Gibt es vom Amt finanzielle Unterstützung zur Selbständigkeit für Hochschulabsolventen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nicht für Hochschulabsolventen ohne Job? Aber bist Du dann nicht ebenfalls "arbeitssuchend"? "Arbeitlos" heißt das ja anscheinend nicht mehr - neudeutsch und politisch korrekt. ;-) Warst Du denn schon mal beim Arbeitsamt hast für Deinen konkreten Fall nachgefragt? Wir haben zufällig gerade eine Broschüre des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung (dort erhältlich) mit dem Titel "Ich mache mich selbständig - Hessen hilft dabei" vorliegen. Wenn schon kein sog. Existenzgründungszuschuss gewährt würde, dann gäbe es aber vielleicht ein Mico-Darlehen oder auch ein Startgeld. Hier mal ein paar Links zum Weiterlesen, die dort genannt sind:

hmdf.hessen.de, arbeitsagentur.de, change-online.de, existenzgruender.de, nexxt.org, kfw-mittelstandsbank.de, bmwa.bund.de, franchise-portal.de .

Viel Erfolg!

Du kannst, wenn deine Firma nichts abwirft, deinen Unterhalt durch "Hartz IV" abdecken, denn u.U. wärest Du dann "Grundsicherungsberechtigt". Für Hochschulabsolventen gibt es bestimmte Start-Up-Programme. Manche Bundesländer und Regionen bieten preiswerte Infrastrukur in Unternehmens- bzw. Grünerparks... Dort kriegst du sicherlich auch gute Tipps sowie weitere adressen. Kammern und RKW haben auch manchmal eine gute Beratung, geben aber kein Geld. Das gibt es ggf. von der KfW.

Antworten zur Finanzierung, Versicherungen, Alterssicherung usw. findest Du auf dem Existenzgründungsportal des BMWi (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie)

http://www.existenzgruender.de/index.php

ich habe keine Ahnung, aber vielleicht kannst Du hier Informationen bekommen:

http://www.sido.org/modules/info/index.php?id=3:59

Was möchtest Du wissen?