Gibt es überhaut Synonyme?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei diesen kleinen Feinheiten der Unterschiedlichkeit, die du da meinst, kommt das persönliche Empfinden zu einem Wort mit hinzu. Je ausgeprägter das Wortverständnis einer Person ist, desto eher werden solche feinen Nuancen wahrgenommen. Da ist vieles auch subjektiv. Es hängt auch davon ab, in welchem Kontext einem bestimmte Worte am häufigsten begegnen.

Dann werden unterschiedliche Worte in verschiedenen Regionen unterschiedlich gebraucht. Im Norden sagt man eher 'sehen', umgangssprachlich auch 'gucken' und in Berlin 'Kieken', im Süden eher 'schauen'. Alle meinen das selbe, sehen als Fähigkeit der Augen.

Gaffen und glotzen sind beides Synonyme zu sehen. Aus meiner subjektiven Sicht impliziert gaffen, einen Ablauf oder Vorgang mit perfidem Interesse beobachten (Folgen eines Unfalls, eine Hinrichtung ...); glotzen ein einfältiges Betrachten ohne zu begreifen, (ähnlich einer Kuh am Zaun).

Unsere Wortwahl bleibt aber gerade erst dadurch etwas ganz individuell persönliches. Wollte der Duden alle erdenklichen subjektiven Interpretationen zu allen Worten erfassen, würde er extrem unhandlich, unübersichtlich und dennoch nicht hilfreicher.

„Ich habe bisher noch keine zwei Wörter gefunden, die wirklich 100 prozentig das Gleiche aussagen. Also dürfte es doch eigentlich gar keine Synonyme geben, oder wie seht ihr das?“

Z.B. die Wörter der jeweiligen folgenden Wortpaare besitzen dieselbe Bedeutung, sind also synonym. (Wörter, die synonym sind, müssen in jeder Äußerung, in der sie verwendet werden, austauschbar sein.)

Hautarzt – Dermatologe

Apfelsine – Orange

Früchte – Obst

Brötchen – Semmel

erhalten – bekommen

gehen – laufen

reden – sprechen

eng – schmal

u.v.m.

Am Beispiel „Brötchen – Semmel“ lässt sich sehr gut veranschaulichen, weshalb wir dennoch oft der Meinung sind, dass es Bedeutungsunterschiede gäbe:

Die Verwendung von Semmeln im norddeutschen Raum wäre unüblich und in einer bayerischen oder österreichischen Bäckerei der Normalfall. Es gibt bezüglich des Sachverhalts keinen Unterschied zwischen: „Ich hätte gerne zwei Brötchen.“ und „Ich hätte gerne zwei Semmel.“

laufen = rennen

0

Echte Synonyme im Sinne von ,,austauschbar" sind sehr selten, aber es gibt sie; besonders im Falle von Fremdwörtern. Medikament und Arzneimittel sind austauschbar. .

Synonyme (von altgriechisch συνώνυμος synōnymos „von gleichem Namen“ bzw. dem hiervon abgeleiteten Substantiv συνωνυμία synōnymía „Gleichheit des Namens“; bestehend aus σύν syn „zusammen“ und ὄνομα ónoma „Name“) sind sprachliche oder lexikalische Ausdrücke und Zeichen, die den gleichen oder einen sehr ähnlichen Bedeutungsumfang haben. Die Beziehung zwischen Synonymen wird Synonymie, auch Homosemie genannt und stellt eine wichtige semantische Relation dar, die von anderen Sinnrelationen abzugrenzen ist.

Insbesondere können verschiedene Wörter synonym zueinander sein, d. h. sie besitzen in allen Verwendungskontexten die gleiche Bedeutung.

Defintition.

Es wäre nett gewesen, wenn du deine Quelle angegeben hättest.

2

Deine Definition von "Synonym" ist zu eng. Schau dir bitte die Definition im Duden an.

Damit ist das Problem vom Tisch.

Gruß, earnest

Duden ist ein Orthografie-Anleitung; kein Definitions-Lexikon. Die Definitionen im Duden sind für den Alltag (vielleicht) brauchbar, für eine präzise Betrachtung zu grob.

0
@ulrich1919

Für GF reichen sie - nach meiner Schätzung in 99% der Fälle - allemal. Schau am besten mal selbst in den Online-Duden und probiere es aus.

0

Was möchtest Du wissen?