Gibt es Vertrauensübungen für Hunde

4 Antworten

Hast Du schon einen erfahrenen Trainer für Hund und Halter gefragt?

Nein, ich dachte ich frage erstmal hier

0

youtube > hundetraining vertrauensübung

Ich halte Dich für intelligent genug damit versorgt zu sein.

Ich habe mehrere Hunde vom Tierheim gehabt. Besonders beeindruckt hat mich ein wohl siebenjähriger Mischling welcher nach wenigen Tagen bei mir die Kontrolleurin des Tierheims aggressivst begrüßte. Sie durfte nicht mal in die Nähe der Wohnungstür kommen. Dabei war dem Hund wirklich so manche Heilung dort zuteil geworden. Was also mag ihn veranlasst haben so zu reagieren? Ich schätze, mir war einfach klar wer Rudelführer ist. Ich musste also weder laut werden noch schon in den ersten Tagen große Forderungen stellen. Ich habe einfach mehrmals täglich Gassi angeboten gehabt bis zu diesem Zeitpunkt, zwei Mal täglich Futter wegen der besonderen "Körperfülle" und selbstverständlich Wasser. Draußen waren wir bis dahin mit der langen Leine. - Nun gut. Auch Hunde sind verschieden.

Die längste Zeit benötigte ein Hund welcher mich aber wohl durchaus schon lange vorher mit Leib und Leben verteidigte wenn er sich einbildete dies sei nötig. Hier lagen vor allen Dingen frühkindliche Psychotraumata vor. Er war schlicht viel zu früh durch zu viele Hände gegangen welche jeweils widersprüchlich zueinander Anforderungen an ihn stellten mit so gut wie keiner Geduld. Es dauerte also entsprechend länger bis ein Besuch beim Tierarzt ohne Verkrampfungen jeglicher Art ablief.

Die erste Vertrauensübung ist, deinem Hund die Ohren,das Mäulchen und die Pfoten kontrollieren zu dürfen oder wenn du ihn in gefährlichen Situationen schützt aber auch bestärkst sie zu überwinden ;-)

Also Anfassen darf ich ihn überall und über Brücken Bäche oder Baumstämme geht er auch mit mir

0

Was möchtest Du wissen?