Gibt es Menschen, die eine lange Zeit massiv gemobbt wurden und in der Zeit auch niemanden als Freund/Freundin hatten?

11 Antworten

Hallo, 

ich (17, bald 18) wurde ab der 5ten Klasse massiv gemobbt. Schulwechsel brachte nicht sehr viel. Nach dem Schulabschluss auf offener Straße immer noch. Habe mich daher eher weniger nach draussen getraut. Und ja ich habe meine Tiere vergöttert, die Menschen verabscheut. Wenn man meine gaanz alten Antworten liest, dann kann man auch gut erkennen das ich manchmal sehr unhöflich war. Vor allem wenn es um Tiere ging. Freunde hatte ich auch nicht wirklich, zumindest keine Guten - es wurde hinterrücks gelästert und mir absichtlich geschadet. Auch so das leider schon Tiere drunter leiden mussten... 

Tiere waren wirklich das, was mich am Leben hielt und damals auch das Einzige was ich lieben konnte, weil es mich auch als einziges so akzeptierte wie ich bin. Heute denke ich etwas anders darüber, da mein Leben sich verändert hat. Ich habe über´s Internet einen netten jungen Mann kennengelernt, sind zusammen gekommen und auch relativ schnell zusammengezogen (ich zu ihm). Es ging da wo ich bis vor 3 Monaten noch lebte einfach nicht mehr... 

Aber das hat mich gerettet. Ich habe seitdem auch keine depressiven Phasen, Albträume o.ä mehr. Ich kann auf die Straße gehen ohne Angst zu haben. Es war schon an den Besuchswochenenden der reinste Genuss zu wissen, dass mich hier keiner kennt und mir schaden kann. Leider hinterlässt sowas aber auch Narben, die bleiben. 

Ich würde deiner Freundin raten sich einen Psychotherapeuten, der analytische Psychotherapien durchführt, zu suchen. Und einfach von vorne anzufangen. Das geht, wenn sie nun Ruhe und Menschen hat, auf die sie sich verlassen kann - wie Dich! :) 

Alles Gute für deine Freundin! 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Ganz ehrlich. Ich wurde mindestens 6 Jahre lang intensivst gemobbt und wollte meistens nur Zuhause in meinem Zimmer sein und meine Ruhe haben. Momentan geht es einigermassen seit 3-4 Jahren aber jedes mal wenn jemand die alten Themen wieder erwähnt bin ich manchmal Tagelang davon fertig. Es hat auch einen Hintergrund warum ich so gemobbt wurde. Das erzähle ich jedoch nur wenn es euch wirklich interessiert weil ich finde es nicht so toll aber vielleicht wäre es dann verständlicher für euch. Was ich auf jedenfall sagen kann das sich dann die meisten beim Mobbing anschliessen um nicht uncool zu sein oder sogar selber gemobbt zu werden. Damals versteckte ich mich oft in meinem Zimmer. Ich hatte damals eine Freundin jedoch wurde sie gemobbt weil sie mit mir herum gegangen ist

Depressive Menschen sind zuweilen schwer zu ertragen. Ihre Gefühle schwanken extrem, wenn sie ein Hoch haben, wollen sie die ganze Gesellschaft lautstark dominieren, wenn sie ein Tief haben, sitzen sie isoliert irgendwo herum und machen ein Gesicht, als ob sie alle anderen hassen.

Das erträgt man eventuell, wenn man den Menschen liebt (wie z.B. ich meinen Stiefsohn), wenn einem der andere aber fremd ist, ist man nicht bereit, sich sein Leben durch ihn vermiesen zu lassen. Und in der Pubertät, also unter Kindern, kommt es eben dann oft zu Mobbingaktionen, was die Situation noch verschärft.

Was möchtest Du wissen?