Gibt es überhaupt Paradoxa wenn Zeitreisen sowieso nicht möglich ist?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

"Zeitreisen" im Sinne von "ich schaue mal nach wie mein Urgrossvater gelebt hat" oder "ich schaue nach, wie meine Urenkel, in der Zukunft leben werden"  sind nicht möglich.

Man kann zwar "in die Vergangenheit sehen" ... wenn man in den Himmel schaut. Die ganzen Sterne dort, sind lediglich "Projektionen" von einem Zustand, wie er vor Jahrhunderten- Jahrtausenden gewesen ist ... da ist kein Stern mehr dort wo du ihn siehst. Aber wenn du jetzt mit einem sehr schnellen Raumschiff, was "Überlichtgeschwindigkeit" fliegt, zu so einem Stern fliegen würdest, dann würde sich sein Bild verjüngen. Aber eben nur das Bild. Das ist so wie wenn du dir einen Film mit dem Inspektor Columbo anschaust ... der zeigt auch einen Zustand in der Vergangenheit an ... dort läuft der Columbo noch rum, inzwischen ist der tod.

Paradoxe sind nur scheinbar paradox.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Paradoxon hat ja nicht zwingend mit Zeitreisen zu tun, es ist ein semantisches Konstrukt, eine Information, die sich in sich selbst widerspricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwer zu beantworten :)

Ich habe aber auch eine Buchidee. Laut einigen Tech-Milliardären sowie Studien seit 2010 gibt es diese idee, dass wir nur in einer Computersimulation leben.

Die Geschichte geht um einen Jungen hacker, der es schafft sich in diese Simulation einzuhacken um sein Leben zu verbessern und versucht aus dieser Simulation auszubrechen, was aber auf widerstand von den "Meistern" stößt, die mit aller Macht versuchen ihn auszuschalten.

Da kann man dann bestimmt auch Zeitreise einbauen. Schließlich ist eine Simulation prizipiell auch eine Zeitreise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fretto
15.10.2016, 02:38

Die Geschichte erinnert mich stark an Neo von Matrix.

Jedenfalls gibt es in der Physik ob diese "Realität" nur eine Art Hologramm ist.

-

0

Was möchtest Du wissen?