Gibt es Verhaltensvorschriften für Fahrprüfer?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Na, willkommen im Club, bin nämlich auch mit 18 zweimal durch den FS gerauscht...

Meine Prüfer waren auch ziemlich "emotional unterkühlt" und man hatte von Anfang an das Gefühl: die schafft das niemals, ich konnte das auch regelrecht spüren.

Der dritte Prüfer war okay, der hat von seinem Moped erzählt, von seiner ersten Frau, was er Mittags noch gegessen hatte. Wie ich da eingeparkt hab, das hat der gar nicht registriert (mein Fahrlehrer hat nur mit den Augen gerollt...)

Als ich vor 8 Jahren meinen letzten Schein gemacht hab, war´s dann wieder ganz anders: da war ich auch schon knapp 27, also auch nicht mehr "die Jüngste" im Bunde. Entsprechend hab ich auch rausgegeben, wenn die Herren wieder mal unnötige Witze über die Damenwelt gerissen haben. 

Ich denke, dass diese Herren Prüfer sich durchaus bewusst sind, welche Macht sie haben und das manchen Prüfling auch spüren lassen. 

Was soll ich dir raten? Sei selbstbewusst und deiner Sache sicher und lass dich nicht verunsichern, konzentriere dich auf deine Aufgabe und schau lieber einmal zu viel in die Spiegel als zu wenig.

Das schaffst du schon, ich halt dir die Daumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na das aussehen der Prüfer sind halt auch nur Menschen. Viele die mich kennen sagen auch du bist ein Sturer Norddeutsche, weis  aber, das ich im Herz und Gewissen immer in den Spiegel sehen  kann. Auch seht ich immer
mit allen eine  Lösung zum Guten möchte.

Ich war im Prüfungsausschuß für Azubis der IHK. Durch meine Notengebung ist keiner durchgefallen. Wohl hab manchmal zu den anderen Prüfern gesagt, Na, ja, die haben eine Feier vorbereitet, aber eigentlich müssten die uns einladen.(Im Spaß )

Der Prüfer ist vielleicht nicht jeden Tag gut drauf aber bin nicht dabei gewesen aber dein Fahrlehrer kann mit Sicherheit sagen, was er für eine Meinung hat, aber der hüllt sich wohl in Schweigen.

Mit freundlichem Gruß

Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hatte einen sehr netten und angenehmen Fahrprüfer. Hat mit dem Fahrlehrer geredet, sich über Kollegen und seinen Job erzählt, ab und an auch mal Witze gemacht, damit die Stimmung besser wird.

Ich kann mir vorstellen, dass die Prüfer das teilweise extra machen, weil man ja unter Stress zum Beispiel nochmal ganz anders fährt. Ich würde es einfach nicht so an mich rangehen lassen, dein Ding durchziehen und mich auf die Straße konzentrieren.

Viel Erfolg beim nächsten Mal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich fand meinen Prüfer auch eher kalt. Dachte mir aber ich muss ja kein Bier mit ihm trinken gehen. Mir war er eher egal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von manutdfan
06.02.2017, 17:36

Klar, aber steckt da vllt ein Modell dahinter? Du musst ja auch bedenken dass viele Prüflinge nervös sind und das Selbstvertrauen auf eine starke Bewährungsprobe gestellt wird. Klar gibt es Menschen bei denen das nicht zieht aber ich rieche da schon einen finanziellen Hintergrund.

0

Was möchtest Du wissen?