Hat er Bedenken bezüglich der Sicherheit einer Feuerungsanlage, meldet er diese dem Bauamt und die werden dann tätig. Die sicherheitstechnische Beurteilung/Abnahme einer Tankanlage macht der TÜV. Zuständige Behörden sind das Bauaufsichtsamt und eventuell die Wasserbehörde (wenn dein Haus in einem Wasserschutzgebiet liegt). Das eine Versicherung aufgrund des Alters der Tanks erlischt kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Ich würde beim TÜV oder beim Bauamt nachfragen.

Was möchtest Du wissen?