Gibt es Vorschriften für Arbeitskleidung Anlagenmechaniker?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Algemeine reicht ein Bluman mit dem man nicht an gegenständen hängen bleibt oder es kann auch eine jeans sein zb geht auch fürs schweißen eine schweißerschürze Die s ist alles in den Sicherheitsbedingungem der berufsgenosenschaft geregelt zb turnschuhe sind tabu auser wen man den wagen fährt und sich zum arebiten die arbeitschuhe mit stahlkappe anzieht aber meistens wird ohne handschuhe gearbeitet zb beim löten... Wen du dich nicht daran hälst gibt es massive ärger mit erstens deinem arbeitgeber und dan mit der versicherungen aber es gibt leider auch schwachsinnige sachen wie das man in einer halle in der keine krähne oder sowas sind einen helm an der werkbank tragen soll. (so ist das im heizungsbau gewesen heute anlagenbauer!?)Sicherheitsbedingungen werden auch in der berufschuhle durchgenomen.

Welche Arbeitsschutzbekleidung zu tragen ist wird im Unternehmen an Hand der Gefährdungen ermittelt. Das Ganze geschieht im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung und ist abhängig von den Gefährdungen die vorliegen. In vielen Betrieben der Großchemie ist zum Beispiel flammenhemmende Kleidung vorgeschrieben und diese Kleidung haben dann auch Kontraktoren zu tragen. Schutzbrille und Handschuhe ebenfalls. Die Berufsgenossenschaften fordern die Gefährdungsbeurteilung von den Unternehmen und kontrollieren diese bei Betriebsbesichtigungen auch.

Was möchtest Du wissen?