Gibt es viele gebürtige Deutsche in Frankfurt am Main oder ist es fast eine Stadt der Migranten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Frankfurt ist gut zum Leben. 

Und die "gebürtigen Deutschen" sind immer noch in der Mehrheit ;-):

https://www.frankfurt.de/sixcms/media.php/678/06_Ausl%C3%A4ndische_Einwohner2014.pdf

Zum Thema Kriminalität schreibt die Frankfurter Rundschau am 17. März 2014:

"Häufig wird übersehen, dass es vor allem der Tatort Flughafen ist, der für Frankfurt in der Statistik negativ ins Kontor schlägt, während beispielsweise die am Flughafen München begangenen Straftaten (zumeist sind es Verstöße gegen das Aufenthalts-, Asylverfahrens- oder Freizügigkeitsgesetz) nicht in die Statistik der bayerischen Hauptstadt einfließen. ...

Vergleicht man gezielt Delikte, bei denen Dritte zu Schaden kommen, so ergibt sich ein realistischeres Bild von der Gefährlichkeit Frankfurts. Bei der Gewaltkriminalität lag die Stadt 2012 auf Rang 9, bei Vergewaltigung auf Rang 27, bei schwerer und gefährlicher Körperverletzung auf Rang 12 und bei Straßenkriminalität auf Rang 15."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vitaly1989
08.12.2015, 09:12

Danke!

1

Die meisten "schönen Ecken" sind ja zu Zeiten abgerissen worden, als unser "Außenjoschka" noch als Taxifahrer dort gearbeitet hat. Ob du den "URFRANKFURTER" Kaya Yanar als "Migranten bezeichen möchtest, weiß ich ja nicht. Ich vermute, dass er aus dem Gallusviertel stammt. Ich habe ein paar Jahre in der Gegend gelebt, aber zum Glück konnte ich in Richtung Hanau ausweichen. (Maintal)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Ich lebe in Frankfurt, ja hier sind viele ausländische Mitbürger, aus verschiedensten Ecken der Welt, aber ich sag mal so, wenn ein Mensch mir mit Respekt und Höflichkeit gegenüber tritt dann mach ich das auch, denn das zählt in 1 Linie.
Aber zu deiner Frage, ja sofern man es beobachten kann gibt es viele ausländische Mitbürger, leider auch viele idioten darunter vielleicht sogar mehr idioten als in einer etwas kleineren Stadt. Aber genauere zahlen kann ich dir nicht nennen.

Liebe Grüße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vitaly1989
08.12.2015, 02:05

Danke!

0

Ich verstehe den Zusammenhang zwischen dem Fragetitel und der Beschreibung nicht. Ist es eine Stadt, in der man schlecht lebt, wenn dort viele Migranten leben? Oder ist sie schlecht, wenn die meisten Deutsche sind? Das sind doch zwei völlig verschiedene Fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vitaly1989
08.12.2015, 02:04

Eine Stadt, wo es viele Migranten gibt, ist gefährlicher zum Leben. Die Deutschen sind am meisten friedlich und folgen Gesetze.

0
Kommentar von Calioniel
08.12.2015, 02:07

Mit solchen Aussagen wäre ich im Internet bisschen vorsichtig. ^^ Aber ja, so wie ich das beobachten konnte leben ziemlich viele Ausländer on Frankfurt. und es passiert auch recht viel, tut es aber auch in anderen Städten.

1

die originalen Hessen lassen sich nicht unterdrücken, denke ich;

Sie waren länger da (ich mag sehr die hessische Kultur <3 ^^)

Ein paar Immigranten gibt es wohl in jeder Stadt schon, wird irgendwie aufdiktiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vitaly1989
08.12.2015, 02:12

Danke!

0

Deutsche ? --- Anhand des unverständlichen Gebabbels "ei, Karl..."

ist zu befürchten, daß sich FFM fest in der Hand der HESSEN befindet....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?