Gibt es veganen Strom?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wie definiert man denn dann den veganen Strom?

Ohne dass je ein Tier daran beteiligt ist oder zu Schaden kommt, dürfte  Stromerzeugung wohl kaum möglich sein. Selbst fossile Brennstoffe basieren zwar auf abgestorbenen, aber nun mal pflanzlichen wie auch tierischen Verfallsprodukten.

Keine Wind- oder Wasserkraftanlage wird es schaffen, Vögel oder Fische zu 100% vor dem Unfalltod zu bewahren.

Und wie schafft man es, rein pflanzliches Biogas zu verbrennen, ohne bei der für die Verbrennung notwendigen Luftzufuhr auch mal hier und da den in der Luft liegenden methanhaltigen Furz einer Kuh mit zu verheizen?

wenn er nur aus biomasse(mais) ist ja,sobald gülle dabei ist nein.dein problem er kommt aus der steckdose,welchen mix du da bekommst hast keinen einfluss

Real kaum möglich bei Wind und Wasserkraft kommen oft Tiere Vögel/Fische in Lebensgefahr.Auch bei der Photovoltaig ,bei Herstellung Aufbau und Berieb istr es nicht sicher.Konvensionelle Herstellung ist da wegen Umweltbelasstung auch nix.Möglich zu machen wäre es aber schon.

LG sikas

Das gibt es zum Glück nicht . Und wird es auch nie geben .

Du hast wohl eher meine gerade geschriebene Antwort zu einer anderen Frage gelesen. Wäre schon ein großer Zufall wenn du die Frage gerade jetzt stellst. Ja, es gibt veganen Strom. Das einzigste was nicht vegan wäre ist wenn der Strom aus Gülle und Mist gewonnen wird, der wird nämlich zum Teil in Biogasanlagen verheizt. Aus Biogas kann man auch Strom machen.

Peppie85 03.07.2017, 15:18

veganer apfelsaft, das kann ich ja noch verstehen, wenn die brühe nicht mit gelantine, sondern mechanisch gefiltert wird. aber veganer strom?

ich meine wie soll sich das definieren? bei braunkohle z.B. werden ja "nur" ganze landstriche umgegraben. aber auch hier werden diverse tiere vom maulwurf bis zum regenwurm ggf. auch vom schaufelradbagger "gefressen"

wie viel tier darf denn in einem veganen produkt wirklich drin stecken? und was bitteschön ist mit biomasse? ich meine für milch und käse werden kühe gemolken. aber bei gülle? sie sch... doch von selbst, und dann sollte es doch egal sein, was mit der gülle passiert.

ich will jetzt nichts generell gegen veganer sagen, aber irgendwo finde ich hakts aus.. vor allem bei den trendveganern. die sitzen dann z.b. auf ihrer coutch, surfen mit ihrem ipad, für das kinder in columbien mit bloßen händen nach lithium buddeln, bestellen übers internet in einem vegiestore irgendwelches "vogelfütter" und regen sich dann noch darüber auf, dass die post es nicht auf die reihe kriegt, das zeug mit einem E- Auto auszuliefern, für das noch mehr kinder  nach noch mehr litihum buddeln müssen.

lg, Anna

3
electrician 03.07.2017, 16:41
@Peppie85

Anna, das ist preisverdächtig! Bissig, aber treffender geht's kaum.

2
mulano 03.07.2017, 15:51

Die Kühe sch***** sowiso, so weit so richtig. Wenn nun aber Strom bezogen wird der mit Hilfe von Kuhdung hergestellt wurde, dann nennt man das Quersubventionierung. Dadurch unterstützt man die Haltung und Ausbeutung (Milch) von Kühen. Kühe geben auch sowiso Milch könnte man sagen. Stimmt aber nicht, Kühe geben nur Milch wenn sie ständig geschwängert werden. Als "Nebenprodukt" entstehen dann Kälber die der Fleischindustrie zukommen, und diese will man als Veganer ganz sicher nicht unterstützen.

0
Omnivore14 03.07.2017, 20:57
@mulano

Als "Nebenprodukt" entstehen dann Kälber die der Fleischindustrie zukommen, und diese will man als Veganer ganz sicher nicht unterstützen.

Koooomisch, die Kartoffeln, welche mit dem selben Mist gedüngt wurden, zieht ihr euch aber rein?

Ihr habt einfach KEINE Ahnung von Landwirtschaft! Glaubt es aber zu haben, weil euch die Veganerlobby 16kg-blöde Thesen ins Ohr setzt.

Kein Wunder, dass Veganer keiner ernst nimmt!

0
mulano 03.07.2017, 22:51

Omnivore14 dich nimmt auch niemand ernst. 😏

0
Omnivore14 03.07.2017, 23:31
@mulano

Aber sicher. Hinter mir stehen genug Leute. Mehr als hinter dieser esoterischen und ungesunden Ernährungsideologie namens "vegan"

0
mulano 03.07.2017, 23:35

Ohne diese ständige Propaganda gäbe es weniger Fleischesser.

0

Ich glaube eher, dass veganer Strom aus natürlicher Existens bevorzugen statt Atom etc.

Nein. Strom wird über Kupfer geleitet. Und für Kupfer wird in der raffination Knochenleim als Hemmstoff verwendet.

Es gibt keinen veganen Strom!

mulano 03.07.2017, 22:54

Kupfer ist nur die Leitung wo der Strom durchfließt. Zur Stromerzeugung sind tierische Produkte nicht notwendig. Und komme mir jetzt nicht mit Erdöl ist aus Tieren entstanden.

1
Omnivore14 03.07.2017, 23:29
@mulano

Ach...und aus was ist so ein Kraftwerk gebaut? Aus Zucker oder wie?

Selbst wenn man bedenkt, was Kohle, Wind und Wasserkraftwerke alles für Tiere tötet, dann kann Strom nicht ideologisch vegan sein.

Also hört auf Strom zu nutzen! Wegen euch müssen Tiere sterben! Wollt ihr das?

0
mulano 03.07.2017, 23:32

Iss weniger Fleisch da tust du 1000mal mehr für die Tiere.

0
Omnivore14 03.07.2017, 23:36
@mulano

Ich denk nicht dran. Außerdem erhebe ich ja keinen Anspruch "kein Tier zu töten".

Ihr schon. Und Strom nutzen ist NICHT vegan! Also seid endlich konsequent und schaltet alle eure elektrischen Geräte aus! Wegen dir müssen Tiere sterben. Willst du das?

0

Was möchtest Du wissen?