Gibt es Unterschiede zwischen dem MS Office für Windows und der Version für den Apple?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Was die Bedienung angeht: Ja. Auf dem mac ist sie dem Mac Look&Feel angepasst. Was die Dateiformate und die Weiterverarbeitungsmöglichkeiten angeht: nein. Allerdings kann der Mac aus Word & Co direkt pdf's erzeugen, das geht beim Windows nicht. Eine auf auf dem Mac erzeugte Office-Datei ist auf einem Windowas-PC genau so zu lesen und zu bearbeiten wie ein auf dem PC erzeugte Datei auf dem Mac. Dennoch wichtig: Macs können Windows-formatierte Medien wie CDs, USB-Sticks oder (wenn noch vorhanden) Floppies lesen und beschreiben. Windows PCs können keine Mac-formatierten Medien lesen und beschreiben. (Was nicht für Microsoft spricht...)

Da spricht ja der echte Mac-Fan....

Auch wenn ich nur notgedrungen zur Windowsfraktion gehöre und persönlich andere Plattformen vorziehe, muss man aber noch was gerade stellen.

Die PDF-Funktionalität kommt nicht von MS-Office sondern vom System. Es gibt auch unter Windows eine genial einfache Möglichkeit PDF-Dokumente (kostenlos) zu erstellen (auch aus Word, Excel & Co.). Diese Dokumente sind dann auch zwischen den verschiedensten Betriebssystemen portabel. Was die Lesbarkeit von Medien angeht wäre ich auch vorsichtig. Es gibt zahlreiche Tools, die so ziemlich jedes Byte von einem Datenträger (egal welcher Art) rauskitzeln. Die Frage ist dann eher, was man damit macht? Es gibt auch zig Dateien, die unter MS erzeugt wurden und auf einem Mac überhaupt nichts bringen, weil dieser damit nichts anfangen kann (auch wenn er sie lesen kann). Gleiches gilt natürlich für die Gegenrichtung.

Zur Ursprungsfrage: da gebe ich dir Recht. Look&Feel sind anders, die einzige Gemeinsamkeit ist das gleiche (portable) Dateiformat.

0
@benutzer27

Ich schrieb Word & Co, weil ich mit dem Co andeuten wollte, dass das keine MS-Funktion, sondern eine MAC OS-Funktion ist.

0

Was möchtest Du wissen?